Katze, Freigänger oder lieber Wohnungskatze

10 Antworten

lass ihn jetzt ein paar wochen drin, damit er sich an dich gewöhnt. dann machst du das fenster oder die tür auf, und lässt ihn mal gucken. der wird jeden tag ein stückchen weiter gehen.

wir wohnen an einer kleingartensiedlung, also ziemlich ruhig, aber auch verkehr. aber deswegen lasse ich meine katzen doch nicht drin.

die wissen schon ob sie über die strasse gehen können oder nicht. und mein kater läuft die 500 meter zur hauptstrasse eh täglich. der bekommt dort irgendwo nämlich seine extraportion fressen. du kannst also noch so ländlich wohnen

und wenn doch mal was passiert, dann ist das halt so. ja hört sich hart an, aber soll ich sie deswegen einsperren oder an der leine führern? nein

ach lass ihn mit ca. 5-6 monaten kastrieren, sonst kannst du dich auf wochenlange spaziergänge einrichten.

Danke, ja ich werde ihn auf alle Fälle kastrieren lassen und bis dahin werde ich mich entscheiden, obwohl, ich hab mich eigentlich fast schon entschieden. Er soll Freigänger werden......Irgendwie fühlt sich das besser an, auch wenn ich dann einfach Angst habe, aber er ist ein Kater und soll auch einfach unterwegs sein können. Wenn ich den ganzen Tag in der Wohung wäre, würde ich auch durch drehen. Eine zweite Katze kommt nicht in Frage und daher muss er wohl Freigänger werden. Ich denke , ich kann ja keine zweite Katze ersetzen. Bin ein Mensch. Schönen Sonntag euch allen.

1
@tawamaus

Wenn Er in der Wohnung bleiben sollte, dann besorge Ihm eine Gefährtin. Zu zweit lebt es sich auch für Katzen besser !

0
@tawamaus

sehe ich auch so.sollen wir menschen denn unser leben lang in ner wohnung eingesperrt bleiben nur weil draussen was passieren kann?

0
@lovejam

sechs jahre nach beantworten nun dein kommentar....besser spät als nie was ;-))

0

EINE katze in wohnungshaltung geht nicht. punkt. wenn du ihn in der wohnung behaltne möchtest sollte er schnellstens nen freund bekommen.. dann gehts aber auch problemlos.

wenn er allein bleiben soll muss er raus. von der straße würd ich fernbleiben. er soll sich gar ned dan gewöhnen dort rumzulaufen.

Danke, ja so sehe ich es irgendwie auch. Danke für alle eure Antworten, aber ich denke schon auch, dass ich mit ihm erst mal oft an der Leine rauß gehe und nicht in die Nähe der Straße gehe, dass er davor einfach den Respekt behält. Er ist so quirlig und muss einfach irgendwann rauß, dass liegt einfach in der Natur der Katzen. OK habe ja noch eine gewisse Zeit um mir noch mehr Gedanken zu machen. Ab wann habt ihr eure Katzen denn raußgelassen? ( nach der Eingewöhnungszeit im Haus und mit Katzenleine draußen???)

0

Hallo , also ich habe Bekannte die haben Wohnungskatzen und ich habe welche die sind Freigänger. Es kommt auch drauf an wo du wohnst ,ich zum Beispiel wohne an einer Straße die sehr befahren ist und meine Nachbarin hat 2 Katzen die sind gewohnt drinne zu bleiben .Aber eine andere Nachbarin die hat eine Katze die macht dich wahnsinnig wenn sie nicht rauß kommt.Ich denke mal das du dies selber wissen mußt ob oder ob nicht.Vieleicht kann man auch mit einer Katze trainieren was die Straße anbelangt.Würde ich mich mal bei Fachleuten informieren.Alles gute für dich und deine Katze LG Rolsilein

Wohnungskatze im Garten

Ich wohne gerade in einer Wohnung, ziehe jedoch demnächst in ein Haus mit Garten. Das Problem ist, dass meine Katze noch nie draußen war, da ich gerade im 3ten Stock wohne. Direkt vor dem Garten ist eine befahrene Straße. Da ich oft von überfahrenden Katzen höre, habe ich natürlich Angst. Mein Gedanke wäre, meine Katze an eine Leine zu gewöhnen und wenn sie dann raus will, leine ich sie an, mache die Leine irgendwo fest, und dann habe ich die Gewissheit, dass sie nicht auf die Straße rennt. Doch ich weiß nicht, ob meine Katze da mitmacht, da sie noch nie eine Leine anhatte. Was haltet ihr davon? Wie würdet ihr das machen? Wird meine Katze eigentlich raus wollen oder nicht? Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Kann man Freigängerkatzen wieder zu Wohnungskatzen machen?

Hallo Katzenfreunde! Durch einen Wohnungswechsel werden meine beiden Kater leider nicht mehr die Möglichkeiten haben, rauszukommen. Meine neue Wohnung liegt im 2. OG und hat nur noch einen Balkon (welchen ich absichern werde mit einem Katzenschutznetz). Wie sehen meine Chancen aus? Werden meine beiden Tiger sich umstellen können oder muss ich mich auf künftigen Terror gefasst machen? Habt Ihr Tipps, wie ich die Veränderung für beide so schonend wie möglich gestalten kann?

Vielen Dank für Eure Antworten.

Lavendula

...zur Frage

Katzenleine ja oder nein?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe einen 4 Jahre alten kastrierten Kater. Er ist eine Fundkatze, bzw er wurde ausgesetzt! Ich habe ihn seit ein paar Tagen in meiner Wohnung. Er ist super reinlich, kennt schon alles, liebevoll und total verschmust. Eine perfekte Katze. Allerdings will er ständig raus. Habe das einmal probiert aber dann war er direkt weg und nach fast 2 Stunden suchen fanden wir ihn ein ganzes Stück meiner Wohnung weg. Ich würde ihn gerne als reine Wohnungskatze halten, da ich auch an einer befahrenen Straße wohne. Nur miaut er den gaaaanzen Tag und will raus. Also was tun? Mit einer Katzenleine spazieren gehen, ihm die Gegend zeigen? Oder ganz drin lassen? Ich denke er gewöhnt sich nicht gleich dran...

Bitte um Rat!

...zur Frage

Meine Katze wirkt unruhig. Fühlt sie sich eingesperrt?

ICh bin ja vor kurzem umgezogen. Seit 2 Wochen ist meine Katze bei mir. Sie ist voll offen, begrüßt neue Menschen und schmust sogar mit denen. Auch mit mir kuschelt sie, aber in der anderen Sekunde wirkt sie so schläfrig und unruhig. Vorher war sie eine Draußenkatze und ich wollte jetzt versuchen sie drinnen zu halten. Natürlich lass ich sie raus, wenn sie will, aber ich bin mir so unsicher. Weil sie ja nicht die ganze Zeit vor der Eingangstür hockt und miaut, sondern mitten im Raum. Ich habe schon versucht mir ihr zu spielen und sowas, aber sie schläft fast 20 Stunden am Tag. Ich glaube die Situation tut ihr nicht gut. Wie seht ihr das? Soll ich sie vielleicht zurück zu meinen Eltern bringen oder rauslassen?

...zur Frage

Wohnungskatze an Freigänger Katzen gewöhnen?

Guten Abend ihr Lieben

Ich bin seit einem halben Jahr in Deutschland für ein Praktikum und habe mir hier eine Katze geholt, die hier aber eine reine Wohnungskatze ist. In 3 Monaten gehe ich mit ihr zurück in die Schweiz zu meinen Eltern. Dort haben wir bereits 2 Katzen die aber uneingeschränkten Freigang (Katzenklappe) haben.

Wüsstet ihr, wie ich meine Wohnungskatze am besten einleben kann, ohne dass sie direkt abhaut und nie wieder kommt? Soll ich die Klappe mal für einen Monat für alle abschliessen?

Danke und Liebe Grüsse :)

Anja

...zur Frage

Katzenleine gut oder schlecht?

Hallo Leute!:-) Wir haben seit kurzem ein neues Familienmitglied. Es ist eine 13 Wochen alte Katze! Nun eigentlich soll sie eine Wohnungskatze werden... Gestern im Tierhandlung habe ich allerdings eine Katzenleine gesehen und denke nun darüber nach... Was haltet ihr davon bzw welche Erfahrungen habt ihr damit?

LG Wir

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?