Katze faucht plötzlich?

6 Antworten

Katzen sind Gewohnheitstiere und reagieren empfindlich auf kleinste Veränderungen in ihrer Umgebung. Stress, Angst und Verunsicherung, verursacht z.B. durch die nahen Umbaumaßnahmen, kommen daher sehr gut als Auslöser für das Verhalten Deiner Fellnase in Betracht.

Laß Deine Katze zunächst zur Ruhe kommen, und verhalte Dich ihr gegenüber ansonsten so normal wie möglich. Keinesfalls solltest Du sie strafen, oder etwa mit Liebesentzug reagieren.

Falls die Angriffe nicht aufhören (oder schlimmer werden), solltest Du Deiner Samtpfote am besten aus dem Weg gehen, bis sich ihr Mütchen wieder ein wenig abgekühlt hat.

Soweit möglich, kannst Du auch versuchen, Deiner Katze durch Spiele, Schmusestunden und Leckerchen Zuwendung und Normalität zu demonstrieren. Dabei am besten auf ihre Signale (Stellung der Ohren, Schwanzschlagen etc.) achten, und ggf. rechtzeitig aufhören, um neue Attacken zu vermeiden.

Eventuell könnte auch ein Verdampfer für die Steckdose hilfreich sein (z.B. Feliway o.ä.), der durch Freisetzung von Duftstoffen (Pheromonen) ein "Wohlfühlklima" für Katzen schaffen soll.

Nach dem Zeckenfund solltest Du die Katze aber vielleicht auch nochmals gründlich nach weiteren Plagegeistern absuchen, und sie - falls noch nicht geschehen - vorsorglich mit einem entsprechenden Spot-On behandeln.

Wenn das Verhalten Deiner Fellnase sich dauerhaft nicht ändert, solltest Du tatsächlich einen Tierarzt zu Rate ziehen, um eventuelle gesundheitliche Probleme, z.B. Schmerzen, als Ursache ausschließen zu können.

Alles Gute Dir und Deiner Samtpfote!

Bitte warte doch einfach erst mal ab. Katzen, gerade die älteren Damen, können teilweise ziemlich zickig sein. Das sehe ich jeden Tag an meiner Rosi, die ihren Kumpel Paul, mit dem sie schon seit 2005 zusammen ist, anfaucht, als würde der etwas von ihr wollen. Er braucht nur zu gucken und schon ist sie stinkig.

Beobachte Deine Katze einfach. Eigentlich müßte sie sich ja über das Wochenende so ohne Bagger wieder beruhigen. Je weniger Du Dich selbst davon beeindrucken läßt, desto ruhiger wird die Katze. Bei mir wird seit 1 1/2 Jahren umgebaut, gebohrt, gehämmert, ohne Vorwarnung, manchmal 3 Tage niocht, dann wieder 14 Tage hintereinander. Beide Katzen sehen immer mich zuerst an: reagiere ich genervt, sind sie es auch. Bleibe ich ruhig, sind sie entspannt.

Sprich viel mit ihr. Erzähl ihr das Wort zum Sonntag, die Wetterkarte oder die Sportergebnisse, biete ihr Leckerlis. Wenn das alles nichts bringt, solltest Du einen Besuch beim TA überlegen, der dann ausschließen könnte, daß sie Schmerzen hat oder krank ist.

Alles Liebe für Filinchen.

Das ist aber eine Liebe Antwort :)

dankeschön

0
@Bonnie779

Gerne, und ch danke Dir! Nachdem ich heute schon ein paar Mal beschimpft wurde (was mir nichts ausmacht, aber es muß ja nicht sein), tut mir das richtig gut.

0

Das kann durchaus der Bagger sein, der hat ihr vielleicht totale Angst gemacht. 

Kann es vielleicht auch sein, dass sie schwanger ist, und nur ihre Kitten im Bauch schützen möchte?

Nur so eine Idee.

Also das mit dem schwanger sein ist mir heute auch durch den Kopf gegangen weil sie sich wie eine Furie benimmt aber eigentlich ist sie seit 3 Jahren sterilisiert und sollte es bei Katzen nicht so etwas wie eine Eileiterschwangerschaft geben kann ich mir das auch kaum vorstellen...

2

Ex ist ausgezogen und holt seine Katzen nicht, was muss ich tun?

Hallo, meine Tochter und ihr Freund haben sich sehr böse getrennt, mit Polizei usw. Schließlich hat er seine Sachen aus der gemeinsamen Wohnung mitgenommen, hat aber die zwei Katzen dort gelassen. Beide sind Hauptmieter! Meine Tochter kann nun aus finanziellen Gründen die Katzen nicht mehr Verpflegung. Er droht mit Anzeige , wenn sie die Katzen weg gibt. Wie verhält sich jetzt die Sachlage?

Vielen Dank

...zur Frage

Katzenverhalten nach dem fressen?

Hallo Leute!!

Ich hoffe es kann mir jemand helfen; ich habe eine 2-jährige Katze, nach dem Fressen verhält sich sich immer so komisch: sie hat aufgefressen, danach scherrt sie wahnsinnig auf dem Boden neben der Schüssel (wie es die Katzen nach ihrem Geschäft machen - verbuddeln). Dann geht sie wieder weg und kommt wieder zur Schüssel und scherrt und scherrt. Warum macht sie das?? Weiß das jemand, kann mir das jemand beantworten. Habe sowas noch nie bei einer Katze erlebt!!

LG

 

...zur Frage

Katze zuckt und putzt sich wie wild - Keine Flöhe!

Hallo! Ich habe zwei Katzen, Wurfgeschwister. Eine von ihnen hat immer wieder so komische "Anfälle". Über ihrem Schwanz zuckt die Haut, sie rennt wie vom Teufel gebissen davon und putzt sich die Stelle dann wie verrückt. Am ehesten passt das zu Flohbefall, diesen können wir allerdings ausschließen. Die andere Katze verhält sich komplett normal und auch wir haben keinerlei Probleme mit Bissen (wir hatten einmal einen Floh und das war böse). Beide Katzen werden von uns gleich gefüttert, der Kot ist unauffällig.

Was könnte das noch sein?

...zur Frage

Geschwisterkatzen fauchen sich an, was nun?

Wir haben 2 ca 9 Wochen junge Katzen. Die eine haben wir bereits letzte Woche geholt, die andere heute. Nun fauchen beide und nähern sich nicht an. Die beiden sind Schwestern und das Verhalten kommt eher von der neuen Katze. Wie gehen wir am besten vor?

...zur Frage

Warum ist meine Katze so bösartig?

Meine Katze ist böse, ich hatte schon mehrere Katzen, keine war so dermasen bösartig wie diese. Sie kommt an, und will gestreichelt werden. Macht man das, lässt sie sich eine kurze Zeit streicheln und fängt dann plötzlich an zu kratzen und zu beißen. Kann es sein dass sie psychisch gestört ist? gibt es eine Psychotherapie für Katzen? Meiner Oma hat sie sogar schonmal voll ins Auge gekratzt, zum Glück ist ihr Auge wieder geheilt. Was soll ich nur mit dieser Katze machen? Ich bin völlig am Ende.

...zur Frage

Katze versteht sich nicht mit anderen Katzen und fauch diese immer an?

Hallo, meine Katze, ca. 10 Monate alt, ist vor 2 Wochen zu uns "gezogen". Als wir sie das erste Mal im Tierheim besuchten, hat sie sich mit den anderen Katzen auch nicht verstande. (Hat sich vor ihnen versteckt und sie angefaucht) Ich dachte erst, das lag nur an den beiden Katzen. Gestern, als die Nachbarskater auf unsere Terrasse gekrochen ist, haben die beiden sich angeschaut. Wir haben einen ganz ganz kleinen Schlitz ausgemacht, haben sich erst beschnuppert, plötzlich ging der Kater ganz langsam zurück a s hätte er Angst( der Kater war ca 2 Mal so groß und "dick" als unsere kleine) Sie hat wie wild angefangen zu fauchen. (Der Kater ist ein ganz lieber, er war schon bevor unser Katze zu uns gekommen war oft zu uns gekommen und hat sich streicheln lassen etc.) Ich weiß nicht, was die Katze in der Vergangenheit erlebt hat, ob sie evtl. zu früh von ihren Geschwistern getrennt wurde oder irgendwas anderes .. weil ich glaube eben nicht da Katzen von Haus aus so feindlich auf andere Katzen reagieren.. sie wird bald Freigänger und bei uns in der Nachbarschaft laufen viele Katzen rum.. kann man da was dagegen machen? Vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen um zu antworten:)!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?