Katze faucht andere Katze an beim anfreunden?

6 Antworten

Hallo ! Ob sie echte Kumpel werden , wird die Zeit zeigen ! Aber ihr braucht sie nicht ANZUFREUNDEN - das erledigen die zwei schon selber . Deine verteidigt ihr Revier - die " Omakatze " wird sich erst mal alles anschauen , beschnüffeln und sich einen Platz suchen wohin sie sich eventuell verkrümeln kann ! Lasst den beiden die Zeit die sie brauchen ohne das ihr in irgendeiner Weise dazwischen geht - es sei denn es wird Blutig ! Das " Zusammenraufen " kannst du schon Wörtlich nehmen - passiert nicht immer , kann aber . Benehmt euch einfach wie immer , stellt pro Katze je einen Teller mit Futter hin ( nicht direkt nebeneinander ) ein zweites Klöchen ( besser zwei neue ) mit Abstand zum anderen und habt einen Blick auf die zwei Grazien ! Kennenlernen braucht Zeit - auch bei Katzenladys - das kann ein paar Tage dauern !

Gern geschehen - ich hoffe es klappt mit den zwei " Grazien " nur nicht die Geduld verlieren ! Ein herzliches DANKE auch von mir !

0

noch heute NAchmittag:

kauft euch einen diffusor mit mit Feliwell (schreibt man das so? Eueer Tierarzt weiß schon, was ich meine)

ebenfalls sofort: alte Socken anziehen und gummistiefel für den Rest des TAges, abends hast du Stinkesocken, mit denen du die Kazen einreiben kannst, damit sie beiden deinen Heimatgeruch tragen

sofort: erwärme einen klecks Butter(NICHT Margarine!!!) bis er weich wird und tippe deinen Finger rein; nun verreibe diese Butter im Nacken jeder KAtze, ggf auch noch am Rückenende = Schwanzansatz (nur wenig)

Folge: sie riechen gleich UND müsen sich erstmal putzen, haben keine Zeit zum zanken....

nachts bitte trennen, beim Füttern TRENNEN !!!! erst nach dem Frühstück die Tüeren zu einander öffnen

geduld haben

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

die machen erst mal die Rangordnung klar. Und ob sie Freunde werden oder nicht, da wirst du abwarten müssen. Ist wie bei den Menschen, da versteht sich ja auch nicht jeder mit jedem.
Die zwei Katzen meines Papas haben sich z.B ein Leben lang nicht verstanden. Erst gabs Kämpfe und später sind sie sich aus dem Weg gegangen und eine war meistens oben und die andere meistens unten im Haus.

Die fauchende Kartze hat Angst vor der anderen und versucht, sie mit dem "Kampfgeräusch" zu vertreiben.

Wird wohl etwas dauern, bis sie sich aneinander gewöhnt haben.

Sofern sie sich nicht fetzen, kein Problem. Im Regelfall gewöhnen sie sich irgendwann aneinander, manche schneller, andere langsamer. Mit beiden zu spielen oder sie zusammen zu füttern kann den Prozess beschleunigen, da sie anfangen einander mit positiven Sachen zu verbinden.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?