Katze erbricht seit heute morgen was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist unverantwortlich? Die Nachbarin? Ja, irgendwie schon. Sie hätte gleich zum Tierarzt gehen sollen.
Deshalb gibt man Katzensittern schriftlich, daß sie wegen jedem Pups zum Tierarzt gehen sollen und man die Kosten natürlich übernimmt.

Das der Käse schuld am Erbrechen ist halte ich für eher unwahrscheinlich. Mindestens wäre das Erbrechen vorbei gewesen, wenn man keinen Käse mehr gibt.
Nur weil etwas einen zeitlichen Zusammenhang hat, heißt das noch nicht, daß auch ein ursächlicher Zusammenhang besteht.

Also, die einzige Erleuchtung und Behandlung kann von einem Tierarzt kommen. Wir stochern hier nur im Dunkeln und ergehen uns in Vermutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Katzen reagieren mit Übersäuererung, wenn die Futterabstände zu lang sind. Dann fressen sie zwar viel, erbrechen das Futter aber wieder. Sie haben dann eine Magenschleimhautentzündung, die nicht zur Ruhe kommt, wenn die Abstände nicht verkürzt werden.

Kann natürlich auch was ganz anderes sein. Wenn sie jetzt wieder Futter erbrochen hat, biete ihr in einer Stunde nochmal was an, aber nur einen Esslöffel (oder weniger) voll. Nassfutter, kein Trockenfutter! Wenn sie das verträgt, nach einer weiteren Stunde nochmal einen, evtl ein bisschen mehr. Fü Morgen stellst du dir nen Wecker und gibts 6 Stunden nach dem letzen Löffel nochmal was. Dann sollte es sich evtl. einpendeln.

Wenn nicht, gleich morgen früh zum TA. 

Da der Kot ok ist, und solange sie aufs Klo geht, mußt du dir erst mal nicht die größten Sorgen machen. Wenn sie Futter verweigsert, auch zum TA. Ebenso, wenn der Kot sich sehr verändert oder wenn sie nicht geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
09.02.2017, 11:33

Wie gehts der Katze heute?

1

Nachbarin "schlagen" (ausschimpfen) und am besten nicht erst Freitag zum Tierarzt, Katzen vertragen keine Milch(-Produkte) wie zum Beispiel Käse, ich würde zum Tierarzt gehen, dann bekommt das Tier Tropfen gegen die Übelkeit 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
08.02.2017, 22:59

Käse enthält wenig bis keine Lactose, daran liegts nicht. Meine Katzen bekommen auch hie und da nen Fetzen Käse und haben deswegen noch nie erbrochen. Nur Schimmelkäse soll/darf man nicht geben.

2

Die Ursache wird vermutlich der Käse sein, die meisten Fleischfresser sind nach Entwöhnung von der Muttermilch laktoseintolerant.

Bitte sucht schleunigst einen Tierarzt auf, angesichts der Uhrzeit noch besser eine Tierklinik. Der Flüssigkeits- und Elektrolytverlust ist überhaupt nicht gut und könnte zu Nierenversagen führen, ggf. sollte eure Katze an einen Tropf kommen. Futter ist jetzt erstmal nicht ratsam, bis sich der Magen ein wenig beruhigt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
08.02.2017, 23:00

Käse enthalt sehr wenig bis keine Lactose. Die wird von den Milchsäurebakterien aufgefressen. 

2

Also als erstes würe ich sagen , keine Käse mehr geben !

und zudem zum Tierarzt gehen und nachfragen woran es liegen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?