katze eingewöhnen 6 Wochen alt

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

OMG - wie grausam, da mir blutet das Herz! Babykatzen sollten mindestens 12 Wochen (besser wären 16) bei der Mutter bleiben. Dabei geht es neben Sozialisierung auch um eine langfristig gestärkte Immunabwehr. Die Rede ist von Muttermilch, die dem Aufbau der Abwehrkräfte dient, was keine Alternativnahrung dergestalt hinbekommt, siehe auch http://www.tierschutz-lauf.de/abc/vermittlung.htm. Katzenwelpen, die zu früh von der Mutter getrennt werden, können zeitlebens krankheitsanfälliger sein als Artgenossen, die lange genug beim Muttertier waren. - Frage: Wieso hat sich der Schenkende darüber nicht vorher informiert, noch dazu im Zeitalter von Internet, wo man 24/7 alle wichtigen Infos erhält?! Unfassbar! Fehlt nur noch, dass er die Katze ohne Schutzgebühr bekommen hat und somit von einem unseriösen Katzenvermehrer, was in Anbetracht der 6 Wochen sehr wahrscheinlich ist …!

Außerdem sollten Babykatzen niemals einzeln gehalten werden, da sie die ersten Monate in der Wohnung verbringen (Stichwort Gefahren) und obendrein sozialisiert werden müssen. Selbst für eine erwachsene Katze ist Wohnungseinzelhaltung ein NoGo. Nur allzu oft mündet sie leider irgendwann in Verhaltensstörungen (Tapetekratzen, übermäßige Fellpflege mit kahl geleckten Stellen oder gar Urinieren in der Wohnung usw.) - alles rein kummerbedingt! Eine Zweitkatze, die ihr das Leben versüßt (gleiches Alter, Geschlecht + Temperament), ist für diesen Fall ein Muss! Nicht raus zu dürfen und einsam in der Wohnung auszuharren, ist schlichtweg grausam. Ein Mensch kann da gar nicht genug entgegenwirken, zeitlich am wenigsten - selbst die spannendste Umgebung und das interessanteste Spielzeug ersetzen keinen Artgenossen! Die Anwesenheit der anderen Katze ist eine Bereicherung, die nicht unterschätzt werden sollte. Dass es womöglich eine zeitlang gut geht, bleibt aussagelos: Manchmal bedarf es einfach Zeit, ehe Missstände unerträglich werden.

Bitte bring sie aus obigen Gründen zurück zur Mutter, und zwar unverzüglich! Ebenso wichtig: Informiere dich in der Zwischenzeit über Katzenhaltung und -pflege und hol dir beizeiten 2 Tiere, idealerweise das gleiche Geschlecht!

Ich hab selber mit 12 ein kleines Kätzchen, vielleicht ein paar Tage alt ohne Mutter und Geschwister gefunden. Ich musste sie mit Mutterkatzenersatzmilch ernähren und mich Tag und Nacht um sie kümmern was sehr anstrengend für mich war aber ich hatte mich daran gewohnt. Zur der Zeit waren wir noch zur Miete in unserem (perfekten Katzen-) Haus mit riesigem Garten und daneben nur Felder und keine stark befahrernen Straßen aber der Vermieter hats nicht erlaubt. Wir wollten dann die Kleine zu einer alten Frau geben die eigentlich sehr nett war aber meine Mize wollte nicht und hat mich einfach nicht losgelassen weil sies iwann gemerkt hat dass das unsere letzte gemeinsame Zeit gewesen wäre. Und in dem Moment hab ich germerkt dass sie mich liebt und sie mich akzeptiert. Und meine Eltern hatten so Mitleid dann haben sie die Frau aufs Tierheim im Nachbardorf zugewiesen und unser Haus gekauft. Was ich damit meine ist: Du merkst es wenn sie dich liebt. Aber meiner Meinung nach ist die Katze viel zu früh von der Mutter getrennt worden. Eine Katze sollte mindestens acht Wochen alt sein aber so wird sie dich wahrscheinlich noch mehr lieben. Schönen Gruß Neela

Sorry, 8 Wochen sind ebenso zu wenig - es sollten mindestens 12 Wochen (besser wären 16) sein, siehe auch den Link meiner Antwort!

1
@Kathy34

Nicht nötig. Meine Mutter ist seit 20 Jahren Tierärztin. Acht Wochen ist die Grenze aber am besten ist es das Junge erst mit 12 Wochen abzuholen. Mit sechs Wochen ist das Tierquälerei und oftmals sterben sie

0

Wenn es irgend geht, bring das Katzenbaby zurück zu seiner Mutter. Du hast es mindestens 6 Wochen zu früh von ihr weggeholt.

nicht nur das das arme tier viel zu jung von seiner familie genommen wurde, es scheint auch noch dazu alleine zu leben, das arme tier!

gerade so junge kitten brauchn unbdingt nen kameraden. sie bruachen jemand zum spielen und kusscheln. und ein mensch kann das nicht ersetzen.

wenn du also kein egoistisches kleinen kind sein solltest, sorge dafür das das kleine

a. noch ein paar wochen zur mutter kommt und

b. danach unbedingt nen spielkameraden bekommt.

wenn beides nicht möglich ist gib es bitte ab, denn alleine wird das tier nicht glücklich werden, stell dir vor du kannst nicht mit freunden reden oder deiner familie. das arme tier wird eh schon leiden!

Katzen brauchen keinen Spielkameraden. Ein Mensch kann das natürlich ersetzen (ich sprech aus Erfahrung. Ich arbeite bei der Tierarztpraxis meiner Mutter mit seit ich fünf bin also jetzt fast 9 jahre). Es sei denn man hat am Tag nur ne Stunde für das Kleine Zeit. Aber wenn man nur ne Stunde Zeit hat sollte man sich gar kein Haustier anschaffen

0
@Neela91

nein keinmensch kann einem tier einen partner ersetzen. genau so wie wir menschen andere mensche brauchen, brauchen auch katzen andere katzen. ich denke nicht das du mit ihr wirklich kommunizieren kannst, das ihr euch gegenseitig das fell ableckt und solche sachen. hier mal ne seite wo es gut beschieben wird, was viele für ach so toll und richtig halten. http://www.tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/

achso und nur weil jemand in ner tierarztpraxis arbeitet heisst es nicht das er alles weiss. lider scheinst auch du zu den menschen zu gehören, die sich alles schön reden.

denk mal drüber nach!

0

Wenn Du dieses Kätzchen wirklich liebhast,bringst Du es zur Mutter zurück,damit die sich nochmal 6-8 Wochen um ihr kleines kümmern kann. Danach wird sie Dich ewig gerne haben.LG

Hallo.

Sechs Wochen alt????

Das Kätzchen SOFORT zurück zu seiner Mutter. Das wird ja noch gesäugt und auch sonst muss es noch sehr viel von seiner Mutter lernen.Das Kätzchen sollte frühestens mit 10-12 Wochen von seiner Mutter getrennt werden.

Gruß, Albi.

Du hast eine 6-Wochen alte Katze zum Geburtstag bekommen????? Wie ekelhaft und grausam ist das denn? So eine kleine Katze muss noch bei der Mutter bleiben, bis sie mindestens 10 bis 12 Wochen alt ist. Du bist ein ganz gemeiner Tierquäler und solltest dich was schämen, bzw. diejenigen, die dir das arme Würmchen geschenkt haben. Pfui!

Auf so eine Frage habe ich keine Lust diese zu beantworten. So was sollte angezeigt werden. Anscheinend hat die FS/ bzw. der FS keine Ahnung von Katzenhaltung. Widerlich.

Bring sie dorthin wo sie herkam!!

Sie muss dringend zu ihrer Mutter.

Wie verantwortungslos war das denn von demjenigen, der sie dir geschenkt hat?!

Was möchtest Du wissen?