Katze beschädigt Möbel

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Selber schuld, sorry!

Wo ist die zweite Katze? Ein Katzenkind einzeln aufwachsen zu lassen, ist das schlimmste, was man machen kann. Katzen brauchen felinen Kontakt, sonst sind Verhaltensstörungen vorprogrammiert.

Freilich jagt der deine Hände und Füße, wen denn sonst, wenn er keinen Kumpel hat? - Du hast es hier mit einem Kleinkind zu tun, welches noch lernen muß. Da hilft keine Strafe mit Wasserspritze oder gar Schlägen, sondern es hilft konsequentes liebevolles Handeln. Steht der Kater auf dem Tisch, setze ihn runter, ignoriere ihn, wenn er unten bleibt, bekommt er ein Leckerchen, wenn nicht, wird er wieder runter gesetzt. - Aber ohne Geschrei und sonstige Gewalt.

Katzenanfänger sollten sich eigentlich verpflichten, vor Tierhaltung eine Prüfung abzulegen, in der sie beweisen, dass sie sich ausreichend informiert haben. Du hast das vermutlich nicht, denn sonst hättest du entweder jetzt keine Katze, oder würdest dich nicht an Kratzern an den Möbeln stören. Katzen haben nun mal Krallen, und es werden immer wieder Kratzer irgendwo dazukommen.

Vermutlich hast du auch keinen deckenhohen Kratzbaum, der eigentlich Grundvoraussetzung ist, wenn man Katzen hat. Sie können daran rauf und runter toben, und verschonen so die Möbel. Ebenso braucht man andere Kratzuntensilien, wie Kratzecken, Kratzteppiche, und schon sind die Katzen nicht mehr auf die Möbel fixiert.

Du brauchst 2 Dinge:

  • eine zweite Katze

  • Geduld

Dann klappt das auch mit der Tierhaltung. Ansonsten solltest du den Kleinen wieder abgeben, wenn dir das schon zuviel ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mit dem jagen ist eigentlich meist ein einzelkatzenphönomen, hat er einen artgenossen?

was meinst du mit krallenspuren.. gewisse schäden hat man immer, zb durch milchtritt. wenn er daran kratzt kann man versuchen ihn umzugewöhnen. dazu brauchst du erstmal einen attraktive kratzmöglichkeit. kratzen dient der markierung und wenn der rkatzbaum ungünstig steht wird er ignoriert. reibe alle kratzmöglichkeiten mit baldrian ein.

wenn er irgendwo kratzt wo er nicht dransoll schiebe ihn weg. nicht schreien oder laut werden aber bistimmt sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr denn kein Kratzbaum ? Wenn ihr einen habt und er sich nicht damit beschäftigt , dann versuchs mal mit Katzenminze - Einfach damit einreiben oder halt so , dass der Geruch dort zu riechen ist. Bei meiner 3 Monat altige Katze hats auch geklapppt. Und wenns auch nicht klappt - Immer ein lautes NEIN oder immer eine Sprühflasche zur Hand haben ! Gruß dir und deiner Fellnase !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er ist halt noch verspielt, aber das solltest du ihm austreiben bevor es zu spät ist. sie leicht zu bestrafen, wenn sie was falsch gemacht haben, bringt sie dazu aufzuhören. aber bitte keine gewalt sondern vllt nur nassspritzen oder aussschimpfen oder ähnliches

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dein Kater alleine lebt OHNE Artgenossen ist das kein Wunder . er ist unausgelastet , frustriert . er braucht einen Spielgefährten mit dem er toben und raufen kann ! ...ich finde es traurig , dass so ein junges Tier zum Alleinsein verdonnert wird ,... ich gehe jetzt mal davon aus , dass deine Katze allein und Wohnungskatze ist !?

.... und dann werden hier Ratschläge für Bestrafungen gegeben . man sollte sich erstmal in die Psyche dieses Tieres hineinversetzen , bevor man mit der Wasserspritze und Gebrüll auf das arme Tier losgeht .

bitte hol ein zweites gleichaltriges Tier dazu und das Problem wird in einpaar Wochen gelöst sein . dann ist natürlich noch zu beachten , dass die Tiere unbedingt (ab ca.6-7Monate) kastriet sein müssen . wenn Freigang möglich ,wäre es noch schöner ..,., dann könnte man auch unter Umständen eine Katze alleine halten (wenn partout keine zweite in Frage kommt) ... aber eine Einzelkatze in reiner Wohnungshaltung ?...NEIN !!!!!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von urlifri
08.07.2013, 20:45

Mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich lese, du musst das Wasse ins Gesicht sprühen.

2

so ist das nun mal, wenn man einen Jungspund ohne einen Artgenossen hält, mit dem er auf "kätzisch toben und balgen darf. So lässt er seine Energie und Langeweile an euch und den Möbeln aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

während er das macht, mit einer sprühflasche und wasser bespritzen, das jagen liegt wohl an den 4 monaten ^^ wird sich bessern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schimpf ihn. Wenn er weiter macht, klatsch laut in die Hände - davon sollte er weg rennen und verstehen dass es böse ist, was er tut. Wenn er es wieder macht, mach deine Hände nass und bespritz ihn mit Wasser (Pipette, Spritze geht natürlich auch). Und das, bis er es endlich versteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprühflache ist gut, nachts alufolie drauflegen, da katzen es hassen, auf alufolie zu gehen (es ist ja laut)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entweder katze oder möbel abschaffen, so einfach ist das, wenn man sich vorher nicht schlau macht, hinterher ist es immer zu spät, dann geht das "katzengejammer" los !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dir eine leere Sprühflasche und Fülle sie mit Wasser. Jedes mal wenn dein Kater die Möbel beschädigt musst du ihm Wasser ins Gesicht sprühen und laut mit ihm schimpfen. Das hat jedenfalls mit meinem kater geklappt ;) Viel Erfolg ;))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von urlifri
08.07.2013, 20:47

Hat man dir als Kind auch ins Gesicht gesprüht, wenn du dich nicht so verhieltst wie es deine Eltern wollten?

4

Keine (junge, verspielte) Katze haben, bzw. sie draußen im Garten/Hof lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
08.07.2013, 17:06

Der Kater dürfte noch nicht kastriert sein- und bis er nicht kastriert wurde sollte er keinesfalls Freigang bekommen!

October

3

Was möchtest Du wissen?