Katze beisst und faucht beim streicheln, wieso?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wahrscheinlich ist es wegen der kastration. Das können die meisten nicht leiden. Am besten machst du klicker Training. Das geht ganz einfach :

1 brauchst du Leckereien, ein klicker ding( gibt's bei Fressnapf und Co. ). Eine einfache Übung ist der Finger. Du hältst deinen Finger vor seine Nase. Er stupst ihn an, du klickerst und SOFORT gibt's eine Leckerei. Das machst du so lange bis er keine Lust mehr hat. Kurz danach kannst du anfangen zu streicheln. Das machst du indem du wieder den Finger machst. Aber anstatt Leckerei gibt es ein kleines, kurzes streicheln über den Kopf. So machst du weiter bis er wieder nicht mehr will. Mit der Zeit kannst du das streicheln ausdehnen. Das sollte eig. klappen.

Viel Glück und LG

          Katzenkittis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen moegen nicht besonders gern gestreichelt werden, im besten Fall tolerieren sie es. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maybewrong
10.05.2016, 21:06

Das heißt, wenn eine Katze mich morgens schnurrend weckt, mir Kopfnüsschen gibt und sich in meine Berührungen/Streicheln hinein schmiegt dann toleriert sie es nur?
Is klar..

0

1. Entweder typischer Konflikt zwischen Bedürfnis nach menschlicher Nähe und Unvermögen, mangels Prägung auf menschliche Pflege

oder

2. Katzen sind , je nach Temperament, bisweilen recht "ruppig" und wie kleine Holzhammer in ihren Bezeugung von Zuneigung.

Dass man eine menschliche Hand nicht "beisst" muss eine Katze manchmal erst lernen.

Das dauert und ist auch nicht immer noch möglich.

Manchmal bleibt es eben bei dieser Art einer Beziehung.

Trotzdem liebt die Katze "ihren" Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?