katze aus tierheim verändert sich sehr...

2 Antworten

Hi nele, ihr solltet auf jeden Fall Geduld aufbringen - ihn wieder abzugeben, wäre die schlechteste Lösung... Bedenkt, was er durchgemacht hat, er hat seine Bezugsperson verloren, war danach im Tierheim - ich würde euch zu Bachblüten raten. Kennt ihr einen Tierheilpraktiker oder TA in eurer Nähe, der mit Bachblüten arbeitet, evtl. auch mit Kinesiologie ? Wenn nicht, versucht es mit "Honeysuckle" für seine Sehnsucht nach dem Frauchen bzw. Aufarbeitung der Vergangenheit, "Star of Bethlehem", um den Schock und die Trauer des Verlustes zu verarbeiten und "Walnut", um die Umstellung zu verkraften - so einfach ist das auch für die Tiere nicht... Die Blütenessenzen kriegt ihr in der Apotheke, die Anleitung dazu auch. Ich wünsch dem Katerle und euch alles Gute, ihr kriegt das hin mit Geduld und Liebe :) LG, Sigi

Bachblüten arbeitet, evtl. auch mit Kinesiologie ?

Beides unwirksamer Hokuspokus

0
@essleonardo

Das hast zum Glück nicht du zu entscheiden...., iss auch weiter "dein" Fleisch und gehab dich wohl auf deinem kleinen Tellerrand !

0

klingt nach einer wohnungseinzelkatze die mit ihren menschen spielt wie mit einer katze. normales verhalten für wohnugseinzelkatzen und ja, daswird irgendwann noch richtig wehtun. und es wird zunehmen. kater raufen so

grade siamkatzen sollen und dürfen niemals allein gehalten werden, sie sind selbst für katzenverhältnisse extremst sozial. habt ihr noch andere katzen und wenn nicht, wieso hat das heim euch den armen wicht allein gegeben?

Die wollten den am anfang in so ein gruppengehege setzen da hat der sich absolut nicht wohl gefühlt. Der wurde vor uns auch schon vermittelt an jemanden der auch schon eine siamkatze hatte und die haben nur gekämpft und zwar so dass es blutig endete...

0

Was möchtest Du wissen?