Katze aus Tierheim in neuer Wohnung

4 Antworten

Ist doch ganz klar und natürlich dass der kleine Mann verunsichert ist und extreme Nähe zu Euch Menschen sucht, wenn er in einer gänzlich neuen Umgebung ist. Lass ihn maunzen und freu Dich drüber, dass er Dich/Euch braucht und als seine Verbündeten anerkennt - ich bin sicher ihr werdet eine sehr enge Beziehung zu ihm aufbauen. Dass er auf Dein T-Shirt pinkelt ist meiner Meinung nach ein Versuch, die fremde Wohnung zu markieren.

Auch das ist kein Sonderfall - Dinge die am Boden liegen, werden von vielen Katzen gerne markiert, auch wenn sie das im Normalfall niemals tun. Ich würde Euch einfach zur Geduld raten. Nehmt Euch viel Zeit für den neuen Mitbewohner, solange er frisst, geht's ihm gut und er kommt klar. Versucht so viel Zeit wie möglich mit ihm zu verbringen und ihn so wenig wie möglich allein zu lassen. Dann wird das schon...

Eine Katze braucht ungefähr 4 Wochen, um sich einzuleben. Hast du im Tierheim keinerelei Beratung bekommen?

Das Pinkeln auf Sachen, die nach den vertrauten Menschen riechen, ist auch ein Zeichen für Unsicherheit und Suche nach Geborgenheit. Da ist Wasserspritzen kontraproduktiv.

Außerdem braucht eine Katze zwei Katzenklos und eine Wohnungskatze braucht eine zweite Katze, besonders dann, wenn sie noch jung ist und bei berufstätigen Leuten lebt.

Es gibt eine Menge gute Infoseiten über Katzen, die z.B. catplus.de und gute Bücher, z.B. Katzenseele von Paul Leyhausen oder Catwatching von Desmond Morris.

Und: durchgängig Trockenfutter ist ungesund!

1
@kuechentiger

Leider gab es im Tierheim nur sehr dürftige Beratung. Auch, wenn ich mich vorher intensiv mit dem Thema beschäftigt hatte, so ist es nun doch, wo der kleine Mann da ist eine besondere Situation. Das ist auch für uns mit Aufregung verbunden.

Geborgenheit wird er bekommen und das mit dem kein Wasserspritzen ist ein guter Hinweis.

Der Kater ist so ziemlich genau 2 Jahre alt und versteht sich mit anderen Katzen garnicht. Deswegen wurde er bereits von seinen Vorbesitzern, welche ihn auch aus dem Tierheim hatten zurückgegeben. Diese hatte wohl noch eine weitere Katze und unserer soll wohl sehr agressiv gegenüber dem Artgenossen gewesen sein. Dem Menschen gegenüber ist er allerdings sehr zutraulich.

Zu dem Trockenfutter: so wie ich das bisher feststellen konnte, geht er total auf das Nassfutter ab und frisst das auch gut. Man merkt aber beim fressen auch, dass sich bei ihm ein Sättigunggefühl einstellt und er sich das Nassfutter dann auch mal nach und nach schmecken lässt. Auf das Angebot Trockenfutter möchte ich aber nicht verzichten, es steht dort, wird aber bisher verschmäht. Ich möchte, dass er so merkt, dass er nicht hungern muss, auch wenn mal kein Nassfutter bereitssteht und er im E-Fall, sprich tagsüber, wenn wir mal nicht da sind, darauf zurückgreifen kann.

Danke nochmal für die schnelle Antwort;)

0
@Elstullo

Es ist unnatürlich, wenn ständig Futter verfügbar ist. Das gibt es für Raubtiere in der Natur nicht - und Trockenfutter kann ernste gesundheitliche Probleme (Niere, Blase, Zähne, Diabetes) verursachen.

Gänzlich unverträgliche Katzen sind sehr selten. Meistens liegt es an falschen Zusammenführungsversuchen durch die Besitzer.

0
@kuechentiger

Was würdest du mir raten, soll ich denn das Trockenfutter immer nur mal abunzu dazustellen?

0

Katzen brauchen eine Weile um sich einzugewöhnen. Als ich mir mal eine aus dem Tierheim holte hat es Monate gedauert bis die wirklich zutraulich wurde. Die war noch nicht alt ich glaube etwa ein halbes Jahr als ich sie bekam und wurde scheinbar von der Geburt an misshandelt. das ist leider der nachteil an einer Tierheim Katze, du kennst die vorgeschichte nicht sondern kannst sie nur erahnen am verhalten.

Ich denke mal deine Katze braucht einfach etwas mehr sicherheit von euch, deswegen auch das schmusen, die ist total verunsichert und will das ihr sie beschützt weil sie angst hat. Das erklärt auch das pinkeln aufs Shirt, da eine Reviermakierung ausgeschlossen werden kann ist es unsicherheit, leider zeigen Katzen das auf die Weise.

Ja, leider kennen wir die Vorgeschichte nicht, obwohl es wirklich interessant wäre die zu kennen. Ich kann schwer einschätzen, ob er misshandelt wurde, da er ja mit uns beiden keinerlei Berührungsängste hat und schon jetzt sehr auf uns fixiert ist. Wir schmusen auch durchgängig mit ihm und davon scheint er garnicht genug zu bekommen. Ich hoffe, er nimmt das auch weiterhin an und verliert auch die scheu vor der wohnung. er hat ja vor dieser nichts zu befürchten und von uns auch nicht.

0

Katze miaut ständig..Warum?

Hallo.. Ich habe eine 1 Jährige BKH in der wohnung..sie kann auch nicht raus..ständig wenn ich nach Hause komme ist sie am Miauen..Habe sie vor kurzem kastrieren lassen..Rollig kann sie nicht sein..Hunger kann sie auch nicht haben..da sie morgens und abends Nassfutter bekommt und Trockenfutter da immer steht.. Der Kater miaut nicht so viel, hin und wieder toben sie einwenig und kommen kuscheln und alles.. Daran kann es nicht liegen..kann mir jemand helfen..

...zur Frage

Kater miaut beim landen?

Er gibt kurzes leides miauen von sich wenn er landet. Ist das normal? Er ist etwas über ein jahr

...zur Frage

Kater pinkelt überall hin - Was kann man tun?

Hallo, wir haben seit ca. 3 Monaten einen Kater aus dem Tierheim, er ist ca. 3 Jahre alt und kastriert.

Am Anfang hat alles super geklappt, er ist auch gleich am ersten Tag aufs Katzenklo.

Nach ca. einem Monat hat er angefangen überall hinzupinkeln. Er geht zwar trotzdem auch aufs Katzenklo, aber leider pinkelt er fast täglich auch überall anders hin.

Das ist sehr störend, da mittlerweile alles danach riecht. Er pinkelt den Boden, Schränke, Schuhe, Taschen, Deko, usw an. Wir machen es natürlich gleich weg, sobald wir es bemerken, aber es riecht eben trotzdem noch. Wir haben auch schon einen speziellen Reiniger dafür gekauft.

Was kann man tun, damit er das nicht mehr macht? Am Katzenstreu oder Katzenklor kanns ja eigentlich nicht liegen, da er das ja trotzdem benutzt.

Hat jemand Ideen?

...zur Frage

Warum miaut jede Katze unterschiedlich?

Die Katze meiner Freundin miaut so "schrill",die Katze meines Klassenkameraden miaut tief und mein Kater miaut wie ein kleines Babykätzchen,obwohl er schon sieben Jahre alt ist :D

Warum miauen Katzen so unterschiedlich?

...zur Frage

Katze pinkelt ständig neben das Katzenklo?

Hallo!

Unsere Katze ist inzwischen 10 Monate alt und beginnt seit einigen Monaten öfter Mal neben das KaKlo zu pinkeln.

Das kommt auch mal im Balkon oder im Waschbecken vor.

Sie macht das alle paar Wochen einen oder zwei ganze Tage lang und wir säubern das dann immer wieder.

Was mir auffällt, ist, dass sie immer wieder bevor sie auf Klo geht, anfängt zu miauen. Das Ganze begann nach der Kastration.

Ich würde sie gerne zum TA bringen, aber meine Mutter ist der festen Überzeugung, dass unsere Katze das macht weil sie ganz einfach "frech" ist.

Was nun? Woran kann das liegen, denn Groß macht sie wie gewöhnlich im KaKlo.

...zur Frage

Katze macht großes Geschäft vors Katzenklo?

Hilfe ich weiß mir echt nicht mehr zu helfen!

Wir haben 2 Kater (beide 13 Jahre alt). Einer der beiden macht sein Geschäft seit gut 2 Wochen vors Katzenklo und wenn er mal auf's Klo geht deckt er es nicht mehr zu. Sein kleines Geschäft macht er immer ins Klo. Wir säubern die beiden Klos immer morgens und abends. Er wird wohl keine Probleme mit der Blase oder anderem haben, da er ja nicht z.B. ins Wohnzimmer kackt. Wir haben 2 Katzenklos, bei Futter und Katzenstreu hat sich nichts geändert.

Nun meine Frage: Was kann der Grund dafür sein und was kann man dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?