Katze ans neue Zuhause gewöhnen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Leg dich aufs Bett, und pendle mit einer Schnur hin und her, beim Spielen kann fast keine Katze widerstehen. Wenn du Katzen direkt in die Augen schaust, verstehen sie das als Feindschaft, immer an den Augen vorbeischaun. Wenn sie sich mal gewöhnt hat, macht das nichts mehr, aber sie wird dem Blick meist ausweichen.

Wir hatten einen Findelkater aufgenommen, der saß eine Woche hinter dem Schrank, und kam nur fressen, wenn keiner im Zimmer war. Jetzt ist er der größte Schmusekater.

Hab Geduld, und versuche nichts zu erzwingen. Katzen haben ihren eigenen Willen und Persönlichkeit, wenn du das achten magst, wirst du viel Freude an dem Tier haben!

Katzengrüße! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andobi
08.10.2011, 18:45

Die Katzen fauchen sich auch untereinander an, wenn sie Langeweile haben, und ihren Jagdinstinkt nicht befriedigen können. Versuch sie zum Spielen zu kriegen, damit sie Spannung und Bewegung hat, wenn sie dich dann immer noch anfaucht, zischst du zurück. Es iist nicht böse gemeint von der Katze, aber lass ihr schlechte Manieren nicht ohne weiters durchgehn.

lg

0

Gibt ihr Zeit.

Sie hat ihr Zuhause verloren und ihre Menschen. Alles riecht anders, hoert sich anders an und sie hat angst. Alles was du tun kannst ist ihr Zeit zu lassen. Leg ihr ein Leckerchen hin, aber bedraeng sie nicht. Wenn sie dich kennt und schon mit dir geschmust hat wird sie, wenn sie sich an die neue Umghebung gewoehnt hat, zu dir kommen. Und solange hab einfach Geduld.

Waerend der Eingewoehnungsphase solltest du aber darauf achten, das Tueren und Fenster verschlossen sind.... ansonsten haut sie wahrscheinlich ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iNKii
08.10.2011, 18:32

Dankeschön. Aber was ist mit dem Fauchen?

0

Da brauchst Du Geduld.Wenn sie nicht ans Futter geht,dann macht man sich schon Sorgen,aber sie wird Hunger bekommen und dann auch zu ihrem Napf gehen und wenigstens etwas zu sich nehmen.Wenn Eure Katze 6 Jahre (!) woanders war,dann ist ihre neue Umgebung erst einmal Stress für sie.Lass ihr Zeit, sich einzugewöhnen.Das wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das Einzige, was diese Katze, deren Leben sich von heute auf morgen völlig verändert hat, braucht, ist Geduld, Geduld, Geduld. Lass ihr einfach Zeit und bedränge sie nicht. Daß sie Dich in dieser (Anfangs-)Situation anfaucht, ist völlig normal und zeigt nur, daß sie Angst hat. Es sind mitnichten schlechte Manieren und mit Zurückfauchen, wie hier geraten wurde, erreichst Du nur das Gegenteil: Daß sie noch weniger Zutrauen zu Dir fasst. Alles Gute, das wird schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihr Zeit und bedränge sie nicht. Es ist für die Katze eine ungeheure Umstellung, eine neue Umgegung, sie kennt euch nicht und muss erst mal mit der neuen Situation klar kommen. Lass sie erst mal Ruhe, sie wird nicht verhungern, wenn sie mal einen Tag nichts frisst. Und das Fauchen ist nur ein Anzeichen für Unsicherheit und eine klare Ansage, dass ihr noch nicht nach kuscheln ist. Das solltest du erst mal akzeptieren. Wenn sie sich sicherer fühlt, wird sie von selber ihre Umgebung erkunden und auch zu euch kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Katze braucht Zeit sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Mit kleinen Leckereien wird sie sicher nach und nach zutraulich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iNKii
08.10.2011, 18:27

Hab ich schon versucht aber sie will einfach nichts essen. Wir haben ihr ein bisschen Katzengras gekauft und das isst sie auch aber... das ist ja nichts richtiges... :(

0

Lass ihr erst mal Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?