Katze angelockt - Was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem die Katze sowieso zu dick ist, darfst du sie auf keinen Fall zusätzlich füttern. Und schon gar nicht mit Wurst, die Katzen gar nicht vertragen. Deine Freundinnen, bzw. deren Eltern, versuchen vielleicht alles mögliche, Diätfutter, etc., damit die Katze wieder schlanker wird. Denn Katzen geht es nicht gut, wenn sie zu dick sind. - Und da kommst du (und vielleicht noch mehrere Nachbarn) und füttern das Tier mit vermeintlichen Leckerchen... . - Du meinst es sicher gut, aber lass das bitte. Erstens gewöhnt sich das Tier so an, sich überall durchzufuttern und wird immer runder und ungesunder. Und zweitens entwöhnst du die Katze dem Eigentümer, und das ist ziemlich gemein.

Ich hatte früher zwei Freigängerkatzen, die von einem Nachbarn mit Wurst gefüttert wurden (der Metzger vom Ort wohnte dummer Weise gleich ein paar Häuser weiter). Bis wir das herausgefunden haben, war eine Katze bereits 6-7 kg schwer. 5 kg wären für sie normal gewesen. Ich habe dem Herrn ordentlich die Leviten gelesen, denn er trug dazu bei, die Lebenserwartung meiner (und anderer) Katzen zu verkürzen.

Es gibt übrigens Katzen mit Futtermittelallergien, und du weißt nicht, ob die Katze, der du hier die Wurst gibst, das verträgt. Wurst ist sowieso nichts für Katzen, weil sie viel zu fett und zu stark gewürzt ist. Aber es wäre auch nicht in Ordnung, wenn du anderes Futter gibst, da du nicht weißt, ob die Katze das verträgt.

Wenn du weiterhin vor hast, dem Tier etwas zu geben, dann frage bitte deine Freundinnen, ob das für sie okay ist, und vor allem: was du geben darfst.

Und natürlich wird die Katze wieder kommen, wenn du ihr etwas gibst. Katzen sind schlaue Tiere ;o) . Aber ich weiß nicht, ob die Familie deiner Freundinnen das so sehr entzückt, wenn du ihnen die Katze ausspannst... .

Ich möche ihnen auf keinen Fall die Katze wegnehmen, deshalb hoffe ich auch, dass sie das wieder vergisst......

0
@Schlaumeier234

Dann darfst du ihr nie mehr etwas geben, dann wird sie es auf Dauer vergessen. Aber sie wird sicher noch ein paar Versuche starten, dir etwas abzuluchsen, nachdem sie einmal etwas bekommen hat.

Dankeschön übrigens für´s Sternchen :o) .

0

Füttere sie nicht mehr, schon gar nicht mit so ungesundem Zeugs wie Würstchen. Ausserdem ist sie ja schon zu dick, und Adipositas ist nicht nur für Menschen, sondern auch für Katzen alles andere als gesund! Wenn du ihr nichts mehr zu fressen gibst und sie nicht zu dir reinlässt, wird sie mit der Zeit auch nicht mehr wiederkommen. Und nochwas: Die meisten Katzenbesitzer sind nicht gerade erfreut, wenn sie erfahren, dass ihre Katzen in der Nachbarschaft mit Futter angelockt und dann gefüttert werden und tw. sogar in Nachbar's Haus gelassen werden...-.- Ich zumindest wäre es nicht, würde das jemand mit unseren Katzen machen, im Gegenteil: Ich würde ziemlich sauer werden.

Also - gib einer fremden Katze NIEMALS etwas zu fressen! Die Katze wird ja auch jemanden gehören. Ignorier sie einfach und gib ihr nichts mehr, da brauchst du auch kein Mitleid zu haben. Wen sie richtig Hunger hat wird sie sich was jagen oder wie nach Hause laufen! Aber fütter sie bloß nicht weiter, dann hat sie ja keinen Grund warum sie gehen sollte :)

Ach so - die Katze gehört deinen Freundinnen. Gib ihr nichts mehr zu fressen, dann kommt sie auch nicht mehr rüber ;)

0

Muss ich mir Sorgen machen, weil meine Katze nicht nach Hause kommt?

Seit heute morgen ist unsere kleine (junge) Katze weg (Freiläufer Katze). Meine Mutter hat heute morgen um halb 8 meinen Bruder zur Bushaltestelle gebracht und da ist die Katze ihnen gefolgt. Wir wohnen ziemlich abgelegen im Wald, es führt nur eine längere Straße ins Dorf und zur Bushaltestelle. Als meine Mutter dann nach Hause gegangen ist hat sie die Katze auf den Arm genommen und hat die ungefähr auf der Hälfte der der Strecke runtergelassen weil sie den Weg ab da eigentlich gut kennt. Jetzt ist sie aber immer noch nicht zu Hause. Ich hab sie im Wald und im Dorf schon gesucht und gerufen aber keine Spur. Sie war auch noch nie solange weg :/ Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

...zur Frage

Was essen Katzen ( aber kein gekauftes Futter)?

Haben eine Baby Katze gefunden und wissen nicht was man der geben soll, haben jetzt auch nicht die Möglichkeit in ein Supermarkt zu fahren, was kann man der geben und was trinkt die

...zur Frage

40 qm Wohnung

ich habe eine Wohnung 40 qm würde gerne eine Katze hauskatze. Muss ich auch noch eine 2 Katze haben? jeden Tag bin ich nicht zu Hause ,bin auch außer Haus . das die ihre langweile u.s.w. oder reicht eine Katze.

...zur Frage

woran erkennt man das es eine streunderkatze ist?

Also gestern waren ich und meine Schwester am Friedhof, weil wir zu einem Grab gehen wollten.Dan war an einen Grab eine Katze und wir haben unsere Finger so rausgeschtreckt, weil wir die Katze natürlich streicheln wollten :) dan kam sie und wir haben sie gestreichelt und sie hat gesnurd. Ich fände die Katze war ziemlich dünn und dan habe ich zu meiner Schwester gesagt das wir der Katze jetzt essen kaufen gehen. Haben wir auch gemacht wir haben dreamies mit Lachs gekauft. Als wir wieder zurück gekommenen sind haben wir sie damit auch gefüttert dan kamen andere Leute vorbei und die Katze ist weggerannt. Als dan die Leute weg waren kam sie wieder und wir haben sie noch gestreichelt weil zu viel von den dreamies sind ja auch nicht soooo, toll. Ja auf jedenfall sind wir später wieder gegangen sie ist uns noch ein Stück nach gelaufen dan ist sie aber wieder zurück gegangen.Und wir nach Hause.

Jetzt meine Frage: ist das vielleicht eine streuner Katze ? Sie war ja recht dünn :/ aber sie hatte keine Verletzungen oder so.

LG Anna

...zur Frage

Fremde Katze sitzt vor meinr Haustür-soll ich ie füttern oder beim Tierheim anrufen?

Hallo! Also folgendes: ich wohne in einem Wohnblock mit drei eingängen. hier sind öfters katzen. aber heute komme ich nach hause du da sitzt eine gefleckte katze ohne halsband direkt vor meinem eingang. da unsere Nachbarin ein katze hat habe ich als erstes da geklingelt. aber da war niemand zu hause. dann habe ich bei unserem Hausverwalter angerufen. der sagte mir das noch ein anderer ne katze hat. aber dem seine katze sieht anders aus. ein andere Nachbarin meint es is ne katze de hier öfters is aber es saß noch nie eine direkt vor der tür. jetzt sitzt sie vorm nachbareingang. ich habe echt ein herz für Tiere: sollte ich liebr noch abwarten, sie dann füttern oder dann das Tierheim anrufen, gleich das Tierheim anrufen oder sie einfach nur füttern?

Dankeschön! LG

...zur Frage

Nachbarn kümmern sich nicht um ihre Katze

Meine Nachbarn haben mehrere Katzen. Eine davon ist ziemlich dürr und hat eindeutig Flöhe und vermutlich auch noch anderes Viehzeug. Sie kratzt sich ständig und ihr ganzen Rücken ist schon verkrustet. Sie kam immer wieder zu unserem Haus und wir hatten Mitleid mit ihr, also haben wir ihr ab und zu Futter rausgestellt. Anfangs war sie auch extrem scheu, aber später kam sie dann immer wieder zur Haustür und ließ sich streicheln und füttern. Irgendwann kam sie sogar ins Haus reingeschlüpft, wenn man nicht aufpasste und von alleine ging sie nicht raus. Allerdings hat die Katze ja Flöhe und da wir noch andere Haustiere haben, wollten wir das Risiko nicht eingehen, sie mal ins Haus zu lassen. Nun wurde es ja immer kälter draußen und die Katze ging Nachts nicht Nachhause bzw. wurde nicht ins Haus gelassen. Und da es schneite und stürmte, haben wir sie im Flur übernachten lassen. Aber so konnte es ja nicht weitergehen, also hat meine Mama die Katze zu den Nachbarn getragen und mit ihnen geredet. Über die Flöhe und die Fütterung. Sie meinten alles sei in Ordnung und sie gehen mit ihr zum Tierarzt. Das ist jetzt 1 Monat her und nichts ist passiert. Die Katze ist immer noch sehr verkrustet und voller Flöhe und sie sitzt immer Abends vor unserer Haustür und wir lassen sie rein, damit sie bei uns im Flur schlafen kann.

Das selbe Szenario gab es schon ein Jahr zuvor, mit den Nachbarn und anderen Nachbarn von uns. Eine Katze war sehr dünn und ging zu den Nachbarn um gefüttert zu werden und drinnen zu schlafen. Sie gingen sogar mit der Katze zum Tierarzt. Letzendlich nahmen sie sie sogar auf, nach dem die Polizei kam, weil sich meine Nachbarn (die, denen die Katzen gehören) im unrecht gefühlt haben. Allerdings meinte die Polizei die Katze sei bei den anderen Nachbarn besser aufgehoben.

So ist das Problem bei uns, ob wir auch mit der Katze zum Tierarzt gehen sollten, weil es ihr wirklich schlecht geht und unsere Nachbarn rein gar nichts machen. Außerdem wohnt sie sowieso schon so gut wie bei uns. Wir haben nie beabsichtigt, ihnen die Katze wegzunehmen, nur kann es nicht sein, das arme Tier so zu quälen.

Also, sollten wir mit der Katze zum Tierarzt und sie letzendlich auch bei uns komplett aufnehmen? Ist das rechtlich überhaupt erlaubt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?