Katze allein daheim lassen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Eine Hauskatze solltest du grundsätzlich nicht alleine leben lassen - also ohne einen Artgenossen. Selbst wenn du immer zuhause wärst, wäre das ein trauriger Zustand.

Das ist kein schönes Leben, wenn es - gerade von Mutter und Geschwistern getrennt - plötzlich für den Rest seines Lebens ohne einen Artgenosen bleiben muss. Für die Wohnungshaltung solltet ihr also auf jeden Fall zwei Katzen nehmen, idealerweise gleich Wurfgeschwister, weil die sich schon kennen :)

So beschäftigt ist es kein Problem, die Miezen für 5 Stunden alleine zu lassen. Der Kratzbaum ist eine prima Sache, kann allein aber keine Katze beschäftigen, ebenso wie totes Spielzeug. Das verliert schnell seinen Reiz, wenn nicht jemand da ist, der MIT einem spielt.

Deine Wohnung sollte eben - wie bei kleinen Kindern - auf die Katzen eingerichtet sein, denn bei zwei Minis musst du schon damit rechnen, dass mal was zu Bruch geht....die chinesische Porzellanvase also bitte IN den Schrank, und giftige Pflanzen sollten auch nicht anzutreffen sein.

In Gesellschaft können die Miezen auch schon mal im Kindesalter für ein paar Stunden allein bleiben. Wichtig ist, dass die Kleinen noch 5-6 Mahlzeiten am Tag bekommen sollen, insofern muss das in den Zeitplan einkalkuliert werden

Bitte tu' es keinem Katzenkind an, ohne einen Spielkameraden seiner Art aufwachsen zu müssen...

Wenn Du so junge Katzen möchtest, würde ich an Deiner Stelle gleich mal 2 besorgen, denn so ne junge Katze würde sich in der Zeit zu Tode langweilen. Wenn ne Katze alleine in Wohnungshaltung gehalten werden soll, sollte sie älter und vor allem auch das Alleinesein gewöhnt sein.

Katzen finden im Freigang ja nen Katzenkumpel, aber mit 3-5 Monaten sollten sie ja auch noch nicht raus, noch nicht mal in den Garten, es sei denn, der ist absolut katzensicher eingezäunt, bzw. eingenetzt, denn ne Katze kann durchaus mit 4 Monaten bereits geschlechtsreif werden und dann kannst Du bei ner unkastrierten Katze mit nem Stall voll Nachwuchs rechnen.

EINE katze.. eher nicht. 2 katzen: klar. hat was mit einsamkeit zu tun, katzen sind nicht gern allein. und stundenlang allein sein ist für eine katze keine schöne erfahrung. grad ein baby wie es eine 3 monate alte katze ist bruacht kontakt. mehr als 2 stunden sollte sie nicht ganz allein sein.

zu zweit geht das :) dann haben sie ja einander. aber katzenkinder sollte eh nicht allein gehalten werden. das ist kein schönes schicksal.

Das geht schon. Es wäre natürlich schöner, wenn die Miez immer jemanden da hätte, aber 5 Stunden ist ja nicht viel. Lass sie, wenn sie jung ist, erstmal drinnen. Manche Katzen sind da zu verwirrt oder laufen weg, deshalb drinnen lassen. Du musst ihr auch, falls sie es noch nicht bringt, aufs Katzenklo zu gehen. Denn wenn sie am Anfang alleine ist, kann es passieren, dass sie mal in den Blumentopf käckert oder auf den Teppich pullert. Aber das ist normal, jede Katze macht das mal. :) Ach ja, und die Fenster immer zu machen! Sonst stürzt die Miez raus oder klemmt sich ein. Ihr könntet auch ein Katzengitter davor machen, aber Fenster zu sollte erstmal reichen.

Das ist nicht lang, das geht normalerweise in Ordnung. Bei jüngeren Katzen hat man halt die Gefahr, dass die Unsinn machen, aber die kommen die kurze Zeit schon zurecht.

Achte nur darauf, dass die Fenster zu sind und nichts rumliegt, was sie unerlaubt fressen könnten.

Ich hatte damals nen neuen Job kurz nachdem ich mir nen Kater angeschafft hatte und da war er täglich 5 Stunden allein, das hat ihm anscheinend nichts ausgemacht.

Wenn du reine Hauskatzen willst, dann nimm direkt 2 Geschwister mit, dann sind sie niemals allein. =)

Ich denke, kein Problem. Frisches Wasser (keine Milch, höchstens Katzenaufzuchtmilch, aber bei der Wärme nur frisches Wasser aufstellen, möglichst so, daß kein Sonnenstrahl drauf fällt. Etwas Futter, kleine fressen öfters als erwachsene. Mehrere Klos, manchmal, wenn es drängt, finden sie den Weg nicht schnell genug zum Klo, später normalisiert sich das. Es muß nicht unbedingt passieren. Für später, Ihr wollt sie als Hauskatzen halten, ist nicht ganz in der Natur der Katzen, bei manchen geht es, bei anderen nicht. Zunächst müssen sie sich an die Wohnungsumgebung gewöhnen, dann auch mal in den Garten lassen, dazu würde ich eine spezielle Katzenklappe, Türe für Katzen, zulegen, die man einstellen kann, auf nur raus, nur rein oder beides.

Ja, das geht, aber sie sollte schon stubenrein sein und du solltest darauf achten, dass es keine Fallen gibt, aus denen sie nicht wieder raus kommt.

Zum Beispiel Fenster auf Kipp gehen GAR NICHT, wenn die Katze alleine ist.

Außerdem sollte immer was zu trinken bereitstehen.

Wenn sie stubenrein ist und immer an wasser kann is das kein thema.meine beiden sind täglich mo-fr von 8-17:30 allein daheim.schau nur das du keine fransenvorhange oder so hast und gekippte fenster verkeilen.ich kann bei meinen sogar den balkon offen lassen (2.og).

Bitte niemals Fenster kippen!!! Auch wenn sie verkeilt sind, sind die eine Todesfalle für Katzen. Wenn die in den Spalt reinrutschen, kommen sie von alleine nicht mehr raus und müssen langsam und qualvoll ersticken.

Es gibt im Fachhandel Gitter, mit denen man gekippte Fenster absichern kann.

0

ja, kannst du! dann haben sie auch mal etwas ruhe fuer sich :D wenn du dir trotzdem unsicher bist, nimm doch gleich 2 :)

Ja, das geht, allerdings wäre es für die Katze wesentlich schöner, wenn sie einen Artgenossen bei sich hätte. Dann macht sie auch weniger Unsinn.

Vielleicht erst mal so nach und nach alleine lassen, z.B. wenn Du mal Einkaufen bist. Darauf achten, was sie in der Zeit gemacht hat. Ich kenne ein Pärchen, da hat die Miez, wenn sie alleine war, die Tapete zerkratzt u. noch so einige Sachen gemacht. Wenn es von Anfang an zwei sind, ist das besser, da kuscheln sie zusammen u. spielen auch mal, das bringen dann die Erfahrungen mit sich, man kann es nicht vorhersagen, was der/den Katzen einfällt. Futter und Trinken müßte aber immer dastehen, das ist wichtig.

Ja kannst du.

Katzen sind keine kleinen Babys, die niemals alleine gelassen werden sollten. Da brauchst du dir auch nicht einreden lassen, dass du deine Haustiere vernachlässigst oder so.

ein 3 monate altes katzekind ist genau das: ein baby. es ist nch keine 100 tage auf der welt ;)

0

Ja kannst du meine ist auch so lange alleine

Ne Katze ist kein Hund. Hunde sind Rudeltiere, die bruahcne fats immer Menschen um sich. Aber Katzen sind von naturaus Einzelgänger. Die sind glücklich, wenn se morgens und abends fressen bekommen, du ab und zu das Katzenklo sauber machst und se abends etwas krauelst:)

nein. katzen sind keine rudeltiere, das stimmt, aber das macht sie nicht automatisch zu einzelgängern. sie leben schon in gruppen zusammenund brauchen einander auch. ne katze ohne freigang braucht deswegen unbedingt nen artgenossen

0

Quaaaatsch. Wie palusa schreibt langweiligen sich Katzen echt zu Tode, wenn sie sich den ganzen Tag alleine beschäftigen müssen - kein Mensch kann einen Artgenossen ersetzen

0

Was möchtest Du wissen?