Katze ängstlich?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Katzen lieben es, sich z.B. in Kartonschachteln oder in oder unter Schränken zu verkriechen und das hat nichts mit Ängstlichkeit zu tun, sondern es sind oder werden ganz einfach Lieblingsplätze Deiner Katze, die natürlich auch öfter mal wechseln können.

Besser wäre natürlich, noch nen Kumpel für Deine Katze zu besorgen, denn vor allem Babykatzen sollten nicht alleine aufwachsen müssen. Auch wenn Du 24 Stunden mit der Katze spielen würdest, was Du mit Sicherheit nicht tust, da Du ja noch anderes zu tun hast oder schläfst, nen kätzischen Kumpel kann kein Mensch ersetzen. Denke da mal drüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EINE katze? :( babykatzen neimals allein! der arme kleine kerl..

das mit dem spielen reicht in dem moment wo du ihm unter sofa auflauerst, anspringst, ihn mit beiden armen umklammerst, ihm in den hals beißt und mit beiden hinterbeinen zutrittst.. so wie kater eben spielen. dürfte dir aber leider schwerfallen..

du sagst er sei ängstlich. ängstliche katzen gehen in das ihrer meinung nach beste versteck wo sei am sicehrsten sind. anscheinend findet er die schränke ultrasicher. kann zb damit zusammenhängen dass dort seltener leute rumlaufen und er deswegen ungestörter ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Tiere sind einfacher gestrickt als wir Menschen.

Deine Katze verbindet mit Deiner Küche entweder Futter oder auch ein Rückzugsgebiet.

Das Tier braucht einen Platz in Deiner Wohnung (Leo), wo es von anderen Familienmitgliedern Ruhe hat. Du könntest einen Kratzbaum mit Häuschen oben drauf bauen/kaufen und das Deinem Katz mit Hilfe von Baldrian, als ausschließlich Katzen-Terrain schmackhaft machen. Klo und Futterplatz müssen selbstverständlich auch klar definiert sein.

Auch Katzen möchten manchmal ungestört bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NainaINDIA555
31.08.2014, 13:49

Ich habe ja ein kratzbaum sogar mit einem haus aber ist dort nicht oft, und in meinem zimmer gibt es auch noch paar plätze zum verstecken, aber ich denke du hast recht, vielen dank!!!

0

Ich halte es für ganz normal, dass dein Kater sich höhlenähnliche Verstecke aussucht, von denen aus er das Treiben beobachten kann ohne selber allen Blicken preisgegeben zu sein. Außerdem ist die Küche wahrscheinlich einfach sein Lieblingsort geworden, kein Wunder, dass er greint, wenn er nicht rein darf. Wieso darf er eigentlich nicht?

Was das Spielen angeht, so ist eine Katze kein Spielzeug und hat ganz einfach keine Lust, 24 Stunden zu spielen. Deinen Beschreibungen nach muss er ein sehr mutiger und neugieriger sein, aber Angst und Vorbehalt sind völlig natürlich, auch in einem größeren Grad als das, was du beschrieben hast.

Er wird sich noch an dich gewöhnen, und du dich noch an ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NainaINDIA555
01.09.2014, 13:27

Jedoch verweilt er dort manchmal mehrere stunden und kommt von alleine nicht raus !😞

0

Das ist so bei Jungen Katzen die sind halt so später wird sie ganz normal wie jede andere Katze :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NainaINDIA555
31.08.2014, 13:51

Dankeschön! :)

0

Was möchtest Du wissen?