Katze abgeben wo und wie?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nun, andere Leute gehen auch zur Schule oder zur Arbeit, machen Fahrschule, Kochkurse, Turnstunden, gehen Kegeln..., und können auch nach ihren Katzen gucken und sie vor allem zum Tierarzt bringen, wenn sie krank sind.

Ist das jetzt so, dass ihr die Katze euer Eigen nennt, oder läuft die nur bei euch draußen rum? Wenn die Katze bei euch lebt, seid ihr die Besitzer und somit verpflichtet, das Tier kastrieren und impfen zu lassen, und jetzt mit der Verletzung zum Tierarzt zu gehen. Da kann man sich nicht rausreden, man hätte keine Zeit. Dann hättet ihr euch schon vor einem halben Jahr nach einer Bleibe für die Katze umschauen sollen. Dafür ist der Tierschutz zuständig. Fundkatzen werden dort kostenlos aufgenommen, und nach tierärztlicher Untersuchung vermittelt.

Wenn du die Katze, die ihr seit 6 Monaten beherbergt, jetzt "los werden" willst, dann verlangt das Tierheim allerdings Geld dafür, wenn ihr sie dort hin bringt, denn es handelt sich ja nicht mehr um ein Fundtier, sondern um die Abgabe eines Privattieres. Aber sollte es so sein, dass ihr nicht mehr für die Katze sorgen wollt, dann ist das Tierheim die richtige Anlaufstelle. Privatvermittlung kann bös´ ins Auge gehen, da du nie weißt, um wen es sich handelt, und wie die Katze dort lebt. Tierheime überprüfen das in der Regel.

Da es euch zu umständlich zu sein scheint, weil ihr "nicht wisst, wie man eine Katze erzieht" (Katzen lernen das Leben mit den Menschen im Umgang mit ihnen), ist das Tierheim wohl der beste Punkt, sie liebevoll unterzubringen.

Unter tierheimlinks.de stehen die Anlaufstellen in eurer Nähe. Besser sind immer Katzenhilfeorganisationen mit Privatpflegestellen, da sind die Katzen meist besser (vor allem mit mehr Menschenkontakt) untergebracht. Sollte in eurer Nähe nichts drin stehen, frag beim Tierarzt nach einer Anlaufstelle. Nicht alle Tierschutzorganisationen stehen in den Tierheimlinks.

Alles Gute für die Katze, und dass sie bald ein gutes Zuhause findet.

Achso..., und Revierkämpfe gehören zum Katzenleben dazu. So machen die Katzen untereinander aus, wem welcher Teil des Reviers zusteht, und wer der Ranghöhere ist. Deswegen muss man Katzen nicht trennen, das ist Natur. Die Kämpfereien gibt es meist nur am Anfang, bis alles geklärt ist. Vermutlich ist diese Katze jetzt vom Alter her soweit, dass sie Revieransprüche stellen will. Unkastrierte Tiere sind da auch entsprechend "auftretender". Ich vermute ja mal, dass ihr die Katze nicht habt mit 6 Monaten kastrieren lassen, wie es Vorschrift ist?

2
@polarbaer64

In alle Punkten  gebe  ich  Dir  Recht -  bis  auf  einen:  Es  gibt  keine  Pflicht zur  Kastration. Es  gibt  noch  kein  Gesetz,  was  die Kastration   vorschreibt. Allerdings  sollte  es  jeder  Katzenhalter zu  seiner  privaten  Pflicht  machen  sein  Tier  kastrieren  zu  lassen.

1
@beast

Doch es gibt ein "Gesetz". Das Gesetz der Tierliebe und der Vernunft.

2

Die Katze ist offensichtlich krank; wahrscheinlich eine Entzündung durch eine Prügelei und braucht dringend tierärztliche Versorgung.

Halt dich nicht lange mit Verkaufs- oder Vermittlungversuchen über ebay oder Zettelchen auf, sondern bring sie morgen ins Tierheim. Die sorgen dann auch für schnelle Behandlung und ihr seid das Tier los.

klingt  herzlos: "  Und  Ihr  seid  das Tier dann los" . Du scheinst  ausserdem  gar  nicht  zu  wissen,  dass man bei  Abgabe  des  Tieres  im Heim   noch  volle  sechs Wochen lang für  die  Unterbringung  des  Ties dort  zahlt?

1
@beast

Darum geht es doch bei der Frage offensichtlich.

Was ist schlimm, wenn es brennt oder wenn einer sagt, daß es brennt?

0
@beast

Verwilderte und zugelaufene Katzen sind, zumindest bei uns, kostenlos abzugeben.

1
@Dackodil

die Katze ist  aber  schon  ein halbes Jahr dort. Und  weil  der Fragesteller  erst  jetzt  Anstalten  macht  das Tier  "wieder  loszuwerden" geht  man davon aus das er  jetzt  Eigentümer  des  Tieres  ist  ---  und  darf  bezahlen. So  siehts  aus  

2
Nächste interessante Frage

Streuner (Kater) muss zum Tierarzt. Was gilt es zu beachten?

Die Rangkämpfe zwischen freilaufenden Katzen kann man nicht verhindern, weil sie eben in der Natur der Tiere liegen. Meistens gibt es nur kleine Wunden. Meine Katze hat z.B. einen richtigen Riss an einer Ohrspitze. Und wenn ich sie auf dem Schoß nach Zecken abtaste, finde ich oft auch kleine Knubbel, die sich als verkrustete Krallenspuren erweisen.

Da muss eine Katze durch. Ich hoffe übrigens, dass ihr das halbe Jahr, das der Kater bei Euch ist, dazu genutzt habt, ihn kastrieren zu lassen. Sonst würdet Ihr helfen, das Leid weggeworfener, ertränkter, erschlagener oder auch nur ausgesetzter kleiner Katzen zu vergrößern.

Diese  Zeit wurde  wohl  nicht  genutzt. Dem Fragesteller  ist  ja  jetzt  schon  zuviel  mit  der  verletzten Katze  zum  TA  zu  gehen

0

Diese Frage macht klar, warum Eltern Kindern häufig verbieten, Tiere zu halten. Kids sind eben oft einfach nicht in der Lage, sich zuverlässig und dauerhaft um die Tiere zu kümmern, geschweige denn, wenn es mal Tierarzthonorare kostet.


Also auf eBay kann man Katzen verkaufen und da gibt es auch sehr viele Kunden bestimmt weil damals wo ich meien Katze abgeben musste haben sich ca10 Leute an einem Tag gemeldet und jetzt ist sie in guten Händen aber du solltest auch um das Wohl der Katze sorgen also nicht irgendjemandem die Katze geben sondern vlt erstand fragen ob er eine 2. Katze hat ob die Katze dann auch raus darf usw.

Es ist verboten, auf Ebay mit Lebewesen zu handeln. Lediglich Ebay Kleinanzeigen lässt das (leider) zu.

1

Ich meinte auch eBay Kleinanzeigen tut mir leid für die unpräzise Antwort

0

eine Katze kann man micht erziehen... Und das was gerade bei Dir  abgeht unter den Tieren  nennt  sich Rangkampf. Die  Tiere  machen  unter sich aus, wer der Chef ist.

Es gibt  sehr  viele  Plattformen,  wo Du kostenlos Kleinanzeigen schalten lannst:  Ebay  Kleinanzeigen,  Markt 24.de,  Dhs24.de  ... unsw. . Stelle  die Katze  aber als  "zu verschenken" ein-  sonst  nimmt  die Dir niemand an.

Trennen  kannst  Du die Tiere  einstweilen   nur  indem  Du  beide  in  verschiedene  Zimmer " Sperrst" .

Das Tier/die Katzen sind offenbar nicht im Haus, können also auch nicht getrennt werden.

Die Katze ist offensichtlich auch krank und offensichtlich bestehen keine Ambitionen, die Katze zum Tierarzt zu bringen, insofern muß es also schnell gehen und da wäre das Tierheim die beste Lösung.

Bis das mit Plattformen und Anzeigen geklappt hat, kann die Katze schon an einer Blutvergiftung gestorben sein. Vor allem jetzt bei der Kälte draußen.

Alle Tierschützer warnen davor, Tiere zu verschenken. Mindestens eine Schutzgebühr von ca. 50,- € sollte verlangt werden. Menschen sind nun mal so: Wat nix kost, is nix wert.

4
@Dackodil

Ich  lese  davon  nichts,  dass die Katzen  nicht  im Haus sind. Dann  sollte  das Trennen  erst  recht  kein  Problem  sein?  Dann  lässt  man  die Katze  eben drinnen?

Und  woher  weißt  Du  dass  die Katze krank  ist? Sie  ist  verletzt-  ja  das ist  offensichtlich  -  um  es  mal  mit  Deinen Worten  zu  sagen.

Aber  ganz  offensichtlich  ist  niemans  bereit   für  eine verletzte Katze 50  Euro  Schutzgebühr  zu  zahlen. Dann  gehn  die Leute  lieber  ins  Tierheim  und  holen  sich  für  das  Geld  lieber  eine  kerngesunde  und  durchgeimpfte Katze. (  ich  bin  selber  ehrenamtlich  im  Tierheim  aktiv  und  weiß  also,  dass   -  zumindest  in  "meinem" Heim-  nur  gesunde Tiere  an  neue  Besitzer  abgegeben  werden.

Manche  Tierschützer übertreiben  auch  ganz  schön mit  ihren  Warnungen . Ein  seriöser  neuer Besitzer lässt   zu,  wenn  man sich  das  neue  Zuhause des Tieres  anschauen  darf  und sich  auch  zukünftig   davon  überzeugen   darf,  dass  es  dem  Tier  gutgeht.

1

si e hat  doch nur die  eine katze  die  kämpfe  finden meines  erachtens mit  den nachbarkatzen  statt  vermutlich   alle unkastriert !-  und warum sollte sie das tier abgeben   es  geht ihm doch  ansonsten gut   als  freigänger !

0

katzen kann man nicht  erziehen -- abe r ich gehe mal davon a us , dass ihr  die katze noch nicht habt kastrieren lassen -  holt  das bitte umgehend nach-- im übrigen  muß  auch eine freigänger aktze nicht ununterbrochen draussen sein  und  wennsi  das  schon   muß, dann sollte sie  eine gesicherten zugang  zur garage  oder  zum  kellerraum haben    wo nur  sie  rein kann --als  fluchtort  und sicheren schlafraum-   du könntest sie  zum beispeil , wenn sie nachts  draussen ist,  morgens rein holen , dann würde sie  zumindest  bis mittasg   bei  dir  in der wohung  sicher schlafen .  du gehst zur  schule und machst  fahrschule  - na und -- du ahst doch  für andere dinge auc noch zeit , ihr habt  das tier aufgenommen ,jezt müßt ihr euch  die  zeit nehmen und  euch um es  kümmern- mal rien holen ,streicheleinheiten verteileb  kuscheln --dafür hat man ein tier .

kämpfe  finden im allg.  häufig unter nicht kastrierten  tieren statt , dann geht es ums revier - also kastrieren lassen -- schon deshab , damit sie keine ungewollten kitten   bekommt  und sollte es ein kater sien,  damit er nicht  die ganze nachbarschaft  begattet.

Du könntest im Supermarkt oder beim Tierarzt zettel aufhängen und drauf schreiben dass du ein nettes Herrchen/ Frauchen für eine junge Katze suchst

Weisse Katze?

Kann es sein, dass sie taub ist und die anderen Katzen nicht kommen hört? Wäre nicht ungewöhnlich.

wie  gesagt---  kastrieren lassen   und  mal beim tierarzt   untersuchen lassen  ob sie überhaupt hören kann--   weiße katzen sind  oftmals  taub-- dann  könnte sie  deshalb mit anderen katzen  aneinander  geraten- weil sie sie nicht hören kann,wenn  die  knurren oder  fauchen! taube katzen sollten NICHT  raus  dürfen !! laß das bein  mal  von arzt untersuchen !

Habe noch Deine Frage auf dem Schirm. Alles in Ordnung mit der Katze?

Was möchtest Du wissen?