Katholische Religion frage Sünde + vergebung FRAGE!

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nach dem Beten, wenn man seine Süde aufrichtig bereut, dann ist ihm/ihr die Sünde sofort verziehen. Gott vergibt jedem so heißt es nach Martin Luther und das jeder in den Himmel kommt sofern man daran Glaubt. Apropos Glaube, auch allein der ehrliche und aufrichtige Glaube an Gott lässt einem seine "Sünde", sofern man es dann noch Sünde nennen kann, verzeihen. Zumindestens nach meinen Geschichts Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scootertuner999
11.06.2014, 18:41

ok danke hast mir geholfen ! :)

0
Kommentar von cutomorrow
11.06.2014, 21:41

Findest Du es nicht problematisch, eine Frage, welche auf die katholische Sichtweise abzielt, mit einem Bezug zu LUTHERS Lehre zu bantworten?? :-D ;-)

1
Kommentar von pinkyitalycsb
15.06.2014, 15:00

Wenn man ehrlich und aufrichtig glaubt, bereut und gesteht man auch genauso ehrlich und aufrichtig seine Suenden oder Vergehen. Der Glaube alleine macht es nicht, aber dem Glauben folgen die Taten, sonst waere es kein wirklicher Glaube!

0

Wenn du katholisch bist, wuerde ich dir raten, ausser dich bei Gott zu entschuldigen, auch beichten zu gehen und mit deinem Priester ausfuehrlich darueber zu sprechen. Suende faengt auf jeden Fall bereits immer in Gedanken an.

Wenn du evangelisch bist, bitte Gott so lange um Vergebung, bis du dich befreit fuehlst. Aber es waere gut, wenn du dir trotzdem Rat von deinem Pfarrer holen wuerdest. Es geht um ein Problem, das dir keine Ruhe laesst, und es ist gut, wenn du von deiner Kirche Klarheit darueber bekommst.

Wenn du etwas bereust und um Vergebung bittest, wird dir dem Evangelium nach auch vergeben. Aber ein klaerendes Gespraech empfehle ich dir trotzdem, damit du vollkommen beruhigt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu könntest du mal die Exerzitien von Ignatius Loyola lesen.

Darin beschreibt er das es drei Stufen der Sünde gibt. Die Sünde beginnt im Kopft. Also der Gedanke. Danach folgt das Wort. Und das letzte ist die Tat.

Deshalb ist dieser Gedanke eine sogenannte lässliche Sünde. Keine schwere Sünde also. Trotzdem ist es eine Sünde. Diese musst du aber nicht zwanghaft in ein Beichtgespräch tragen. Wenn du diesen Gedanken bereust ist das der beste Weg. Sünden muss man schon gleich am Anfang bekämpfen.

Das ist wie Unkraut. Am besten du reißt es gleich aus, wenn es noch klein ist, bevor es größer wird und das ganze Beet zerstört.

Also lass den Gedanken nicht zum Wort werden. Und das Wort nicht zur Tat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn du deine Sünde bekennst und beichten warst und du sie richtig bereust bist du wieder auf der Sonnenseite. Aber die katholische Lehre lehrt ja eh das alle Sünder sind egal was du machst. Damit will sie sagen das jeder an sich selbst arbeiten soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche deinen Glauben nicht von der Meinung anderer abhängig zu machen, denn glauben kann man jeden möglichen Kram. Über Gott kann man nichts wissen, nur glauben, Kant hat das bewiesen. Andere können dir also höchstens sagen, was sie dazu glauben, wissen können sie die richtige Antwort auf deine Frage nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus katholischer Sicht ist man nach der Beichte rein, wie ein unbeschriebenes Blatt Papier und somit frei von Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen Du wüsstest wie oft Du falsch liegst bei Begriffen wie Gott, Sünde, Vergebung usw. Entspann' Dich. keiner wird Dich bestarfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Len98
11.06.2014, 18:30

Niemand kann ihn bestrafen.

1
Kommentar von pinkyitalycsb
09.07.2014, 22:03

Wie kann man so etwas behaupten? Noch nie Schuldgefuehle gehabt oder irgendetwas bereut? Entweder du weisst nichts von Gewissensforschung, Reue, Gestaendnis und Vergebung oder du hast dein Gewissen einfach ausgeschaltet. Aber alles im Leben hat seine logischen Folgerungen!

0

Nö Gott vergibt ja einem alles.

Auch den Pastoren die Kinderschändung, also wird so eine kleine Beleidigung nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scootertuner999
11.06.2014, 18:33

Habe das ja nicht gemacht , mich hatt das nurmal interessiert aber noch was unzwar Wenn man doch bereut und sich dafür entschuldigt vergibt gott oder ? oder sehe ich das falsch ? =)

0

Was möchtest Du wissen?