Katholische Priester können 3 Kinder haben die vom Staat bezahlt werden?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal sind der Staat und die Kirche nicht dasselbe.

Dann ist es wohl so, daß manche katholische Priester (die eben nicht des Zölibats "mächtig" waren...) trotz Zölibats Kinder gezeugt haben. Um das nicht so sehr an die "große Glocke" zu hängen, unterstützt die Kirche diese Kinder auch finanziell. Allerdings dürfte auch in diesen Fällen das normale Unterhaltsrecht zunächst greifen.

Daß es unter den Priester-Vätern auch welche gibt, die mehr als zwei Kinder - sogar mit derselben Frau - haben, will ich nicht ausschließen.

Manche dieser Priester, die den Zölibat gebrochen haben, haben ihre ganze Existenz auf's Spiel gesetzt und sind aus dem kirchlichen Dienst ausgeschieden, um zu ihrer Familie zu stehen. Aber erkundige Dich mal, wie dann die Unterstützung des einstigen Arbeitgebers oftmals aussieht... Vielfach kann eine Familie dann kaum überleben, denn die Theologie-Ausbildung ist auf dem freien Markt nichts wert.

(Übrigens sind das alles keine neuen Nachrichten. Man sprach auch vor dreißig und mehr Jahren schon darüber.)

das mit Kirche und Staat war eigentlich ironisch gemeint, es ging mir alleine um die Steuern..und ich bin entsetzt das es wirklich so ist. Eigentlich ist das Zölibat ... äh ..nur das Papier wert, auf dem es verfasst ist. Super Antwort...danke Dir.. Gruss Schnuti

0
@Schnutesel777

Das Zölibat ist nichts wert, da es komplett gegen die Natur des Menschen "verstößt"... Das kommmt davon wenn die Kirche oder Päbste sich "Gesetze" ausdenken. Von wegen "Liebet und vermehret Euch"....

0
@Draja

Es gibt durchaus Menschen, die den Zölibat sehr gut leben können. Ich kenne einige davon.

Und übrigens gibt es den Zölibat in sehr vielen Kulturen, nicht nur in der katholischen Kirche.

0
@anjanni

dann haben diese Kulturen in Bezug auf das Zölibat ebenfalls einen an der Waffel......

0

Ja, das stimmt! Wird natürlich nicht an die große Glocke gehängt, war aber "schon immer" so. Ich weißt davon seit über 20 Jahren.

Es gibt LEute die interessieren sich viel mehr für einen Priester interessieren ,der seine Gelübte gebrochen hat ,als für zweihundert andere ,die diese Gelöbnisse zwischen einem Gewehrlauf und gezogenem Säbel bekräftigt haben .Der Grund ist einfach weil sie jede ,aber auch jede Geschichte über einen Verräter glauben ,weil das etwas ist ,was sie verstehen können und in ihnen selbst steckt.Das andere aber interessiert sie nicht ,weil sie davon nichts an sich haben und es darum nicht verstehen können ."


Leider erinnere ich mich nicht an den Namen der norwegischen Schriftstellerin welche diese Aussage einst machte .

staat und kirche sind, zumindest in deutschland, nicht das gleiche. und ansonsten würde mich bei der katholischen kirche fast nichts mehr wundern.

Was meinst du mit haben? Also wenn ein katholischer Priester mit einer Frau schläft kann natürlich auch ein Kind entstehen, dieses hat dann genauso Anspruch auf Kindergeld wie andere Kinder auch. Deine Frage versteh ich,trotz guter Allgemeinbildung,nicht wirklich.

Was möchtest Du wissen?