katholich heiraten, wenn 1 bereits kirchlich verheiratet war und geschieden ist? Ergänzung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

geschiedene werden nicht kirchlich getraut. wenn deine frau ihre ehe nicht annulieren lassen kann, kann sie kein zweites mal kirchlich verheiratet werden. für dich stellt das keinen nachteil dar, denn nach kirchlicher sicht solltest du sowieso niemand heiraten, der in den augen der kirche noch verheiratet ist.

da der Ausschluss ja eine Benachteiligung des noch-nicht-verheirateten Partners wäre und dieser so nicht die Chance auf eine kirchliche Trauung hätte.
Das ist ja wohl ein Scherz. Natürlich hat der die Chance auf eine kirchliche Trauung - halt nur nicht mit jemandem, der aus kirchlicher Sicht bereits verheiratet ist.

Eigentlich war es immer so,dass wenn einer schon kirchlich getraut war, auch nicht mehr kirchlich getraut werden kann.Schade für den Anderen,aber nicht zu ändern.Ich weiß das aus der Familie,wir hatten auch mal so einen Fall.Ob das nun geändert wurde weiß ich nicht.Vielleicht solltest du mal bei der zuständigen Pfarrei anrufen.Die können dir sichere Auskunft geben.

Eigentlich ist deine zukünftige Frau nicht geschieden, zumindest nicht aus Kirchlicher Sicht. Solange ihr Exmann nicht gestorben ist wird das wohl schwierig.

Theoretisch könnt ihr versuchen die letzte Ehe Annullieren zu lassen, aber das geht nur selten und ist immer sehr aufwändig, selbst dann, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.

Katholisch geht das sicher nicht, dann wäre deine Frau ja, aus deren Sicht, mit 2 Männern verheiratet.

Warum klärt ihr das nicht mit einem Pfarrer?

Was möchtest Du wissen?