Katerstreit oder Freundschaft?

4 Antworten

warum  darf ein unkastrierter kater  nicht nach draussen ??  weil er die  ganze unkastrierte nachbarschaft begattet .. und damit  das katzen unheil  immer mehr vergrößert !!

das mal vorweg  . dazu kommt, dass  sich der kater   durch  die begattungen  krankheiten holen kann,  die  du ihm nicht  antun möchtest.--auch wenn er geimpft ist .also bitte-- laß  de n kater endlich kastrieren --mit 1 jahr ist er   gerade  alt genung.

 maincoon  sind eigentlich sehr soziale  tiere .vermutlich   meckern  sich die beiden  an, weil sie  es auf einen kampf nicht ankommen lassen wollen, nochnicht !   denn sie sind  fast gleich  jun´g und somit auch gleichstark- 

tiere   sind  da   bessere  denker-- warum kraft mit  kämpfen   vergeuden, wenn es  auch mit anschreien geht .?!aber -- es kommt der zeitpunkt, da  traut  sich  einer von den beiden  doch zu kämpfen, um den  eindringling endlich  zu zeigen ,wem das revier  letzlich gehört  und  dann   kommt auch dein kater mit blessuren  bzw. verletzungen nach hause.

katerkämpfe-   vor allem die bisse - können auch mal  so schlimm  werden, dass die tiere erst  tage später nach hause kommen(können ) und  die iinfektion  dann soweit fortgeschritten ist,  dass  sie dran versterben können.

also  mal  den verstand einsetzen  

und komm bitte nicht mit  züchten und   das tier soll sich asl kater  fühlen dürfen und  son blödsinn --

  das isnd alles DEINE wünsche  .  das tier   hat da nichts  von, weiterhin kater zu sein  ,außer ständig sich der  géfahr des  kampfes ausetzen zu müssen  ums revier und um die noch  unkastrierten weiber  der nachbarschaft .

Den Kastrationstermin habe ich bereits danke fürs aufklären aber ich weiß was alles passieren kann wenn er eine Katze besteigt. Aber warum treffen sie sich dann jeden Tag? Sie liegen manchmal sogar nebeneinander und machen garnichts

1
@CelChantal

da beide nicht kastriert sind,  sollte  de r nachbar auch so vernünftig sein,sein tier kastrieren zu lassen  eben aus  den aufgeführten gründen .  denn wenn nur ein tier kastriert  ist,  wird  der unkastrierte  die  macht an  sich ziehen und  den  kastrierten   wegmobben  bzw.  dann doch mal kämpfen   -was  aber  für dich kein grund sein sollte  ihn nicht zu kastrieren  :-)

die kater mögen sich im grunde   und nur ihr sexualtrieb   macht sie  zu  streihähnen ab und an .

kater sind nicht unbedingt  drauf aus   zu kämpfen    und wenn sie sich  auch mal  nebeneinander legen,dann besteht ne prima aussicht das sie sich nach der kastra   wunderbar  verstehen werden  --denn dann müssen sie  nicht mehr kämpfen--  wobei  auch  kastrierte kater   ihr revier haben  und es imme r mal zu meinungsverschiedenheiten mit  viel gebrüll kommt  ,aber die  harten kämpfe  fallen dann weg  und vor allem -- kastriete kater haben eine einzugsgebiet  von 500m  - unkastrierte -kater   aber  5KM

2
@CelChantal

es kann sein und ist hier vermutlich auch der fall das sich die reviere überschneiden. 

wie beim menschen können sich auch kater anmaulen und sich gegenseitig eine zimmern und im nächsten möment sind sie wieder friedlich.

1
@CelChantal

Mit den Antworten kann ich schon mehr anfangen, dankeschön & ich werde mit der Nachbarin reden dass sie ihren bitte auch kastrieren lässt :)

1

So ein Blödsinn. Wir haben zwei Kater, einer kastriert und der andere noch nicht (oh je wie schlimm) und die beiden verstehen sich blendend. Kann es vielleicht auch daran liegen, das jede katze/jeder Kater anders ist und nicht alle wie Maschinen die selben merkmale und Eigenschaften haben?.. 🤔 

1
@Josi41

josie  auf  deine wankelmütigen äußerungen kann man ja nun garnichts mehr geben   .

ein unkastrierter kater  versucht immer  den  kastrierten zu dominieren -- kommt  zeit  kommt  erfolg !

0
@eggenberg1

Achso, wieso tun das unsere dann nicht? Es war ein Erfahrungsbeitrag. Und es sind ganz normale Kater leben fast ein Jahr zusammen, essen gemeinsam und schlafen gemeinsam, spielen tun sie auch. Ich habe meine Meinung dazu. 

0
@Josi41

ich habe  seit  über 40 jahren  immer mehrere  kater im hasue gehabt   sie waren bis auf einen  immer kastreirt.   dieser eine   war  in der wohung auch sauber   aber  er  ging  auf wanderschaft  ,wenndie  weiber rollig  wurden . er bleib dann oftmals mehrere wochen weg  kam entweder  dick oder  spargeldürre wieder  .  vor  der kastra   ,die wir  dann it 9 jahren dochnoch machenließen   ,  kam er mit  zerfetzem oh  zurück  die gesichtshälfte war total dick --also zum arzt   -unterwegs   sprang die eiterung auf   das  war  toll  . der behandlende arzt meinte  ermüsse ert mal  einige tage in der  klinik bleiben zur behandlung  und wir müßten dann zu hause  weiter  spülen   dazu  gab er uns denrat  das tier  kastrieren zu lassen,  weil er  sonst immer wiede rin katerkämpfe verwickelt würde.  nach der kastra  bleib er vom ersten tag an bei uns im garten  und ging nei mehr  weg - er wurde    14 jahre alt .

 mit unseren anderen katern hat er sich auch bestens verstanden  ,obwohl di ekastreiert  waren .   aber eben draussen akm es immer wieder zu kämpfen --er hatte   die ohren zerfetzt   und so manche macke im fell .

 ich denke dien kater  darf raus ??  und--  kontrollierst du ihn  wenn er  auf  trabe ist --? wie alt  sind die beiden tiere denn eigentlich ?

0
@eggenberg1

Ja, das ist traurig, wenn dem eigenen Tier so etwas passiert. 3 Jahre und 1 Jahr. Wir kontrollieren sie immer, aber bei uns ist bisher nur einmal etwas vorgefallen und das war der nachbarshund. 

1

Wenn sie miteinander kämpfen, ist es wohl kaum ein Spiel. Das sind Revier Kämpfe.

Warum lässt du deinen Kater nicht kastrieren ?

Sie kämpfen ja nicht deshalb frage ich. 

Kastrationstermin ist schon ausgemacht nur bisher wenn ich ihn kastrieren wollte ist immer meine Arbeit dazwischen gerauscht aber in 2 Wochen ist er 'entmannt

0
@CelChantal

Anknurren und anschreien gehört auch dazu.

Na dann wünsche ich deinem Tiger viel Spaß .-)

0

ja wenn katzen miteinander spielen sieht es auch so aus asls ob sie sich zerfleischen von daher...

Wie kann ich die Nachbarn höflich drauf hinweisen den Hundekot nach dem Gassi gehen zu entsorgen?

Der Hundekot in meiner Nachbarschaft ist regelrecht zur „Tretmine“ für Fußgänger ausgeartet, es passiert mir fast wöchentlich dass ich aufm Gehsteig/Wiese/Parkplatz in einen Haufen rein trete. Leider habe ich bisher nie ein Herrchen dabei auf frischer Tat erwischt, was das Lösen des Problems noch mehr erschwert. Ich kenne die Personen, die Hunde haben, aber da ich ich sie leider nie dabei erwischt habe, kann ich schlecht die Personen drauf ansprechen. Ich Regel wird man sagen, nee das waren ich nicht. Deswegen überlege ich die ganze Zeit, wie ich die Leute "höflich" drauf ansprechen kann!?

...zur Frage

Freigänger Katze- Alleine oder zu zweit?

Hallo, wir haben dieses Jahr vor, uns wieder einen Kater zu holen. Die Frage die wir uns jedoch stellen, ist, ob wir ihn dann alleine oder lieber noch einen Spielgefährten besorgen sollten. Er wird ein Freigänger sein, weil wir gute Möglichkeiten und vor allem genügend Platz haben (wir wohnen Dörflich, deshalb wenig Verkehr.) In der Nachbarschaft gibt es einige Katzen, die Nachbarn neben uns haben 2 Freigänger, gegenüber einen und außerdem noch in weiteren Straßen. Genügend Katzen würde es Draußen dann also zum Spielen geben, nur ist die Frage, ob er sich mit ihnen auch versteht. Die zwei Nachbarkatzen sind selber noch sehr jung, und da wir uns selbst eine Junges Kätzchen (natürlich erst ab 12 Wochen) holen werden, sind wir uns nicht so sicher, wie die Revierverteidung ausgehen wird. Wir hatten schon oft Katzen, deshalb sind wir keine Newcomer mehr :D Uns stellt sich dann eben die Frage: Ist eine Katze als Freigänger glücklich, oder sollte doch lieber eine zweite dazu? Wir würden uns über Antwort freuen :) Lg

...zur Frage

Mein Kater pinkelt unregelmäßig auf das Sofa?

Katzenklo ist sauber und ein Blasenentzündung hat er auch nicht. Er ist prinzipiell stubenrein und darf raus. Kastriert ist er auch.

...zur Frage

Kater kastrieren - Zeitpunkt und Auswirkungen

Hallo,

ich habe eine Frage zur Kastration eines Katers:

Der TA meinte, der "richtige" Zeitpunkt sei bei 6 Monaten. Aber was passiert, wenn man die Kastration später durchführen lässt? Leider das Tier dann mehr, kann es zu Komplikationen kommen oder macht das nichts aus? (Hintergrund: keiner weiß genau, wie alt das Katerchen nun ist)

Was sind die Auswirkungen einer Kastration (außer natürlich, dass der Kleine dann keine Kätzin schwängern kann)?

Wie verändert sich das Verhalten des Katers? Wird er ruhiger, wilder, zurückhaltender, aggressiver, zutraulicher,...?

Wie verändert sich das Sozialverhalten mit anderen Katzen? Wir ein kastrierter Kater eher "besiegt" oder bleibt er trotzdem "der Boss"?

Was spricht grundsätzlich für oder wider die Kastration eines Katers, der ausschließlich in der Wohnung gehalten wird? Markieren, Klettern, kratzen, herum rennen, Sozialverhalten, Gesundheit, mögliche Krankheiten im Alter...?

Kann man die Kastration ggf auch in 1-2 Jahren noch nachholen, wenn der Kater dann vielleicht auch zum Freigänger werden kann (um eben ungewollte Schwangerschaften in der Nachbarschaft zu vermeiden)?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten! :)

...zur Frage

Katze versteht sich nicht mit anderen Katzen und fauch diese immer an?

Hallo, meine Katze, ca. 10 Monate alt, ist vor 2 Wochen zu uns "gezogen". Als wir sie das erste Mal im Tierheim besuchten, hat sie sich mit den anderen Katzen auch nicht verstande. (Hat sich vor ihnen versteckt und sie angefaucht) Ich dachte erst, das lag nur an den beiden Katzen. Gestern, als die Nachbarskater auf unsere Terrasse gekrochen ist, haben die beiden sich angeschaut. Wir haben einen ganz ganz kleinen Schlitz ausgemacht, haben sich erst beschnuppert, plötzlich ging der Kater ganz langsam zurück a s hätte er Angst( der Kater war ca 2 Mal so groß und "dick" als unsere kleine) Sie hat wie wild angefangen zu fauchen. (Der Kater ist ein ganz lieber, er war schon bevor unser Katze zu uns gekommen war oft zu uns gekommen und hat sich streicheln lassen etc.) Ich weiß nicht, was die Katze in der Vergangenheit erlebt hat, ob sie evtl. zu früh von ihren Geschwistern getrennt wurde oder irgendwas anderes .. weil ich glaube eben nicht da Katzen von Haus aus so feindlich auf andere Katzen reagieren.. sie wird bald Freigänger und bei uns in der Nachbarschaft laufen viele Katzen rum.. kann man da was dagegen machen? Vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen um zu antworten:)!

...zur Frage

Freigänger zum Tierarzt gebracht, wer trägt die Kosten?

Moin Moin mein Kater (freigänger) wurde eingefangen in der Nachbarschaft und zum Tierarzt gebracht. Er war weder verletzt noch ging es im augenscheinlich schlecht, nun bekomme ich vom Tierarzt eine Rechnung für Chip Auslesen , med. Erstversorgung und fellpflege, er trägt immer sein Halsband mit Namen und Anschrift. Soll ich die Rechnung bezahlen oder trägt es der Auftraggeber (Finder) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?