Katerbrüder sind zu Rivalen geworden?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

beide sind sehr spät kastriert worden, eigentlich kastriewrt man mit 5 bis 6 monaten.. und wartet nicht ab bis sie stark markieren. potente und kastrierte katzen verstehen sich untereinander manchmal gar nicht gut, ist dir aufgefallen ob das begonnen hat als nur einer der beiden kastriert war?

spielen die beiden zusammen, fressen sie zsuammen, gibt es offen feindselige handlungen? freundschaften zwischen katzen können sehr verschieden aussehen. ich hatte mal ein katerpaar das sehr aneinander hing, das war fast schon klammernd. wehe der andere war mal nicht da, weltuntergang, suchaktion. aber geputzt oder gespielt haben sie fast nie und köperkontakt war unerwünscht

was passiert wenn du versuchst mit beiden katzen zusammen gleichzeitig zu spielen? hast du das gefühl dass einer von beiden angst vorm anderen hat, hast du mal versucht mit denen zu clickern? das wäre auch eine möglichkeit sie mehr zu beschäftigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie nicht kastriert wären, hätte ich gesagt das es vielleicht einfach Revierkämpfe sind. Aber eigentlich vertragen sich Kastraten sehr gut miteinander. Noch dazu wenn es Geschwister sind. Auf jeden Fall scheint einer von beiden über den anderen zu stehen (also in der Rangordnung) und das täglich klar zu stellen. Das bedeutet für das unterlegene Tier natürlich eine Menge Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die hätten schon beide gleichzeitig kastriert werden müssen. Der Unkastrierte hat ja dadurch Oberwasser bekommen und unterdrückt den andern offenbar. Was das noch für Gründe haben kann, das kann man schlecht beurteilen, wenn man die Lebenssituation nicht kennt.

Im Allgemeinen gilt: je mehr Zimmer, Katzenklos, Fensterplätze usw., den Katzen zur Verfügung stehen, umso entspannter ist das Zusammenleben. Die müssen sich aus dem Weg gehen können, und sich zeitweise "unsichtbar" füreinander machen.

Manchmal hilft es, wenn man die Katzen stundenweise in getrennten Räumen unterbringt, damit sie Pause voneinander haben, und Pheromone/Feliway einsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaRi40
28.06.2013, 09:46

Ich schließe mich Küchentiger an.....die Kastration hätte zeitgleich und definitiv vor der Geschlechtsreife erfolgen sollen.

Ich persönlich würde die beiden aber nicht räumlich trennen.

Eher würde ich versuchen mehr zu spielen um die überschüssige Energie abzubauen.

Lasst ihr die Jungs irgendwann raus oder bleiben sie Stubentiger??

Denn dann sollte die Wohnung (Haus) den natürlichen Bedürfnissen angepasst werden. Also erst mal alle Räume (Fluchtmöglichkeiten) offen lassen, weil die Natur ja auch keine Türen hat.

Anschließend braucht ihr Kratz-, bzw. Kletterbäume bis zur Decke (optimal, wie bei Toiletten auch, einer mehr als Katzen da sind), "Brücken" (Bretter mit Teppichrest belegt) als Verbindung von Baum zu Baum und viele Verstecke im Bodenbereich. Ich habe mehrere Kartons mit der offenen Seite nach unten in den Räumen verteilt und nur auf einer Seite ein Einstiegsloch (nicht zu groß - gerade so das Katze reinkriechen kann) ausgeschnitten....

Je mehr ihr euch einfallen lasst um die beiden zu beschäftigen, desto mehr werden sie miteinander spielen wollen....

Wenn dann auch die Hormone (die leider mit der Geschlechtsreife einschießen) vom Körper abgebaut sind, was jetzt leider etwas dauern kann, werden die beiden auch wieder friedlicher......

LG DaRi

0

Die Kastration war meiner Meinung nach zu spät. Außerdem ist es nicht selten, dass sich Katzen irgendwann nicht mehr verstehen. Manchmal ist der Streit so groß, dass sie sich niemehr vertragen. Vielleicht würde gemeinsames Spielen oder kuscheln mit dir, einer rechts, der andere links helfen. Auch ein gemeinsames Stresserlebnis (Tierarztbesuch) hilft manchmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beiden sind jetzt im Erwachsenenalter und sehen sich wahrscheinlich als Rivalen an.

So ein verhalten legen meine beiden Fellnasen auch an den Tag.

Manchmal geht es gut, manchmal nicht.

Gegenseitig putzen machen sie auch schon lang nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?