Kater wurde eingeschläfert wegen Krebs!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hey du ,

beileid fuer deinem verlust. es ist immer schrecklich ein geliebtes wesen zu verlieren und dein schmerz verstaendlich. ich moechte ehrlich zu dir sein ... der schmerz wird nicht verschwinden sondern du wirst irgendwann lernen damit umzugehen. ( dies gibt dann ein gefuehl von nicht mehr schmerzen ) so doof wie's sich auch anhoert , man muss trauern um irgendwann zu akzeptieren.

weine

sei wuetend

schimpfe ...

alljenes gehoert dazu und ist wichtig ... es wird besser , solange du dir selbst die chance gibst zu trauern :)

einen kleinen tipp haette ich noch hinzu was dir event. bei deiner trauerarbeit helfen kann. fuer den einen zu viel fuer andere hilfreich ...

www.tiersterne.de

dies ist eine webside fuer verstorbene haustiere. die man als art gedaenkstaette beschreiben kann . hier kann man einen stern nach seinem geliebten tier benennen. schau einfach mal rein ... vielleicht ist es ja was fuer dich !

alles gute

                      curly

Das kenne ich. Mein Hund musste auch eingeschläfert werden, mit dem ich seit ich ca 2 Jahre alt bin aufgewachsen bin. Am Anfang ist es am schlimmsten. Wenn ich jetzt länger an sie Denke muss ich immer noch weinen. Und wenn ich Bilder ansehe auch, aber ich kann dabei auch lächeln. Sie hatte bei uns ein tolles Leben und sie war einfach wundervoll. Die Wunden verheilen mit der Zeit. Weine so viel wie du musst, das ist besser als alles in sich zu verdrängen. Vermissen wirst du deinen Kater sicher immer, aber die Leere wird mit der Zeit weggehen. Vielleicht solltest du auch erstmal NICHT an sein Grab gehen, bis deine Trauer etwas gesunken ist.

Wünsche dir noch alles Gute :)

Das tut mir sehr leid:-( , wir mussten letzten August unsere Einstein (ich weiß, ich weiß) einschläfern lassen (chr. Niereninsuffizienz) und dennoch habe ich jetzt geheult, als ich Deine Frage las. Sei traurig, weine, oder rede darüber, auch wenn Du dabei wieder weinen musst. Die Asche unserer Einstein ist bei uns Zuhause in einer süssen Urne (und jetzt muss ich wieder heulen), aber wir halten sie in unserem Alltag präsent (durch Erinnerungen wie: "jetzt hätte sie dies gemacht") und dann sind wir grenzenlos dankbar, dass sie ein Teil unserer Leben war. Jetzt höre ich auf, weil ich wieder weinen muss und den Bildschirm nicht mehr sehen kann. Ich wünsche Dir viel Kraft und Liebe.....

Traure um deinen Kater. Schau dir Fotos an, rede mit deiner Familie über ihn, denke an ihn. Hat er ein Grab, dann besuche dieses Grab. Die Zeit wird auch dir helfen.

Dann sei traurig. Das kann und wird Dir niemand verbieten.
Im Leben wird es immer so sein, dass sich Lebewesen verabschieden.
Das ist der Lauf der Dinge.

Mariposas2014 31.08.2014, 08:43

Danke dass ist mir bewusst, dass nichts für die Ewigkeit ist...

0
Koifrau 31.08.2014, 08:44
@Mariposas2014

Deshalb muss man auch traurig sein. Das gehört dazu und niemand muss
sich wegen seiner Traurigkeit schämen. Wenn meine Katze sterben würde,
ich hätte auch Probleme damit umzugehen.

0

Sei Traurig, wie oben schon geschrieben, geh zum Grab, lass es raus.

Neues Tier hohlen ist zwar kein Ersatz aber besser als nichts

Was möchtest Du wissen?