Kater und Katze kastriert.. Sex?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Katzen haben keinen Sex, so wie wir Menschen, sondern das Leben einer Katze ist darauf ausgerichtet, ihre Gene weiter zu geben, sprich sich zu vermehren.

Eine Katze wird 2-3x pro Jahr rollig, d.h. sie ist dann zur Paarung bereit, worauf der Kater anspricht, aber nicht nur der unkastrrierte Sohn, sondern jeder unkastrierte Kater in der Nachbarschaft, die dann versuchen, an die rollige Katze zu kommen. Das geht meist nicht ohne Lärm ab, Kater werden selbst nicht rollig, sondern sie reagieren nur auf rollige Katzen, sprich versuchen, sie zu besteigen. Für jede Katze ist das aber mit Schmerzen verbunden und auch die Aufzucht von Babies ist Stress für eine Katze. Unkastrierte Katzen können zudem dauerrollig werden, was nicht gut für sie ist und sie können sich bei fremden Katern auch alle möglichen Krankheiten holen, denn Katzen paaren sich meist mit mehreren Katern.

Ihr solltet beide Katzen schnellstens kastrieren lassen, dann müsst ihre keine weggeben, denn sie werden dann einfach miteinander leben, was nicht der Fall ist, falls nur eine Katze kastriert wird, denn kastrierte und unkastrierte Katzen können sich im wahrsten Sinn des Wortes nicht riechen.. Nachwuchs ist dann ebenfalls ausgeschlossen und falls der Kater dann mal auf seine Mutter steigt, ist das nur Dominanzgehabe und hat nichts mit Sex zu tun. Allerdings kann es bei einem Kater noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra dauern, bis die Hormone vollkommen umgestellt sind und solange ist ein Kater auch noch zeugungsfähig.

Lasst also die beiden so schnell wie möglich kastrieren, am besten gleichzeitig, dann könnt ihr sie auch problemlos weiterhin behalten, denn eine Katze weggeben ist nun wirklich keine gute Lösung, da Wohnungskatzen ja nicht alleine bleiben sollten.

Ich hoffe, dass Du verstanden hast, um was es geht und Du kannst das ruhig so an Deine Eltern weitergeben.

Ich habe selber 5 Katzen, meine Mami und deren 3 Söhne, sowie einen zugelaufenen Strassenkater, alle kastriert und alle leben mehr oder weniger friedlich zusammen, denn auch unter Katzen kann es mal Zoff geben, aber das legt sich meist ziemlich schnell wieder.

.

Wenn ein kastrierter Kater ein rollige, unkastrierte Katze vor sich hat, will er sich mit ihr paaren, wenn er weiß, wie es geht (weil er es als unkastrierter Kater schon mal gemacht hat). Aber auch bei unkastrierten Katzen klappt es nur, wenn die (unkastrierte, rollige) Katze es will und zuläßt. Wenn also EINE Eurer beiden Katzen kastriert ist - können zumindest keine Babies kommen - es sei denn, diese Katze oder Kater kommt raus und macht es mit einer fremden unkastrierten. Wenn beide kastriert sind, sind sie die besten Kumpels und spielen nur miteeinander und alles ist für immer und ewig in Ordnung!!!! Die Katze wird nicht mehr rollig und das ist für den Kater das auslösende Signal. Ein unkastrierter Kater in der Wohnung ist übrigens die Pest im Haus: er markiert und das stinkt pestilenzialisch!!! Also auf jeden Fall beide kastrieren!!!!

Wenn der Kater kastriert ist hat er nicht mehr das verlangen sich mit anderen Katzen zu paaren wir hatten einen Kater und zwei Katzen alle waren kastriert und nie ist etwas passiert ^^

Kaninchen: weibchen besteigt männchen

Naja meine beiden kaninchen milly und chilli besteigen ihren bruder ständig. Keksi ist kastriert und leidet unter dem ständigem gerammel . Was kann man da machen ? Viel platz ist vorhanden und trotzdem haben es die damen auf ihn total abgesehen

...zur Frage

Meine beiden Katzen (weiblich) wurden am Freitag kastriert Meine frage ist wann dürfen die beiden wieder auf den Balkon erst in 10 Tagen wieder?

...zur Frage

Zusammenbruch in der Schule, wegen zu viel Stress, was kann ich tun?

Also

ich wohne beim meinem Vater und meiner Stiefmutter zusammen mit zwei kleinen (Stief)brüdern.

Ich ertrage das Leben eigentlich nicht mehr. Ich habe eigentlich immer bei meiner Mutter gewohnt und meinen Vater immer nur selten besucht. Dann wurde meine Mutter krank und mein Vater hat immer wieder versucht uns zu sich zu holen. Das hat aber nicht geklappt bis meine Mutter sich versucht hat das Leben zu nehmen. Dann mussten wir direkt zu meinem Vater ziehen. Das Jugendamt meinte wir sollten als Familie eine Therapie machen, um mit der ganzen Situaution besser umgehen zu können. Das schlug mein Vater aber aus. Ebenso brach er meine Verhaltenstherapie ab, die schon seit Jahren läuft und auch sehr viele Erfolge erzielt hat. Naja mein Stiefbruder ist geistig behindert, das war am Anfang kein Problem, er ist sehr herzlich und offen und wollte dann viel mit mir spielen, das habe ich auch gemacht. Aber irgendwann fing er an mir ständig hinterher zu laufen und lässt mich keine Sekunde mehr alleine. Ich kann nicht mal auf's Klo gehen. Meine Familie kümmert das alles nicht. Ich bekomme dann noch eher Ärger, weil ich ihn aus meinem ZImmer schleppe und er dann heult. Gespräche und co können auch nicht geführt werden und ich kann mein Zimmer auch nicht abschließen.

Ich sitze mittlerweile bis um 1 Uhr nachts oder so an den Hausaufgaben, weil ich früher keine Ruhe habe. Einschlafen klappt dann auch nie wirklich. Ich nehme schon regelmäßig Tabletten zum Einschlafen (also Reisetabletten, die irgendeinen Wirkstoff haben, der dazu führt, dass man einschläft, aber die bringen langsam auch nichts mehr).

Ich bin sehr oft einfach müde und vollkommen fertig. In der Schule bin ich neulich schon zusammengebrochen. Dann habe ich mit meinem Lehrer über die ganze Situation gesprochen, das wollte ich vorher nie, weil ich mit meinen Problemen eigentlich alleine fertig werden wollte. Das Gute ist, er würde mich unterstützen, weil ihm und den anderen Lehren schon aufgefallen ist, dass ich immer mega fertig bin und kaum noch klar komme... Ich leide auch immer wieder unter Atemnot und der Hausarzt konnte nichts finden, also ich muss zum Facharzt und wenn der auch nichts findet zum Psychiater...

Ich war auch schon richtig oft beim Jugendamt, da liegt das Problem: ich habe früher immer mächtig übertrieben, als es um die Frage ging, bei wem ich wohnen sollte und habe teilweise auch einige Lügen erzählt. ABER ich konnte meine Mutter damals nicht einfach alleine lassen... Tja heute glaubt man mir nicht mehr, wenn ich etwas schlechtes über meinen Vater erzähle.

Was kann ich tun, ich halte es bei meinem Vater echt nicht mehr aus.

...zur Frage

Kann ich verhindern dass meine Katzen Sex haben?

Meine beiden Katzen sind jetzt ca. 6 - 7 Monate alt. Am Montag haben wir ein Termin beim Tierarzt um den Kater zu kastrieren, da sie jetzt geschlechtsreif werden. Seit heute ist meine Katze rollig, sie macht den Kater verrückt. Er hat schon 3 mal versucht sie zu besteigen. Kann ich verhindern, dass meine Katze schwanger wird? Ich brauche dringend Hilfe!!

...zur Frage

Kater kastrieren, dann kein Drang mehr nach sex?

Hey.

Ich habe meinen Kater kastrieren lassen weil ich auch eine katze (weiblich) habe und ich nicht wil das es zu einem "unfall" kommt.

Die katze ist auch kastiert (also beide sind kastriert).

Ich weiß das sie nun keinen nachwuchs mehr kriegen können. aber haben sie trotzdem dann noch lust auf sex? Das hört sich jetzt total komich an, aber mich interessiert es schon.

Heiß "kastriert zu sein" einfach nur das man keinen nachwusch mehr bekommen kann oder auch das man dann keine "lust" mehr auf sex hat.

diese frage ist nicht nur auf meine beiden katzen bezogen sondern allgemein. mich interessiert es wirklich mal weil ich es nicht definieren kann was es heißt "kastriert" zu sein. (bei katzen)

...zur Frage

Warum gibt es mehr Muttersöhnchen als Muttertöchter?

Hallo.

Warum höre ich so viel von Männer die Muttersöhnchen sind aber bis jetzt noch nie von einer Frau die eine Muttertochter ist?

Fällt es bei Frauen evtl. nicht so auf oder empfindet die Gesellschaft, eine Frau die sehr anhänglich zu ihrer Mutter ist als akzeptabel, aber bei Männern nicht?

Liegt es vielleicht an der Erziehung das Mütter mehr die Söhne verwöhnen als die Tochter. Die Tochter viel früher zur Selbstständigkeit und erzogen werden als die Söhne und sie schon mehr Verantwortung tragen muss, vielleicht weil Tochter eher eine Konkurrenz für die Mutter ist?

Ich kenne einige Muttersöhnchen aber bei einer Frau die eine Muttertochter ist, ist mir sowas bis jetzt ehrlichgesagt auch noch nicht wirklich so aufgefallen. Oder liegt es daran das Frauen eher Vatertöchter sind?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?