Kater und Kater raufen bis der Kleine schreit

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine 5 Katzen raufen auch untereinander, fauchen sich gegenseitig an, dass man denkt, was ist jetzt kaputt. Manchmal geht es auch nicht ohne Geschrei ab. Solange es nicht blutig wird, lasse ich sie. Deine sind ja noch sehr jung und mit diesen Raufereien testen sie ihre Kräfte aus und legen die Rangordnung fest. Katzen machen das grundsätzlich unter sich aus und Du musst Dich in dem Fall nicht einmischen und brauchst auch nicht zu schimpfen.

8 Wochen????? Du hast ein Kätzchen, das dermassen viel zu jung ist, von der Mutter weggeholt? Oh mein Gott! Das arme, arme Tier. Herzlichen Glückwunsch. Deine Ketze wird mit Sicherheit für den Rest ihres Lebens massive soziale und psychische Defizite haben. Wenn du sagst, dass du sie schon länger hast, dann will ich gar nicht wissen, wie lange. Sowas macht mich richtig sauer. 12 Wochen sind das Mindeste(!!) an Zeit, die ein Katzenbaby mit seiner Mutter verbringen sollte, um wichtige Katzenverhaltensweisen und soziale Kompetenzen zu erlernen. Aber es kommen immer wieder welche,denen das egal ist, denn "die sind doch am süüüüßesten, wenn sie noch ganz klein sind." Auch die Leute, die ein Kitten in dem Alter weggeben oder verkaufen möchte ich mal zumindest als useriös oder ahnungslos bezeichnen, was an sich nicht so schlimm wäre, wenn nicht das Wohl bzw. Wehe einer Kreatur davon abhinge. Am liebsten würde ich sie noch ganz anders bezeichnen, aber das verstößt definitiv gegen die "Nettiquette".

Vielleicht gibt es Gründe, das sie den Kater schon mit 8 Wochen zu Hause hat? Mein Kater war auch erst 10 Wochen alt, als ich ihn bekam. Ich hatte noch zwei 5-jährige Katzendamen (die leider mittlerweile verstorben sind), die ihm schon alles nötige beigepult haben... Übrigens wurde die Mama meines Katers überfahren, deshalb kam er in dem Alter zur Katzennothilfe und einen Tag später zu mir!

0

Der Kater hatte leider keine Mutter mehr, die sich um ihn sorgen konnte. Der Kleine wurde völlig abgemagert und verwahrlost vom Katzenschutzbund auf einem Bauernhof gefunden, dann mit der Flasche aufgepäppelt und mit anderen kleinen Katern zusammengehalten, alle im selben Alter. Bekommen hab ich ihn mit sieben Wochen, da war er schon stubenrein und recht umgänglich.

Wenns nach mir geht, bin ich wirklich froh, das er gefunden und aufgepäppelt wurde. Ich hätte es tragischer gefunden, wenn er auf dem Bauernhof elendig verreckt wäre. Übrigens geht es ihm mittlerweile prima, er frisst viel und gut und hat dem Großen gezeigt, wo der Hammer hängt.

0

Freu Dich, dass die beiden sich so toll verstehen ... das ist echte Katzenfreundschaft. :-)

Toben, raufen, Spiel, Spass, Spannung: Genau deshalb empfehlen die meisten hier ja auch, dass man sie nicht einzeln halten sollte. Auf die Art wird wenigstens beiden nicht langweilig. Und es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Katzen aus Mehrfachhaltung eine höhere Lebenserwartung haben als Katzen aus Einzelhaltung.

Viel Spass noch mit Deinen beiden Fellnasen!

Das ist ganz normal und wird noch schlimmer, wenn die Rangordnung festgelegt wird. Brauchst dir aber keine Sorgen machen, dass ist ganz normal :)

Solange keine Bisse und sonstige Verletzungen entstehen, ist es nur ein Spiel. Brauchst dir vorerst keine Sorgen zu machen.

Was möchtest Du wissen?