Kater treibt mich in den Wahnsinn

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hm... Also für mich klingt das sehr nach Langeweile... Aber wenn er sich nicht anfassen lässt, glaub ich das eher weniger. Möglicherweise (was wohl eher nicht stimmt) ist bei der Kastration etwas schief gegangen und er hat Schmerzen und möchte abgelenkt werden oder so. Isst er in letzter Zeit vielleicht weniger oder geht er weniger aufs Klo? Vielleicht würde es nicht schaden, ihn einfach mal durchchecken zu lassen. Der Tierarzt kann euch da bestimmt mehr helfen :) Viel Glück!

Danke dir für deine Antwort.

Nene, also die Kastration liegt ja schon ca. 10 Monate zurück.

Fressen, Toilette usw geht er ganz normal.

Durchgecheckt ist er auch mehrfach, aber da war nichts zu finden.

Ich tippe auch, genau wie du, auf Langeweile. Er kann sich halt einfach null beschäftigen. Immer muss jemand ihn bespaßen, seis wir Menschen oder der zweite Kater. Sobald jemand aufhört, fängt er wieder an zu motzen.

Ist etwas ganz spannend, z.B. die Erkundung von irgendwas neuem oder eine Schachtel, dann ist er ruhig und voll dabei. Aber dann wirds ihm bald langweilig und er will das nächste haben. Quasi so ein richtiger ADHS-Kater :/

0

Ich kenne so ein Plärren nur von der Katze (15Jahre) meiner Schwester seitdem wir ihre Katzenschwester einschläfern mussten. Das ist schon kein Miauen mehr sondern Brüllen wie von einem Baby oder sehr lautes Entenquaken ;)! Die Tierärztin ist letztendlich zu dem Entschluss gekommen, dass das "Wegnehmen" ihrer Gefährtin zu einer Verhaltensstörung geführt hat. Wir haben schon versucht ihr andere Gefährten (Katze von Mutter oder unserer anderen Schwester) zu geben, da faucht sie nur. Ein neues kleines holt meine Schwester nicht, weil ihr Freund ne Allergie hat und sie keine Tiere mehr haben möchten. Jetzt bekommt die Katze solche Stimmungsaufheller weil sie anscheinend so ne Art Depression hat, aber die wirken auch nicht immer. Ich kann mir leider nicht vorstellen, dass das bei deinem Kleinen der Fall ist. Aber vielleicht holst du mal diesen "Stecker" für die Steckdose, wo so ein Gemisch in der Luft verbreitet wird, dass die Katzen sich wohler fühlen. Kriegste auch beim Tierarzt, leider ist mir grad der Name entfallen. Als Mensch riechst du davon nix. Sonst wüsste ich auch keinen Rat mehr, aber ich überlege weiter. Kenne ja das Schräpen von der Katze meiner Schwester und weiß wie das nerven kann! LG

Danke dir, ja hab grad einen anderen Kommentar bekommen zwecks Wohlfühl-Spray. Ich denke dein Vorschlag geht da auch in die Richtung. Ich probier das mal.

Naja, also mein Kater hat leider auch einige Verluste schon erleiden müssen.

Hatte ihn anfangs zusammen mit seiner Mutter (ehemalige Zuchtkatze, wurde kastriert), aber die hat ihn komplett weggebissen, teils blutig. Die Mama-Katze kam dann zu meiner Mama ;)

Danach hatten wir einen kleinen Katzenfreund, der leider bereits nach 3 Monaten eingeschläfert werden musste wegen FIP-Infektion. Er hatte schwere zentralnervöse Anfälle. Das war echt ein harter Schlag.

Naja, danach kam sein jetziger Katzenfreund, der zum Glück gesund ist...

Man könnte meinen, dass das Mauzen durch diese vielen Verluste kam, aber er hatte das schon vorher und ich konnte keiner Veränderung nach diesen Verlusten merken :/

0
@Lini85

P.S. Es ist genau wie du beschreibst von dem Plärren. Es ist wirklich wie bei nem Baby oder ne laute Ente. Eher so: waaaauurrrraaaaa ^^

Schwer zu beschreiben, aber du meinst genau das richtige.

0

Wenn einer meiner Kater so reagiert, will er meistens was von mir. Ich schaue dann, ob sein Lieblingsfressen aufgefüllt ist, ob genug Wasser vorhanden ist, oder ob er evtl. gebürstet werden möchte. Meine 5 Katzen zeigen mir meistens sehr deutlich, woran es fehlt.

Versuche doch mal so ein Wohlfühlspray für Deine Wohnung zu besorgen, z.B. Feliway, gibt es meines Wissens beim Tierarzt oder andere bekommst Du im Tierhandel.

Wenn meine Katzen nicht gerade am Mittagsschlaf oder am Schlafen sind, rede ich auch viel mit ihnen, was meistens auch noch hilft, wobei es keine Rolle spielt, was Du Deinen Katzen erzählst.

Danke für den Tipp mit dem Spray, sowas kenn ich noch gar nicht. Ich werde das mal besorgen und ausprobieren, vielen Dank!

0

Frag deinen Tierarzt wie dein Kater kastriert wurde. Es gibt eine Methode,wo sie manchmal noch gepaart werden wollen aber nicht können. Ansonsten müsste diese periode nicht lange andauern...

Hallo, danke für deine Nachricht.

Hm, also ich vertrau meinem Tierarzt jetzt schon mal, dass die Kastration richtig gemacht wurde. Und selbst wenn mir darüber Auskunft gegeben wird, wie das ganze vonstatten ging, dann wird mir diese Information auch nichts nutzen.

Vielleicht könntest du noch etwas konkreter werden, mir ist nicht ganz klar, worauf dein Tipp abzielt.

0

ich kenne mich mit dem kestrieren selber kaum aus... :(

Ist es denn inzwischen besser geworden?

0

Birmakatzen sind ausgesprochen neugierig. Man öffnet eine Schranktür und ...schwups...sind sie schon darin verschwunden. Man kommt vom Einkaufen wieder und schon werden ersteinmal die Taschen dursucht und abgeschnüffelt. Sie sind sehr verspielt und deshalb auch ausgezeichnet für Kinder geeignet. Niemals würden sie bösartig werden. Birmakatzen haben einen ganz liebenswerten Charakter und sind sehr menschenbezogen.

Ein Auszug aus http://www.katzenfreund.com/katzenrassen_birma.htm

Das hat dein Kater wohl auch gelesen und strengt sich jetzt an, dem Ruf seiner Rasse gerecht zu werden ;)

Wann schläft denn der Kerl? Meine Katzen können schon auch mal "nerven", aber tagsüber pennen die auch stundenlang.

Einen wirklichen Rat hab ich leider nicht, dein Kater zeigt eigentlich nur die Wesensmerkmale, die man von ihm aufgrund seiner Rasse erwarten kann, wenn auch zugegebenermaßen sehr ausgeprägt ;)

Versuche durchzuhalten, ich gehe davon aus, dass diese Umtriebigkeit mit zunehmendem Alter dann doch etwas weniger wird ;)

Oh wow, das kann ich 1:1 unterschreiben, gerade mit den Schranktüren, Taschen durchsuchen usw. Er steigt in JEDE Tasche und jede Schachtel, sei sie noch so klein, so dass nur sein Kopf reinpasst. Beliebt sich auch McDonald´s Tüten.

Wahrscheinlich muss ich echt einfach durchhalten.... seine Mutterkatze war genauso, ist aber dann auch ruhiger geworden.

Hoffen wir das beste und vielen lieben Dank für deinen Kommentar ♫

0

Tja jede Katze hat ihren eigenen Charakter und genau das liebe ich bei Katzen.

Schon mal darüber nachgedacht diesen kleinen Tiger als Freigänger nach draußen zu lassen? Vielleicht will er raus und nervt deshalb so. Katzen wollen nicht eingesperrt sein ihr Leben lang im Wohnzimmer fröhnen und nur auf dem Balokon dürfen.Dafür sind Katzen nicht geschaffen.

Also ich hätte meinen Kater nicht halten können und habe ihn dann auch frei gelassen. Unter anderem wird er dir das übel nehmen das ihr umgezogen seid.Hier sind Katzen sehr empfindlich und leiden dann auch richtig.

Versuch ihm mal besondere Ausfmerksamkeit zu schenken.

Dankeschön für deine schnelle Reaktion.

Rauslassen geht leider nicht. Wir haben damals als wir uns die Katzen angeschafft haben, lange nachgedacht welche als Wohnungskatzen geeignet sind. Da wurden uns Heilige Birma und Britisch Kurzhaar empfohlen.

Haben uns dann für die Birma entschieden.

Die Kater kennen es nicht rauszugehen, waren noch nie draußen.

Dass er es uns übel nimmt mit dem Umzug glaub ich nicht, da es vorher nicht anders war, da hat er auch nur geplärrt :/ Nun hat er viel mehr Platz, Balkon (war vorher nicht da) und schimmelfrei (war der Hauptgrund des Auszuges).

Wenn ich ihm Aufmerksamkeit schenke wenn er mal ruhig ist, dann lässt er sich auch streicheln und ist der bravste Kater, dann wird er richtig viel gekuschelt und geherzt.

Versuche ich ihm Aufmerksamkeit zu schenken wenn er grad "spinnt", dann lässt er sich, wie oben beschrieben, nicht mal streicheln sondern ist sehr eingeschnappt :/

0

Holt ihn zu euch, wenn ihr auf dem Sofa sitzt und macht mit ihm Raufspiele. Meine Katze, die sogar raus kann, wenn sie will, maut auch manchmal rum, weil ihr langweilig ist. Wenn sie dann eine Zeit lang bei mir ist, lässt das auch nach.

Danke für deine Antwort. Das mach ich letztlich den ganzen Tag, da ich momentan zuhause bin. Aber irgendwann mag ich einfach nicht mehr, nachdem ich den ganzen Tag mit dem Kater gespielt hab. Sobald ich aufhöre, fängt er natürlich wieder an zu schreien :/

Mit seinem Spielgefährten ist es genauso, die können stundenlang spielen, raufen, aber danach fängt es wieder an.

0

Es gibt Katzen, die eignen sich vom Charakter her nicht für die Wohnungshaltung, die müssen raus. gibt es die Möglichkeit, ihn rauszulassen?

Nein, das geht leider nicht. Der Vorschlag wurde gerade schon in einem anderen Posting gemacht.

Wir wohnen erstens in einem mehrstöckigen Haus in einer Stadt. Zudem haben wir uns bewusst für eine Rassekatze entschieden, eben weil diese laut Aussagen mehrerer Züchter, besser für Wohnungshaltung geeignet sind.

Er kennt es auch nicht rauszugehen. Selbst wenn ich ihn rauslassen könnte, wäre die Chance, dass er zusammengefahren oder gestohlen wird, sehr hoch.

Aber dennoch dankeschön für deine Meinung.

0

Was möchtest Du wissen?