Kater putzt sich nicht und wenn er gebürstet wird versucht er sich wieder dreckig zu machen. Was tun?

3 Antworten

Hallo Blackspell,

eine Katze die sich selbst nicht putzt, ist Krank ! Wie alt ist der Kater ? Ist er Freigänger oder Wohnungskatze ? Er hatte vor kurzem Flöhe die vom TA behandelt wurden, die aber nun zurück sind ? Das hat einen einfachen Grund:

Wenn die Katze Flöhe hat, dann unbedingt sofort alle Textilien (Kissen, Decke, Höhle...) waschen (ideal bei 60 Grad) und im Trockner trocknen wenn möglich. Alles was nicht waschbar ist wie Kratzbäume, Spielzeug ect., sollte schnellst möglichst mit einem Flohmittel (Spray oder Reinigungsmittel gegen Flöhe) behandelt werden. Alle Böden, Teppiche gut absaugen. Doch saugen alleine reicht nicht !! Hier sollte mit einem Flohmittel auch geputzt werden. Ideal bei Teppichböden wäre eine Schaum- und/oder Dampfreinigung. Bei Langhaar Rassen sollte man in Erwägung ziehen, die Katze etwas zu scheren. Denn dies erleichtert dann die Behandlung. Anti-Floh-Mittel an sich sind sehr unterschiedlich und es gibt viele Spot-on-Produkte. Wenn man sich nicht Sicher ist, darf natürlich auch gerne der Tierarzt zu Rate gezogen werden. Denn auch das alter der Katze spielt eine Rolle. Für Kitten gibt es spezielle Flohmittel. Wenn man den Flohbefall nicht in den Griff bekommt, hilft leider nur noch die Chemiekeule (Kammerjäger). Hier bitte nur mit Absprache des Tierarztes handeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der chemischen Bekämpfung...Kontaktgift, Fraßgift oder Entwicklungsgift. Ich wünsche euch viel Erfolg, diese ungebetenen Plagegeister schnell wieder los zu werden.

Was hilft ?

- Capstar 11,4mg (Tabletten)

- Frontline (Flüssigkeit für in den Nacken zu träufeln)

- Trixie Spot On - flevox (Flüssigkeit für in den Nacken zu träufeln)

- Fogger (Spray) Homöopathisch:Ledum Globuli (D200) (Hilft NUR gegen den Juckreitz !!)

Putzmittel:Chlor hilft … Chlor tötet Flöhe und deren Eier ab. Chlor in gut heißes Wasser zugeben und die Böden wischen. Die Katze/Katzen bitte aus dem Raum separieren, nach dem putzen mit Chlor gut nach wischen und auch mal gut lüften.

Dann habt ihr einen Riesen großen Fehler gemacht. Ihr habt ein Geschwisterpaar zusammen gesetzt und nach einer Weile wieder getrennt, weil ihr meint, sie vertragen sich nicht. Und der eine Kater hat seinen Bruder immer geputzt. So... wie alt waren die Kater, als sie zu euch kamen ? Sind die zwei viel zu früh von der Mutter weg ? Nur weil sich die Kater mal gezofft haben, heißt das nicht gleich das sie sich nicht verstehen. Denn dann hätte der eine Kater den anderen niemals geputzt. Revierkämpfe, Rangeleien, bestimmen wer der Boss ist, das ist alles völlig normal...vor allem wenn es Wohnungskatzen sind sogar noch mehr. Möglicherweise steht der Kater deines Opas immer noch sehr unter Stress...er versteht nicht, warum er nun keinen Bruder mehr hat. Daraus resultiert auch evt. warum er nicht mehr auf`s KaKlo geht. Denn auch Katzen trauern, ihr habt ihm einfach seinen Kameraden weg genommen.

Zum KaKlo:

Es kann viele Gründe haben, warum die Katze/der Kater unsauber wird. Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches, wie Blasenentzündung, ist.

Als aller erstes gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ? Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot. Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat. Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang. Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt. Ich persönlich habe auch schon sehr viel ausgetestet. Ich habe 4 Katzen und 9 KaKlos im Haus/Balkon/Gehege verteilt. Viele Streus schon getestet. Für uns ist das CatsBest Öko Plus das richtige Streu und wir haben ausschließlich große, offene KaKlos.

Ich Linke dir gleich noch 2 Seiten zu den Themen Flöhe und Unsauberkeit.

Ich hoffe, das ihr das alles wieder hin bekommt.

LG

Unsere Katze putzt sich auch kaum und lässt sich lieber bürsten. Sie ist kerngesund.

0
@dresanne

Hallo dresanna,

eure Katze läßt sich aber bürsten, der Kater um den es hier geht, faucht aber nach einer Weile. Und das ist eben nicht normal und weist auf eine Erkrankung hin...z.B. das durch den Flohbefall die Haut entzündet ist. Und eine dreckige Katze, die sich nicht putzt oder Bürsten läßt, ist Krank. Ob organisch oder physisch. Das müsste man dann eben raus finden.

LG

1

also der Kater ist 2 Jahre alt und ein britisch Kurzhaar wegen katzenklo, wir hatten nie Probleme mit nur einem klo pro katze und er ging auch bis vor kurzem drauf, Einstreu Wechsel oder Reinigungsmittel Wechsel hatten wir auch nicht bzw wir haben es auch nicht umgestellt. zu früh wurde er auch nicht getrennt von der Mutter da wir ihn mit fast 16 Wochen geholt haben

0
@Blackspell

Dann vermisst er vermutlich wirklich sehr seinen Bruder, seinen Spielkameraden. Katzen sollen auch bitte NIE alleine gehalten werden, das ist ganz wichtig. Das der Kater sich kämmen läßt ist super, das er dann aber irgendwann faucht, kann auch damit zusammen hängen, das die Haut durch den Flohbefall entzündet ist und ihm das dann einfach weh tut. Wenn er nicht mehr gebürstet werden will, dann auf hören. Das ist Stressfreier für beide, als wenn du einfach weiter machen würdest.  Ich drücke euch ganz feste die Daumen, das alles gut wird.

1

Sorry, die PDF zu dem Thema Flöhe ist nicht mehr online :-(

0

Es gibt Katzen, die sind wegen der Flöhe so verzweifelt, daß sie sich nicht mehr putzen und kratzen wollen.

Als erstes mußt Du dafür sorgen, daß die Flöhe verschwinden. Nur 5 % aller Flöhe sitzen auf dem Tier, der Rest in der Umgebung. Ich habe hier auf Gutefrage schon einige Male erklärt, wie man diesen lieben kleinen Mitzbewohnern zuleibe rückt. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Bitte schau mal auf verwandte Fragen nach, wenn Du dann noch Rückfragen hast, sag einfach Bescheid.

Wichtig ist, daß die Prozedur wiederholt wird, sonst sind die Flöhe nach kurzer Zeit wieder da, das Problem hast Du ja jetzt auch.

Keine Katze macht sich absichtlich wieder dreckig. dem Kater geht es einfach nicht gut. Da Du ja sowieso zum TA mußt, um das Flohzeug zu kaufen, solltest Du den Kater gleich mitnehmen und dort borstellen., dann kann der TA direkt andere Krankheiten ausschließen. Viel Erfolg bei der Flohjagd und alles Gute für den Kater.

Die Antwort von Nani W ist absolut korrekt, es nutzt gar nichts das Tier behandeln zu lassen, wenn das bei der Lebensumgebung versäumt wurde. Im Übrigen gehen Flöhe auch auf den Menschen über, was bedeuted, dass alles in der Wohnung, auch Kleider, Bettwäsche, Handtücher, Matratze etc. gegen Flohbefall behandelt werden muss.

Da Dein Opa im Rollstuhl sitzt, ich nicht weiß ob er seine Beine noch spürt, bzw. sich selbst noch gut einschätzen kann, solltet ihr hier auch aktiv werden, denn Flöhe übertragen auch auf den Menschen Krankheiten.

Zudem kann es insofern z. B. ein Pflegedienst nach dem Opa schaut auch passieren, daß diese/r dann Flöhe zu anderen Patienten mit verschleppen.

Dringend aktiv werden!

Neues Katzenbaby extrem ängstlich und versteckt sich ständig

Meine Mutter und ich haben am Samstag aus einem privaten Haushalt ein Katzenbaby (14 Wochen) geholt. Die Besitzerin sagte das die Katze Flöhe hat aber da meine Mutter und ich schon viel Erfahrung mit Flöhen haben dachten wir das kriegen wir in. Bei uns zu Hause war die Katze natürlich sehr ängstlich und hat sich immer unter unserem Sofa versteckt. Als ich sie raus geholt hatte wurde sie ein wenig selbstbewusster und lief erstmal in der Wohnung rum und entdeckte alles. Ich hatte sogar schon mit ihr auf meinem Bett gekuschelt. Als die Katze sich aber auf einmal extrem anfing zu kratzen holte meine Mutter den Läuse Kamm und kämmte sie. Die ganze Wanne war voll. Daraufhin fuhr meine Mutter zum Tierarzt und der gab ihr ein sehr sehr starkes Flohmittel das innerhalb 30 Minuten alle Flöhe abtötet. Als wir die Katze eingesprüht hatten musste sie eine halbe Stunde in der Dusche sein. Sie stand so stark unter Schock das ihr ganzer Körper zitterte und sie sich nicht ein Zentimeter bewegte. Danach haben wir sie in die Küche gebracht da wir über Nacht keinen Kontakt mit ihr haben durften und sie auch nicht das Sofa und alles berühren durfte. Die Nacht war für sie die Qual. Sie saß die komplette Nacht unter einem Stuhl und zitterte jämmerlich. Am Morgen ging es ihr besser und sie aß auch nach einer Weile wieder. Den Tag über lief sie in der Wohnung rum und kuschelte mit mir und alles. Ich "baute" immer das Sofa zu da sie sonst darunter gehen würde und den ganzen Tag da hocken würde. Ich habe die Nacht im Wohnzimmer geschlafen damit sie nicht allein ist. Sie schlief dann auch auf dem Sofa. Heute versucht sie immer wieder unter das Sofa zu kommen und schafft es auch irgendwie. Wenn ich sie raushole und sie für einen Moment das Sofa vergisst dann läuft sie rum und kuschelt. Sie erschreckt sich zwar vor jedem einzelnen Geräusch aber sonst ist alles ok. Aber sie versucht eben IMMER unter das Sofa zu kommen. Wisst ihr was ich nun machen soll? Das Sofa zubauen bringt ja anscheinend nichts.. Wir haben auch noch einen Erwachsenen Kater. Die beiden verstehen sich noch nicht so gut aber das kommt nach de Zeit.

...zur Frage

Katze krank durch Flohschutzmittel

Hallo, seit unsere 2 katzen von flöhen befallen sind, versuchen wir natürlich, diese wieder loszuwerden. dazu haben wir den katzen zuerst ein mittel in den nacken geträufelt und, als das nicht gewirkt hat, es mit einem spray für das gesamte fell versucht, was sich jedoch auch als reinfall erwiesen hat. seit diesen behandlungen geht es einem der beiden kater jedoch nicht gut, er wirkt total verstört und nervös und putzt sich die ganze zeit (was ja auch durchaus an den flöhen liegen kann, die wirklich überall auf ihm rumwuseln), zudem scheint er zu sabbern, so dass sein kinn permanent feucht ist und er hat immer dreck unter der nase, als hätte er schnupfen. ansonsten benimmt er sich allerdings völlig normal, er isst und kuschelt auch wie immer. da die flöhe immer noch da sind, hatten wir eigentlich vor, die katzen ein weiteres mal mit dem frontline mittel für den nacken zu behandeln, allerdings macht uns der zustand des katers nun sorgen. und das schlimmste: momentan haben wir finanzielle schwierigkeiten, weswegen wir den kater nicht zum tierarzt bringen können. deswegen meine frage: was können wir gegen die flöhe und für die gesundheit meines katers tun und wäre es sehr bedenklich, die katzen noch einmal zu behandeln? (der andere kater ist nebenbei topfit, allerdings auch nicht so stark von flöhen befallen)

Liebe Grüße, Perd

...zur Frage

neuer Kater wälzt sich im Katzenklo

Bei meiner Tochter hat es Familienzuwachs mit einem neuen Kater (ca. 2 Jahre Alt, kastriert, entwurmt) aus dem Tierheim geben. Der Kater wälzt sich im sauberen Katzenklo. Hat das eine Bedeutung oder weißt das auf ein Fehlverhalten hin. Da er neu in der Familie ist, ist er auch noch kein Freigänger, also reine Wohnungskatze, hat auch keine Flöhe und Zecken. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Mein kater hat flöhe bekomm ich alles vom tierarzt?

Mein kater malthael hat flöhe.. hab ihn gestern bekommen und seine vorbesitzerin hat den kleinen mann nicht zum tierarzt bringen können da sie entbunden hat . Jetzt muss ich mit ihm zum arzt am montag. Meine frage ist kann ich auch gleich ein flohmittel dort kaufen sowie eine wurmkur? Und was wird beim ersten tierarztbesuch bei einem 1wochen alten alles anstehen? Und die kosten bitte? Hab mich damit nicht auseinander setzen können da sie eig den ersten besuch machen sollte. Ich würde nur so ein preismaßstab haben wollen. Danke

...zur Frage

Kater benimmt sich komisch nach Kastration

Hallo Leute, mein Kater wurde Dienstag am Morgen kastriert. Am Nachmittag habe ich ihn abgeholt, da war er noch ziemlich benommen und am Abend begann er sich komisch zu benehmen. Und zwar fängt sein Rücken an zu zucken, dann putzt er sich hektisch am Rücken und Bein, rennt blitzartig weg und versteckt sich. Manchmal versucht er irgendwie sich die Krallen an den Hinterbeinen abzubeißen, es hört sich immer voll schmerzhaft an. Er schläft seitdem nicht mehr in seinem Bett, sondern unter meiner Bettdecke und manchmal unter dem Bett. Hab beim Tierarzt schon angerufen, die haben gesagt, es könnte am Schmerzmittel liegen, das in den Rücken gespritzt wird. Wenn er nicht besser wird, bring ich ihn am Freitag wieder hin. Jedoch glaube ich, dass es auch am Stress liegen kann. Wisst ihr was ich dagegen tun kann, wenn es am Stress liegt? Können es auch Flöhe sein? Er ist ein reiner Wohnungskatze und hatte noch nie Flöhe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?