Kater pinkelt auf Kissen, Decken usw.?

2 Antworten

Hallo,

was für eine Odysee!!!

Erstmal ein Kompliment an euch, dass ihr euch so große Mühe gebt. Finde ich toll. Manch anderer hätte die Tiere weggegeben.

Wie lange war der Abstand der Giardien- und Seuchebehandlung zur Kastration? Und wie alt waren sie da?

Der Herzklappenfehler kommt von der Krankheit?

Es kann tatsächlich sein, dass der Kater äußerst sensibel auf Veränderungen in seiner Umgebung reagiert. Er merkt, dass deine Frau schwanger ist. Zumindest spürt er eine Veränderung, und sofort reagiert der Körper.

Erstaunlich finde ich die 3 Wochen nach dem Futterwechsel.

Was bekommt er für Globuli?

LG

Hallo :)

wir haben den Stinker einfach lieb, er kann ja auch nichts dafür.

Der Herzklappenfehler ist angeboren, meinte der der den Ultraschall gemacht hat.

Am 11.09 waren wir bei der Tierärztin, in der Woche wurde auch das Futter bestellt, also sind es ca. 3 Wochen nachdem er nun das erste mal wieder gepieselt hat. Gestern hat er auch erbrochen. Grundsätzlich ist er auch sehr schreckhaft und miaut eben ziemlich viel, gerade dann wenn er neben einem steht. Aber das macht er schon immer.

Die Globuli sind von PURUSENSE, also Bachblüten Globuli zur Beruhigung und gegen Stress. Feliway haben wir im übrigen auch.

Er spielt normal, er isst auch normal und hat auch seit der Futterumstellung zugenommen, davor war er recht schlacksig, die Tierärztin meinte damals aber das sei normal. Also er war jetzt nicht unterernährt oder sowas aber er hat doch etwas zugelegt jetzt. Das Problem ist, dass wir noch kaum Eingrenzen können woran es liegt. Er versteht sich mit seinem Geschwisterpaar auch, sie spielen und tollen umher. Beide sind sehr auf meine Frau bezogen und liegen auch mal gleichzeitig bei ihr auf der Couch. Ich dachte mir vielleicht dass er vielleicht eifersüchtig ist, aber dann verstehe ich nicht wieso in den 3 Wochen nichts war.

Der TA kann in dieser Hinsicht auch nicht mehr weiterhelfen. Wir müssen jetzt dann wieder zum Herzultraschall (alle halbe Jahre) um zu sehen ob sich etwas verändert hat. Hast du vielleicht trotz allem noch einen Tipp?

Liebe Grüße!

0

Oh, habe ich vergessen:

Die Kastration war nach 1-2 Wochen des negativen Befundes von Giardien. Die Katzenseuche war 1 - 1 1/2 Monate her glaube ich. Als wir sie bekommen haben waren Sie ungefähr 12 Wochen alt. Also waren Sie ungefähr 5 - 6 Monate alt.

0
@Markus682

Die Kastration war meiner Meinung nach zu früh. Da gibt es verschiedene Ansichten, aber wenn ich Kitten abgebe, bespreche ich das vorher mit den neuen Besitzern. Ich habe bereits mehrfach gehört, dass es bei Katern zu Inkontinenz führte, als sie so jung kastriert wurden.

Das kann es bei euch aber nicht sein, wenn er die drei Wochen nirgendwohin gepullert hat.

Deine Frau ist in der 6. Woche schwanger - seit wann weiß sie es? Kann noch nicht lange her sein. Wenn der Kater ungefähr zeitgeich mit diesem Ereignis wieder angefangen hat, scheint es tatsächlich seine Psyche zu sein.

Oder gab es in der letzten Woche sonst irgendeine Veränderung? Neues Streu oder eine neue Futterpackung? Giftige Pflanzen habt ihr wahrscheinlich auch nicht in der Wohnung? Ist zwar weit hergeholt, aber man muss ja alles in Betracht ziehen.

Auf jeden Fall muss bei ihm drauf geachtet werden, dass er mindestens genauso viel Aufmerksamkeit bekommt wie die anderen.

Ich habe eine Bekannte, deren Kater hat auch ein Herzleiden und hatte als er klein war, auch mit sämtlichen Krankheiten zu kämpfen. Irgendwann fing er an, sich die Pfoten anzuknabbern. Er lebt dort mit seinem Bruder, bei dem ist alles in Ordnung; sie verstehen sich gut. Meiner Bekannten fiel auf, dass die Symptome immer schlimmer waren, wenn sie Stress auf der Arbeit hatte. Auch das Herz machte immer mehr Ärger.

Sie entschied sich, eine Katzenpsychologin zu kontaktieren. Die kam nach Hause und mischte letztendlich irgendwas pflanzliches zusammen. Seitdem er das bekommt und meine Bekannte die Tips der Psychologin befolgt, knabbert er nicht mehr. Sogar das Herz ist so stark geworden, dass er keine Medikamente mehr nehmen muss.

Der Spaß hat um die 250€ gekostet, aber wenn man bedenkt, was sie vorher alles für Tierärzte ausgegeben hat....

Wenn euer Kater während seiner Brech- und Pullerphasen ganz normal spielt und sich auch sonst normal verhält, düfte es nichts körperliches sein.

Wenn er pullert, dürft ihr nicht groß schimpfen. Sagt streng Nein, setzt ihn direkt ins Klo, streichelt ihn da und sagt Fein (oder irgendwas anderes). So, dass ihm klar ist, dass es ganz toll ist, wenn er da Pipi macht und nicht auf die gute Couch.

Mehr kann ich leider auch nicht zu beitragen. Solltet ihr in Berlin wohnen, könnte ich mir die Adresse der Psychologin geben lassen.

Ich drück euch ganz fest die Daumen.

0

Achja: Ich weiß dass eine Schwangerschaft das auslösen kann da die Tiere die Hormonumstellung merken, aber gibts vielleicht eine Möglichkeit das zu unterbinden? Feliway haben wir auch..

Was möchtest Du wissen?