Kater mit Kieferbruch :-( Erfahrungen mit dem Essen und Trinken?! Wie macht man das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Würde es mit Butter, Leberwurst probieren - und lass dir eine Einmalspritze vom TA geben und füll da Wasser ein - biete ihm immer mal wieder einen Tropfen Wasser an. Ich kann mir vorstellen das er starke Schmerzen hat und das Maul gar nicht öffnen kann bzw. will, weil es weh tut - also sollte alles schleckbar sein was er jetzt bekommt. Die TA´s haben auch so eine Eiweißpaste in der Tube vielleicht könnte er da was von bekommen - das ist besonders Gehaltvoll

ich würd es mit rinder- und putenhack (kein rohes schwein für katzen) probieren. leicht zu kauen und das ultimative leckerchen für viele miezen. katzen nehmen nicht gern ungewohntes futter, vor allem wenn er bisher mit trockenfutter ernährt wurde ist es nicht unbedingt einfach ihn auf nassfutter zu bekommen (sollte langfristig aber geschehen, ist einfach gesünder als das trockene zeug)

bei flüssigkeit würd ichs mit laktosefreier milch aus dem supermarkt und mit hühnerbrühe (ungewürzt) probieren. wenn er das hack nimmt muss er aber nichts mehr trinken, da ist alles an flüssigkeit drin was er braucht

frag auch mal nach ob du reconvales oder sowas in der art bekommen kannst. das ist ne art flüssignahrung mit appetitanreger.

das problem beim zwangsfüttern ist dass katzen da oft nicht soo begeistert mitspielen, nicht dass das druck auf den kiefer ausübt.. mir wärs lieber er fräße so

Er ist sicher nicht beleidigt... ihm geht es vermutlich noch schlecht, denn ein Kieferbruch und eine OP ist für eine kleine Katze ja nicht gerade eine Kleinigkeit.

Trinken ist erstmal wichtiger als essen. Vielleicht besorgst du eine kleine Pipette, mit der du ihm etwas wasser oder verdünnte Katzenmilch ins Maul träufeln kannst?

Der arme Kerl :( Du kannst ihm auch Hühnchen kochen (roh ist zwar natürlicher, aber gekocht muss er es kaum kauen) und Thunfisch geben (nicht in Öl!!!). Den Thunfisch kann man noch schön mit ein wenig Wasser mischen, damit er trinkt. Ist dann wie eine kleine Suppe. Klingt erstmal eklig, aber Katzen können kaum widerstehen.

Ansonsten kannst du noch lactosefreie Milch kaufen oder eben Katzenmilch. Auch Nassfutter geht, wenn du es schön fein pürierst und mit ein wenig Wasser mischst. Zur Not kannst du dir auch eine Spritze ohne Kanüle geben lassen, in die du das Futter einsaugst und ihm vorsichtig ins Mail spritzt. Lass dir das vom Tierarzt am besten zeigen. So erhält er zwar nicht das gesündeste und ausgewogenste Essen, aber immerhin bleibt er bei Kräften. Frag auch den Arzt mal, ob er nicht so eine Vitaminpaste hat. Ich glaube, die heißt Nutrical oder so. Das schmeckt Hund, Katze und auch einem Streifenhörnchen ;) Ich drück die Daumen für eine schnelle Genesung! Katzen sind Gott sei Dank sehr zäh!

Was möchtest Du wissen?