kater mit epilepsie

3 Antworten

Hallo,

auch eine Katze oder Kater kann Epilepsie bekommen. Der Tierarzt gibt Ihm dann auch ein Antiepileptikum. Mach bitte keine Experimente und überlass alles dem Tierarzt.

Alles Gute

Ich weiß, dass der Tierarzt nicht gerade billig ist, aber wieso wendest Du Dich nicht an ihn?

Der tierarzt meint diese Nebenwirkungen können auftreten und gehen wahrscheinlich wieder weg. ich wollte mir halt die meinung anderer mal anhören :)

0

Hallo. Ja, in der Tat, diese Medikamente haben Nebenwirkungen. Das muss erst einmal eingetsellt werden. Man nent das Blutspiegel. Der muss eine bestimmte Höhe erreicht haben, bis die Tabletten richtig wirken. Die Nebenwirkungen sind nur am Anfang so. Binnen 4 - 6 Wochen sollte es besser werden mit allem. Er wird sich an das Medikament gewöhnen. Einschläfern? Warum? Viele Katzen und Hunde haben Epilepsie und werden gut eingestellt. Er ist 7 Jahre alt also noch nicht so alt. Er kann nochmal so alt werden oder noch älter. Wenn das alles gut eingestellt ist, geht es ihn wieder viel besser, und er kann sein normales Katzenleben weiter führen. Die Medikamente, klar die kosten schon was, aber so teuer sind die nun auch nicht. Silberman

Danke für deine antwort aber nach wenigen tagen ist mein kater blind geworden.. wir haben dann den tierazt angerufen und er meint es seien keine normalen nebenwirkungen.. er hatte einen gehirntumor und wir mussten ihn einschläfern lassen da keine guten heilungschancen da waren. Dies war 2 wochen nach seinem 1.anfall darauf häuften sich die anfälle irgendwann lag er nur noch da und hat sich verkrampt (also kein zucken mehr nur noch in sich zusammen "gekrampft")

0

Was möchtest Du wissen?