Kater markiert Hündin. Warum und wie unterbinden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da Dein Kater markiert, ist er bereits geschlechtsreif. Nimm Kontakt auf mit einem TA betreffend der Kastration ( ist bei einem Kater normalerweise mit ca 6 Monaten ) Ausserdem trägt die Kastration dazu bei, dass es in Deiner Umgebung keinen unerwünschten Katzennachwuchs gibt.

Ich möchte hier bitte keine Diskussion mit Kastrationsgegnern auslösen. Es handelt sich um eine Katze und keinen Hund, und jeder dem auf dem Land lebt, weiss, was mit unerwünschten Katzenbabys passiert....und dem kann man vorbeugen.

eggenberg1 27.01.2016, 10:01

es gibt in vielen bundesländern schon kastrationspflicht  und das ist  wirklich wünschenswert!!!

3
xttenere 27.01.2016, 10:53
@eggenberg1

Finde ich super !

Bei uns ist keine Kastrationspflicht, aber die meisten Kater und Kätzinnen werden auf freiwilliger Basis kastriert. Bei mir sind es beide, Kater und Mieze, weil es Freilaufkatzen sind.

2
eggenberg1 27.01.2016, 17:35
@xttenere

weil es Freilaufkatzen sind.

das allein sollte niemals  ein grund  sein , seine  wohungskatzen  ebenfalls zu kastrieren. geh t ja nicht nur um die fortpflanzung  ,sondern auch ums wohlergehen der katzen  .weibl katzen  werden dauerrollig , wenn sie  in der wohnung unkastriert immer wieder rollig werden --und dann auch krank -- die natur  fordert  eben ihr recht  der  dekcung. bei katern ebenfalls -- sie spitzen umso mehr ,wenn sie in der wohung gehalten werden , unkastriert.. mein unkastrierter  kater ( ca  25 jahre her )  war auch freigänger -  er hat  IN der wohung nIE  makieert ,nur  draussen . nach eimem heftigen katerkampf und großer verletzung,  habe ich ihn aber mit 8 jahren  doch noch kastrieren lassen. vorher war er manchmal wochenlang weg gewesen  ,kam dann entweder  total mager oder aber auch dick nach hause .. ab tag der kastra  war  er nur noch im garten .

2
xttenere 27.01.2016, 18:44
@eggenberg1

Natürlich hast Du recht. Ich persönlich würde aber niemals eine Katze halten, wenn sie nicht raus könnte...also ist die Kastration schon mal selbstverständlich. 

Katzen sind Jäger, und unseres Spiel mit ihnen ersetzt das jagen, töten und fressen der Beute nicht...es beschäftigt die Mieze nur. Obwohl meine genug zu fressen bekommen, lieben sie es Mäuse zu jagen und zu fressen.

Ich übernahm vor Jahren von einem Arbeitskollegen eine Kurzhaar Perserin, welche mit 8 Jahren nicht mehr zur Zucht gebraucht und daher kastriert wurde. Sie war bei ihm eine reine Wohnungskatze. Nach einer Eingewöhnungsphase steckte sie mal ganz vorsichtig den Kopf ins Freie....nach einer weiteren Woche kam sie mit der 1. Maus heim.

Denke, das sagt genug aus.

2

Lass Deinen Kater schnellstens kastrieren, denn wenn er markiert, ist er geschlechtsreif und damit auch reif für die Kastration.

Katzen können bereits im zarten Alter von 4 Monaten geschlechtsreif werden und können heutzutage auch in dem Alter bereits kastriert werden.

Also warte nicht noch länger.

Mit der Geschlechtreife markieren unkastrierte Kater verstärkt gern  alles was nach ihrer Ansicht ins eigene Revier gehört um Reviergegnern die Grenzen aufzuzeigen. Deine Hündin gehört demnach dazu. Diese Akzeptanz ist erstmal positiv. Der typische "Katerduft" verliert sich nur durch Kastration. Keine Garantie gibt es jedoch, dass das Markierverhalten nach erfolgter Kastration gänzlich aufhört. Auch wenn durch viel Ablenkung/Beschäftigung (z.B. Freigängerdasein) sich das Problem minimiert, so kann es noch zum Rital geworden sein um die Grenzen oder Unzufriedenheit eindeutig zu machen. Noch vorhandene Gerüche werden ihn bestätigen. Da hilft meist nur alles neu, und gründlichst putzen und die Umgebung umändern.

Mein damaliger kastrierter Kater hatte alles was mit Familienzuwachs zusammenhing gründlich "eingeweiht". Mit Zweitkatze hörte es schlagartig auf. Seine Interessen waren umgelenkt bis auf meine Reisetasche.

Markieren ist nicht nur Katersache. Eine meiner kastrierten Kätzinnen, markiert so bald sich in ihrer Umgebung etwas verändert. Das können Feriengäste sein, hinzugezogene Katzen od. sonst. Es passiert nie in der Wohnung. In dem Punkt bin auch ich ratlos.

Da, wo man beeinflussen kann, sollte man es tun. Gewalt und Schock bringen nichts, verstören mehr. Eine ernsthafte (leise) Stimmlage reicht vollends beim Flagranti.

Nur sehr wenig Katzen können es nach Kastration nicht lassen, deshalb liegt darin die größte Chance.

Du musst Wuffi deshalb nicht ständig baden. Ihm schadet ein wenig Katzenpippi weniger als häufiges Bad. Es ist Dein hygienisches Empfinden, doch in der Tierhaltung kann es nie super clean sein. Feuchte Reinigungstücher (für Babys sensitiv) tuns auch. Sprühe Wuffi mit für Katzen unattraktiven Gerüchen ein, z.B. Neemöl, Zitrusöl. Ein Versuch, vllt. hilft er. Kümmere Dich um schnellstmöglichen Kastrationstermin. Gutes Gelingen.   

xttenere 27.01.2016, 10:59

Da geb ich Dir absolut recht. Ein Kater, welcher bereits angefangen hat zu markieren, wird es unter Umständen auch nach der Kastration nicht mehr ganz sein lassen....allerdings sind dann die Geruchsemissionen nicht mehr dermassen stark.

Daher sollte man bei de Anschaffung eines Katzenwelpen nicht nur die nötigen Impfungen vornehmen. sondern auch den Zeitpunkt des kastrierens mit dem TA besprechen.

4

Das ist ja merkwürdig. 😮

Ich habe meine Erfahrungen mit dem Zusammenleben von Hund und Katze aber so etwas habe ich noch nie gehört oder gesehen.

Hast Du den Kater mal dabei erwischt? In welchen Situationen macht er das? 

Wenn der Hund auf seinem Platz liegt oder wie muß ich mir das vorstellen.

Wie lange geht das denn schon so? Macht er das jeden Tag?

Ich hoffe Du willst uns mit Deiner Frage nicht  auf den Arm nehmen.

eggenberg1 27.01.2016, 10:00

ich dneke die frage ist  echt  ,denn mein kater ( nur  der  eine von dreien  dazu noch der  ,der am wenigsten zu sagen hat )  makiert MICH  .zb. wenn ich auf  der toilette sitze  ist  es vorgekommen und  nach allerdings  sehr langer  zeit , als ich auf dem sofa  vorm Pc saß  ,aber nichts  vorher  vorgekommen war.  auf einmal  wurde mein rücken  warm ( ja  igitt  ,ist klar )  ich habe ihn mir jedesmal gleich  geschnappt ,und er hat auch einen auf den pelz bekommen  und ist rausgeflogen.  DAS war meine reaktion , ich war so sauer   ob das richtig war  möchte ich bezweifeln, denn katzen makieren  ja auch  wenn sie verzweifelt  sind  ,um auf sich aufmerksam zumachen . nur ich habe noch nicht herausgefunden   was ihn so verzeifelt macht .kann mich ja nicht ständigin die  streitigkeiten unter den katzen  einmischen . wenn er am futternapf  nicht drangeht , weil ein anderer schneller war, nehme ich ihn  und setz ihn direkt davor ,und dann frißt er auch-- e r ist  der größte und schwerste kater  von den dreien (gute 5 kg) wohl ein  cooni -mix.

1
brandon 27.01.2016, 10:13
@eggenberg1

😨 Waaas? Ernsthaft?

Da hätte ich an Deiner Stelle genauso reagiert. So etwas habe ich mit meinen acht Katzen die ich schon hatte nicht erlebt und auch noch nie von anderen Katzen gehört.

Ich hatte auch zum Glück noch keine Katze die irgendwo in der Wohnung markiert hat.

Dafür hat mir mein Hund schon mal auf mein Kopfkissen gekackt.

Das war auch nicht so prickelnd.😛 

1
eggenberg1 27.01.2016, 17:41
@brandon

ja  doch  ich habe ja nun auch schon seid  40 jahr katzen ,  aber  so was habe ich auch noch nie erlebt . und  den haben wir mit 10 wochen  von der mutter geholt  ,er  war abe r immer ein schisser.sehr lieb und schmusig  ,aber  er läßt sich  von den anderen beiden alles wegnehmen  , vom fressen verdrängen - gleichzeitig hat er  unseren youngster semino  liebevoll aufgezogen ,als der als findelkind  mit knapp 6 wochen zu uns kam .da war er selber 2 jahre alt . er war aber auch derjenige , der  in der wohung makiert hat  und es ab und an auch noch macht .trotz erwischen und  auch  beschimpfen und raussperren  --half alles nichts.

ihn dann anschließend in den arm nehmen und ihn fragen ,was ihn bedrückt ( ironie  aus )-- das habe ich bisher noch nicht fertig gebracht

-wenns nicht so teuer wäre , würd ich ne tierpsychologin  zu rate ziehne  ,aber  die nehmen ab  250  € aufwärts.( katzenflüsterin  birga )plus anfahrt !

1
brandon 27.01.2016, 17:51
@eggenberg1

Das ist die Katzen Expertin bei VOX, oder?

Das könnte ich mir auch nicht leisten und eine Erfolgsgarantie gibt es ja auch nicht. Obwohl mich ihre Arbeit mit Katzen auch schon beeindruckt hat.

1
eggenberg1 30.01.2016, 12:08
@brandon

ja genau  die meinte ich .es wird ja auch noch andere  geben   aber teuer sind sie allemal .nun  leben wir seit  fast 9 jahren damit   ,da  brauchst  dannauch keien therapie mehr   wobei   ich dneke  nach so lange rzeit  könnte  die auch vergeblich sein !!:-)

1

Der Wuff ist arm, weil du ihr ständig Ihren Geruch raubst. Da sie dann keinen eigenen mehr hat, geht sie zum Kater und bittet darum parfümiert zu werden.

Revolver 26.01.2016, 23:57

Da fehlt ein "sonst".  Also gebadet wurde sie einmal und nicht ständig. 

1

Ist der Kater kastriert?

Revolver 26.01.2016, 23:43

Nein noch nicht. Es geht ja darum die zeit bis dahin zu überbrücken da er noch zu jung ist. 

0
eggenberg1 27.01.2016, 10:04
@Revolver

deinkaterkind ist mit  sicherheit bereits  6 monate alt  --??   DANN  muß er lastriert  werden , du erziehst dir sonst einen  dauer spritzer !!!

4
melinaschneid 27.01.2016, 00:02

Wie alt ist er den? Kater Markieren für gewöhnlich erst wenn sie Geschlechtsreif sind. Und dann sind sie auch alt genug zum kastrieren.

2

Was möchtest Du wissen?