kater mag keine frauen und keine kinder

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

mein erster rat wäre ein katzenverhaltenstherapeut. das ist ein recht tiefsitzendes problem das sich besser jemand mit katzenerfahrung vor ort ansehen sollte..

naja sieh es aus sicht der katze. seine welt ist bestens. "sein" mensch kümmert sich um ihn, manchmal ist halt besuch da aber eigentlich ist alles gut

dann ziehen da plötzlich zwei menschen ein, einer davon recht laut, und "sein" mensch hat plötzlich weniegr zeit. und regelmäßig wird er eingesperrt. und hin und wieder kommt ein lauter stressiger haufen kinder.

wärst du begeistert?

wohnungseinzelkatzen sind oft viel zu stark auf ihren menschen geprägt und können sehr besitzergreifend sein. hat er freigang oder nen artgenossen?

grenzt ihn nicht aus teilen seines reviers aus. zum einen weil das aus seiner sicht eine sehr negative entwicklung ist die mit eurem einzug begann, also seid ihr dran schuld, also mag er euch nicht. zum anderen weil er dann jedesmal wenn er doch mal reinkommt das zimmer neu in besitz nehmen muss.. markieren geht auf mehreren wegen, eine davon ist urin

besorgt euch inkontinenzunterlagen für eure matrazen. so werden die nicht versaut. und holt euch was das uringeruch auch katzennasengerecht entfernt, zb myrtheöl, biodor animal. katzen machen dahin wo es schon nach urin riecht

lasst ne urinprobe (bei einem älteren kater ne blutprobe) untersuchen um ne organische ursache auszuschließen. und sorgt dafür dass er mind 2 klos hat, keine hauben, nicht nebneinander, 2mal täglich gereinigt. ich geb dir recht dass es vermutlich an eurem einzug liegt aber andere gründe ausschließen sollte man dennoch. kastriert ist er?

der hautausschlag ist beunruhigend. seid ihr allergisch? oder hat der kater vllt katzenpilz? das sollte nicht passieren, ganz egal wie unsauber oder aggressiv der kater ist

besorg dir feliway oder zylkene vom arzt. das soll gestresste katzenseelen beruhigen und dass er nach jedem besuch unsauber wird ist ziemlich sicher stress. schaut ob ihr möglichkeiten findet wie ihr den besuch für den kater angenehmer gestalten könnt, zb sollte der besuch die katze möglichst in ruhe lassen, es sollte ein zimmer geben in das er sich zurückziehen kann wenns ihm zuviel wird und er sollte in dem zimmer wo der besuch sich aufhält einen rückzugsort haben, zb eine kratzbaumhöhle weit oben. katzen gehen gern nach oben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er mag Veränderungen anscheinend nicht besonders, oder er mag euch einfach nicht, so wie bei Menschen. Man mag jemanden und den anderen nicht.. vielleicht hat dein Sohn ihn mal zu fest am Schwanz gezogen und der Kater macht dich dafür verantwortlich? Wenn es halt nicht mehr geht sucht ein neues Zuhause für ihn, aber bitte ein schönes, denn eigentlich habt ihr ihm ja das Zuhause weggenommen:) Ist er eigentluch kastriert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scheinwelt
09.03.2014, 12:23

Wie gesagt,funktionierte ja aalles,bevor wir einzogen. Es gab keine Probleme,auch nicht mit dem Sohn,der liebt Tiere und ist sehr vorsichtig. Nach dem Einzug war es nur gelegentlich,dass er mal pinkelte. Mittlerweile ist es jeden zweiten Tag mehrmals. Ja,er ist kastriert.

0

Was möchtest Du wissen?