Kater lässt mich Nachts nicht schlafen

13 Antworten

Hallo, arise93. Der Kater ist jetzt im rechten Flegelalter, grins, beim Mensch Pubertät genannt, und übt zudem, was er fürs Leben braucht. Dazu gehört tatsächlich ein Katzenkumpel in etwa demselben Alter, wobei du bislang als Ersatz herhalten mußt. Mit Verlaub, soll echt keine Beleidigung sein, ein Jämmerlicher, denn du kannst ihm nicht mit der Zunge ins Ohr fahren, mal schnell putzen, wenn es ihn da juckt und er mit der Pfote nix ausrichtet. Er dagegen kann keinen gepflegten Katzenringkampf mit dir veranstalten und über den Kratzbaum gurken, dass es stiebt, dir einen Flusen aus dem Fell zupfen. Das Geschlecht ist dabei egal, muessen beide halt kastriert werden, wobei der Kater ja wohl auch kaum wahllos Nachkommenschaft in der Nachbarschaft produzieren soll. Wo eine Katze Platz hat, fühlt sich auch eine Zweite wohl während du Spaß bei ihren Faxen haben wirst. LG + alles Gute euch.

eine sehr gute Beschreibung wie "jämmerlich" ich als spielgefährte bin :) das mit dem rüpelhaften Alter würde echt Sinn ergeben denn er war ja anfangs das liebste katerchen auf der Welt und hat sich momentan zumindest nachts zum "Monster" entwickelt:) allerdings trägt er diese Kämpfe sehr gerne mit mir aus, an meinen Händen abzulesen, mehr als mir lieb ist :-) 

1

Außerdem möchte ich ihn nicht aussperren

Wenn Du nicht konsequent handelst, wird Dich das Tier gut erziehen.

Katzen brauchen knallharte, konsequente Regeln, sonst tanzen sie Dir sprichwörtlich auf dem Kopf herum.

Bei mir würde die Katze raus fliegen - zur Not auch im hohen Bogen.

Katzen untereinander klären auch nicht alles mit Kuscheln.

Da geb ich ihm recht bleib hart

1

eine einzeln gehaltene katze sperrt man NIEMALS aus. katzen sind keine einzelgänger und sie leiden sehr darunter den kontakt zu allen lebenden wesen zu verlieren


mit nem katzenpaar kann man das machen. aber pauschal diesen tipp zu geben beweist dass du wenig ahnung oder wenig einfühlungsvermögen für eine katzenpsyhce hast


eine wohnungsenizelkatze quittiert ausgesperrtwerden übrigens in den meisten fällen mit an-der-tür-kratzen oder dauerjammerkonzerten. wie dieser auch. was nciht nur dem eigenen nachtschlaf sondern auch der beziehung zu den nachbarn iwie abträglich ist

4
@palusa

Danke danke danke !!! Ich liebe Tiere und besonders meinen Kater abgöttisch, daher könnte ich ihm genau das nie antun da ich gemerkt habe wie genau das es schlimmer macht. Er gehört für mich auch nachts an meine Seite. Aber leider kommt genau auf diese Einstellung nicht oft Verständnis

1
@palusa

eine einzeln gehaltene katze sperrt man NIEMALS aus.

Ein Tierfreund ermittelt VOR Anschaffung eines Tieres dessen Bedürfnisse und hält deshalb NIEMALS eine Einzelkatze.

Nichtsdestotrotz bleiben Kaztzen Tiere, die, wenn sie nicht konsequent erzogen werden, die Halter erziehen.

Macht was Ihr wollt.

Das Problem wird sich nur durch Konsequenz und dem Verweisen der Katze dorthin, wo sie hin gehört, lösen lassen:

In die letzte Reihe NACH allen beteiligten Menschen.

Sonst müsst Ihr Euch eben wecken, Euch die Arme und das Gesicht (auch die Einrichtung) zerkratzen lassen und das Viech mit "Leckerlies" aus dem Spezialhandel im Wert eines erlesenen Filetsteaks gefügig machen.

Hört auf, Tiere zu verhätscheln.

Gebt Ihnen lieber artgerechte Bedingungen oder schafft Euch keine an.

0

Ich möchte gerne noch einen Artgenossen aus dem Tierheim dazu holen, allerdings geht das leider momentan noch nicht. Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt das dies helfen könnte. Aber das muss leider noch warten. 

Lebt der Kater allein ohne Artgenosse in der Wohnung? Dann könnte ein Spielgefährte hilfreich sein. Damit powert er sich viel besser aus, als das mit einem Menschen funktioniert. Es macht nämlich schon den Eindruck, dass er einen Überschuss an Energie hat. Sollte eine Zweitkatze aus irgendwelchen Gründen nicht in Frage kommen, dann hilft wirklich nur Aussperren. Das anfängliche Maunzen würde sicher nachlassen, wenn er sich daran gewöhnt hätte.

ich möchte das gerne gleich sagen das ich ihn definitiv nicht aus meinem Schlafzimmer schmeißen möchte. Habe es lange probiert und er gibt auch dann keine Ruhe. Meine Wand hat deshalb keine tapete mehr und ich möchte ihn auch gerne nachts bei mir haben da ich tagsüber lange arbeiten bin und es auch für mich dazu gehört das er bei mir schläft

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?