Kater kriegt total Panik im Auto?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo acelya007,

viele Katzen "weinen" während der Autofahrt. Da kann es helfen, wenn du die Transportbox mit einem dünnen Handtuch oder einer Decke abdunkelst. Ebenso kannst du mit dem TA Absprechen, das du einige Tage vor dem TA-Besuch, Globuli oder Rescuetropfen gibst. Das sind beides Homöopathische Mittel.

Übrigens machen TÄ auch Hausbesuche. So ein Check Up ist ja jetzt auch nichts, wo ein TA große Gerätschaften bräuchte. Einfach mal den TA drauf Ansprechen und ihm die Problematik schildern.

Die Mundatmung kommt in eurem Fall wohl durch den Stress. Wenn dein Kater das aber plötzlich auch ohne ersichtlichen Grund macht, bitte auf Herzerkrankung testen lassen.

Ansonsten noch ein Tipp:

Die Transportbox IMMER frei Zugänglich in der Wohnung stehen lassen. Sie soll als Rückzugsort oder Schlafplatz genutzt werden können. Denn dann verbindet die Katze diese Box schon mal nicht mehr mit etwas negativem. Und so wird auch wider der Stress minimiert. Wir haben auch alle Boxen frei stehen und die werden wirklich gerne genutzt.

Alles Gute

LG

 - (Auto, Tiere, Arzt)
10

Das aus dem Mund atmen macht er tatsächlich nur wenn er im Auto ist sonst zum Glück nicht!

1
34
@NaniW

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

0

Ja, das kenne ich, denn einer meiner Kater ist genauso.

Wichtig ist mal, dass Du vor der Abfahrt die heisse Luft au dem Auto lässt, also entweder Türen öffnen und Katze dann einladen. Gut ist auch, wenn Du ne Decke über die Tragbox legst, dann kannst Du bei der Abfahrt kurz beide Fenster öffnen und so die heisse Luft aus dem Auto lassen.

Ich lasse meist leise das Radio laufen und wenn es zu schlimm wird, bekommt mein Kater Sedalin-Gel, eine Paste, von der er ein wenig in der Grösse eines Reiskorns vom Finger lecken kann. Damit ist mein Kater dann sehr entspannt, aber nicht müde, so dass das Gel anscheinend auch nicht bei ner evtl. nötigen Narkose stört.

Allerdings sage ich meinem Tierarzt immer, wenn er das Gel bekommen hat und wann. Jedenfalls geht es so ganz gut, denn ich muss zu meinem TA 45 km fahren.

Im übrigen versuche ich auch, einen Termin, so früh wie irgend möglich zu bekommen, was bei meinem TA meistens auch sehr gut klappt.

So Extremfälle gibt es. Wir hatten auch mal eine Kandidatin, bei der ich regelmäßig dachte, die kriegt einen Herzkasper, wenn sie im Auto transportiert wurde.

Die beste Lösung in dem Fall ist: Hausbesuch mit dem Tierarzt vereinbaren.

Wie fühlt sich eine Katze, wenn eine andere Katze stirbt?

Hallo!

Ich hatte lange Zeit zwei Katzen: ein weißer Kater (m, 7 Jahre, kastriert) und eine schwarz-braune Katze (w, 4 Jahre, sterilisiert). Der Kater hat schon so einiges durchgemacht, da er früher immer wieder mit anderen Katern am raufen war und oft total verletzt nach Hause kam. In letzter Zeit wirkte er ziemlich geschwächt (warum auch immer), aber nicht so, dass ich mir dachte, ich müsste mit ihm wieder zum Tierarzt fahren.

Seit diesen starken Regenfällen der letzten Tage habe ich ihn nicht mehr gesehen, normalerweise warten beide Katzen morgens an der Haustür und wollen etwas fressen. Und langsam glaube ich, dass er gestorben sein könnte (weil er davor ja schon etwas krank wirkte, wie schon geschrieben).

Meine eigentliche Frage ist, was wird sich meine zweite Katze denken? Mir ist klar, dass Katzen Einzelgänger sind, aber die beiden kamen ziemlich gut miteinander aus und sie wird ja auch merken, dass der Kater nicht mehr zurückkommt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?