Kater jagt Katze

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich fürchte, da kannst du nicht viel machen. Bei uns ist es ähnlich. Wir haben 2 Katzen, die eine ignoriert den Nachbarskater und/oder geht ihm aus dem Weg, die andere kann ihn nicht ausstehen und zankt immer mit ihm und er mit ihr. SIe ist aber zum Glück schneller. Aber was will man machen? Die Nachbarn, auch deine, werden ihren Kater nicht einsperren, und auf ein vernünftiges Wort pflegen die Miezen auch nicht zu hören... Sieh halt zu, dass sie immer eine Rückzugsmöglichkeit hat. Unsere geht jetzt gar nicht mehr raus, aber das liegt vielleicht auch mit am Wetter. Spray nützt draußen nichts. Das ist spätestens beim nächsten Regen weg, außerdem zu teuer. Und so Zeug, das die Katzen erschreckt, weil es Pfff macht, reagiert auf Bewegung, also auch auf Ästchen im Wind und ist noch teurer, auch hat es ja nur einen kleinen Bereich, den es abdeckt. Vielleicht läuft es darauf hinaus, dass die Katze nur noch mit dir zusammen raus darf und du in dieser Zeit dafür sorgst, dass der Kater von dir Abstand hält, indem du ihn bespritzt (Wasserpistole, Gartenschlauch, Becher,...) oder vielleicht mit Gummiringlein anschnipst, das wird ihn nicht umbringen.

Jennapfote 24.01.2013, 15:00

Danke! :) Ich fürchte, dass meine Katze nur mit mir zusammen rausdarf, wird nicht so funktionieren. Sie bleibt ja nicht in unserem Garten, sondern geht auch in den der Nachbarn und streunt am Fluss entlang, und dahin kann ich ihr nicht folgen.

0

Mir tut Dein Kätzchen leid - sie hat sicher Angst vor dem Großen und er spürt das und unterdrückt sie noch mehr. Katzen können ganz schön gemein sein. Als Hilfsmittel gegen die Besuche des großen Katers kann ich Dir nur empfehlen, den Gartenschlauch parat zu haben und ihn mit scharfem Wasserstrahl anzuspritzen. So etwas mögen Katzen ja gar nicht. Aber sorge dafür, dass bei dieser Aktion Deine eigene Katze nicht in der Nähe ist - der Kater könnte sich sonst an ihr rächen. Wenn man den Besucher so eine Zeitlang vertrieben hat, wird er - hoffentlich - auf Dauer Deinen Garten meiden und nicht mehr hereinkommen. Wichtig ist, dass er in Dir (oder Familie) den Feind sieht und nicht Deine Katze. Bei meinen hat diese Aktion eines Nachbarn sehr gut geholfen - meine beiden haben immer die Jungvögel aus dem Nest auf einem Baum in seinem Garten geholt. Mit meiner Zustimmung hat sie dann der Nachbar jedesmal angespritzt, jetzt ist Ruhe und sie klettern nicht mehr auf den Baum und lassen die Jungvögel leben. LG, Schurlioma

Jennapfote 24.01.2013, 14:58

Gute Idee, werde ich mal versuchen.

0

Die einzige Möglichkeit wäre, den Garten hoch einzuzäunen. Wenn ihr den Kater verscheucht, wird er lediglich um euch einen Bogen machen und im Zweifelsfall dann wiederkommen, wenn die nervigen Menschen = ihr weg sind.

Revierkämpfe gehören zum Katzenleben, wenn ihr nicht dauernd als Begleitschutz eurer Katze auftreten wollt, müsst ihr sie das selbst klären lassen. Normalerweise pegelt sich das auch irgendwann ein, bzw. die unterlegene Katze meidet das stärkere Tier.

nana64 23.01.2013, 17:57

Ja,aber das stärkere Tier kommt in das Revier der schwächeren!! Wie soll also Unterlegene Katze Überlegene meiden??

0
Jerne79 23.01.2013, 18:06
@nana64

Katzen durchwandern ihre Reviere, meist sogar zu fixen Zeiten. Gerade in Siedlungen mit vielen Katzen kann man wunderbar beobachten, wie Wachwechsel erfolgen. Offenbar hat es deine Katze einfach noch nicht geschafft, sich einzufügen. Letztlich wirst du auch nicht viel dran ändern können, wenn du nicht dauerhaft als Beschützer deiner Katze unterwegs sein willst.

1

Mh... wenn du wissen würdest, wen der Kater gehört, wär es leichter. Da könntest du ja den Nachbarn mal ansprechen und Fragen, ob sein Käterchen Kastriert ist. Wenn Kater sterilisiert werden, werden sie oftmals ruhiger und die Revierkämpfe werden nicht mehr so hart, so wars zumindestens bei meinen Kater. Du kannst den Nachbarn ja auch über die vielen Vorteile aufmerksam machen, z.B. das es dann in seiner Wohnung nicht mehr so stinkt und so.

habe gestern mit einer Freundin Tel.und wir sind auf dein "Problem" gekommen.. im Gespräch..Antwort von ihr das kenne ich auch.:.weißt du was wir gemacht haben..mein Mann ist her gegangen und hat das ganze Grundstück "markiert" am Zaun lang(als Mann ja nicht so schwer...sie können ja im stehen pinkeln)seid dem hätten sie Ruhe..aber ob das bei Euch funktioniert ??um den Kater von eurem Grundstück fernzuhalten..????weiß ich nicht!!!!!!ich fand diese "Idee" auch etwas seltsam..aber wenn`s hilft...das eure nicht mehr als verprügelte Katze wieder kommt.!!.??und mit Wasser??es gibt auch "Wasser resistente Katzen..so wie meine denen macht Wasser gar nichts aus,,im gegenteil sie lieben es...den Vorschlag mit:Ihr müßt ihn vertreiben..mit Stimme ..Gestallt..Geräuschen finde ich auch sehr gut..dann ist eure zumindest im Garten sicher.und wie schon gesagt sie darf nicht dabei sein...!!!und eure wird mit der Zeit auch mal ne Klinke austeilen...

Jennapfote 25.01.2013, 15:18

Danke! Das ist eine wirklich außergewöhnliche Idee, ich weiß ja nicht, ob mein Vater damit so einverstanden wäre... würde reichlich seltsam aussehen, wenn die Nachbarn gerade aus dem Fenster schauen, und die Erklärung: "Ich markiere hier mein Revier wegen einem Kater" klingt ja so, als ob er bereit wäre für eine Psychatrie. ;)

1
hexenbaby74 26.01.2013, 09:39
@Jennapfote

er sollte es im dunklen machen...ist glaube ich besser..oder ihr sammelt und gießt es dann..würde ich machen..bin ja ne Frau..(und gerade keinen mann zur Seite)aber das blöde Gesicht der Nachbarn wäre ......grins...

0

Es ist in Ordnung den Kater mit lauten Geräuschen zu vertreiben!!!Es gibt so "FERNHALTESPRAYS"Die rund um den Garten sprühen!!Das hält vielleicht auch deine Katze IM Garten!! Ob und wie die wirken kann ich leider nicht sagen!!Meine Katzen,ich habe im laufe der Zeit 5,konnten sich gut zu wehr setzen!!Meine Ältesten wurden 19 und 21 Jahre!!

Jennapfote 23.01.2013, 18:05

Ich kann nicht genau beurteilen, wie diese Kämpfe ablaufen, da ich sie meistens nicht sehe. Aber dass unsere Katze sich wehren kann, bezweifle ich - der Kater ist ungefähr zweimal so groß und schwer. Das mit dem Fernhaltespray werde ich mir mal ansehen, wie funktioniert das denn? Sprüht es die ganze Zeit?

0
nana64 23.01.2013, 23:25
@Jennapfote

Da gibt es unterschiedliche Systeme und Wirkstoffe!!

http://www.mietzmietz.de Ich hatte noch mehr!!Aber dann wird es als Spam eingestuft!! Sorry!!

motion dedector spinkler ist so eine Vorrichtung!!

0

Der Kater ist der Chef in der Straße. Das ist bei unseren auch.Unser Kater ist hier auch der Boss und alle anderen haben sich unter zuordnen sonst macht unser Kater das gleiche wie der bei dir.Selbst unsere Katze hat sich unter zuordnen da der Kater zuerst da war. Hast du mal beobachten können wie sich das alles abspielt?Vielleicht verhält sich deine Katze falsch? Únd gibt falsche signale? Sie hat es vielleicht auch einfach schwerer als andere Katzen sich einzufügen.. Wenn das nicht auf hört und du das mit dem Mittel wie unten schon genannt nicht funktioniert musst du mal mit den Besitzern des Katers reden was man da machen könnte.?! Falls die nett sind.

nana64 24.01.2013, 00:18

Vor allem weil die Verletzungen nicht nur traurig machen sondern auch Geld kosten!!!

;) Gib bescheid wenn ein System Funktioniert!! ;)

0
Jennapfote 24.01.2013, 15:04
@nana64

Mach ich! ;) Leider kennen wir den Besitzer nicht. Der Kater muss ein riesiges Revier haben, denn in unserer näheren Nachbarschaft kennen wir jeden und keiner hat einen Kater wie ihn. Allerdings ist er kein Streuner, nicht mit dem glänzenden Fell und seinem gut gefüllten Bauch.

Die Kämpfe haben nie im Garten stattgefunden, und wir haben sie auch selten mal zusammen gesehen. Von dem her kann ich das mit den falschen Signalen leider nicht beurteilen.

0

Schaff Dir einen Hund an, der sorgt dafür, dass nur noch er und die Katze den Garten als Revier beanspruchen dürfen.

Jennapfote 24.01.2013, 14:57

Wir haben einen Hund! :) Aber im Winter hat der meistens nicht so viel Lust, lange im Garten herumzulaufen, er mag's lieber warm und gemütlich. Außerdem verjagt er die fremden Katzen nicht, und die Katzen haben auch keine Angst vor ihm.

0
Kraeutergnom 24.01.2013, 15:17
@Jennapfote

Dann gehört Euer Garten offenbar tatsächlich zum Revier des Katers. Euer Hund hat das erkannt und respektiert das. Ich würde sagen, überlass es der Katze, ob sie raus will oder auch lieber drin bleiben will. Die Verletzungen sind schon nicht so schön. Aber wenn es sie trotzdem immer wieder raus zieht, dann will sie sich auch mit den anderen Katzen auseinander setzen. Und dann wird sie selbst die richtigen Verhaltensregeln finden. Und in Zeiten, wo sie lieber drinnen ist, lass sie auch drinnen. Sie sucht sich selbst aus, wann sie sich zurückziehen und wann sie Kontakt mit anderen Katzen haben will.

0

Halte einen Wasserschlauch auf den Kater. Wasser mögen Katzen nicht. Der kommt nicht mehr wieder!

weißt du wo der große "böse Kater "zu Hause ist?? und ist deine Kastriert ??

Jennapfote 24.01.2013, 14:57

Ja, meine Katze ist kastriert. Wo der Kater wohnt, wissen wir leider nicht, aber er muss ein riesiges Revier haben.

0

Was möchtest Du wissen?