Kater ist bei kastration wie läuft das ab

5 Antworten

Das wird dir der Tierarzt alles im Detail erklären, wenn du deinen Kater wieder abholst. Da kannst du ihn dann auch alles fragen. Wenn du Angst hast, dass du etwas vergisst zu fragen, schreib dir vorher eine kleine Checkliste.

Der Kater wird noch ein bischen matschig sein, von der Narkose und sich erst mal auspennen. Er sollte sein gewohntes Futter angeboten bekommen und ansonsten weitgehend in Ruhe gelassen werden, bis er von selber kommt.

Die OP-Wunde ist eigentlich nur eine Hautwunde, der Hodensack wird geöffnet und die Hoden werden entfernt, danach wird die Hautwunde (der Hodensack) versorgt und die Katze kann heim. Es ist kein Eingriff im inneren des Körpers, wei bei einem Weibchen. Eine Halskrause haben meine Katzen, auch die Weiber, nie bekommen/benötigt. Die setzt man nur notfalls ein, wenn die Katze zu sehr an der Wunde leckt und damit die Heilung verzögert. Aber erst mal abwarten, meistens heilt das völlig komplikationslos ab. Daß da genäht wurde, kann ich mich gar nicht erinnern, die Haut schrumpelt von selber zusammen und heilt gut ab,da muß nix groß genäht werden.

Ein Kater hat da normalerweise gar keine Nähte. Meiner hatte auch keine Halskrause. Mach dir keine Sorgen, spätestens morgen ist der wieder fit, bei einem Kater ist das keine große Sache.

Was möchtest Du wissen?