Kater hat einen dicken bauch und blähungen ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Lulu00333,

Glückwunsch, du hast deinen Kater krank gefüttert.

Außerdem musst du bitte SOFORT mit dem Kater zum TA ! 

Dicker Bauch, Blähungen schon über einen längeren Zeitraum o.O ...keine gute Kombination. Kann auch auf Wurmbefall hinweisen, noch ein Grund mehr, zum TA zu gehen....heute noch !

Das dein Kater kein Nassfutter anrührt, hast du verbockt. Lass das TroFu sofort weg und fütter dem Kater gutes, hochwertiges Nassfutter oder auch BARF. Jetzt bekommst du mal eine Menge Info....

Allgmeininfo zum Thema Trockenfutter:

Trockenfutter, schlimmer noch wenn es als einziges Futter gegeben wird, ist absolut Falsch und kann für die Katze sogar Lebensgefährlich werden. Auch von TroFu, das immer zusätzlich zum Nassfutter bereit steht, ist dringend ab zu raten.
TroFu entzieht dem Katzenkörper erhebliche Mengen Wasser. Wenn die Katze überwiegend, oder ausschließlich nur TF frisst, so muss der Wasseranteil dabei höher sein, als der Trockenfutteranteil. Da aber Katzen die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung zu sich nehmen, ist die Katze nicht in der Lage so viel zu trinken, um das ausgleichen zu können. Außerdem besteht TroFu bis zu 80% aus Getreide, was von Katzen nicht richtig aufgespalten und verdaut werden kann.

Ein Wassermangel kann sich schädigend auf die Nierenfunktion auswirken, ein Nierenversagen auslösen oder auch Steinerkrankungen wie Struvit und Harngrieß fördern. Gerade auch älteren Katzen, bei denen die Nierenfunktion nachlässt, ist es noch wichtiger, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und auf TroFu zu verzichten. Kitten, die zu früh oder ausschließlich TroFu bekommen, erleiden oft an Verstopfungen. Diese können im schlimmsten Fall auch tödlich sein.

Der Mythos, das TroFu die Zähne reinigt, ist absoluter Blödsinn. Denn das absolute Gegenteil ist hier der Fall. Die meisten Trockenfutter haben versteckten Zucker drin und steigern so die Kariesgefahr, fördern zudem Zahnstein und es verursacht Mundgeruch.

Katzen sind nun mal Carnivoren , also Fleischfresser !
Die Neu-Isenburger Tierärztin Dr. Bettina Brabänder z.B. empfiehlt für Stubentiger, zur gesunden Zahnpflege, ein saftiges Stück Rindfleisch oder ein Rinderherz.

Natürlich mögen Katzen TF, leider ! Aber wir Menschen mögen auch oft Dinge, die nicht gut für uns sind. Trockenfutter ist das Fastfood der Katzenernährung und sollte, wenn überhaupt, NUR als Leckerchen oder zur Belohnung beim Clickertraining gegeben werden.

Zum Thema Trockenfutter kannst du dich hier mal Informieren:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das mindestens ein Fleischanteil von 60% enthalten ist und KEIN Zucker oder Getreide verarbeitet wurde !

Alternativ gibt es noch BARF. Dazu kann ich dir auch gerne paar Infos schicken.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema Durchfall:

Durchfall (Diarröh) sollte man keinesfalls einfach so hin nehmen. Katzen können dadurch dehydrieren und im schlimmsten Fall sterben. Kitten und Senioren-Katzen sind da noch gefährdeter, da sie schneller austrocknen.
Ein TA-Besuch ist unumgänglich !!
Vor allem, wenn der Durchfall länger als ein Tag anhält.
Zur Untersuchung wird nicht nur eine Kotprobe, sondern auch eine Blutprobe gemacht. Manchmal auch ein Ultraschall oder eine Röntgenuntersuchung, um die Ursache eingrenzen zu können.
Die häufigste Ursache von Durchfall bei Katzen sind Infektionen mit Bakterien, Viren oder Parasiten. Weitere mögliche Ursachen sind Entzündung des Darms, Futterunverträglichkeit, Stoffwechselerkrankung, Vergiftung, Tumor oder Nervosität ect. um nur mal ein Paar zu nennen !
Je nach dem wie stark der Durchfall ist, behält der TA die Katze auch in der Praxis, um eine Infusion zu legen. Damit der Flüssigkeits- und Elektrolyte-Haushalt wieder ausgeglichen wird. Im weiteren sollte die Katze, solange Durchfall besteht, Schonkost bekommen. Dazu berät der TA was zu beachten ist.

Heilerde bei Durchfall:

Die Heilerde ist ein völlig naturreines Mittel und ein sehr fein gemahlener Sand. Er bindet Giftstoffe schon im Mäulchen, im Schlund und Magen und seine volle Kraft entfaltet er im Darm. Durch das Binden der Gifte wird die Darmflora wieder gefördert, Blähungen und Durchfall so vermindert. Pro 200 Gramm Futter Portion, anfangs einen halben, später einen ganzen Teelöffel voll Heilerde untergemischt !
Wenn der Durchfall weg ist, kann man die Heilerde auch wieder weglassen. Einige Tierärzte empfehlen zur Darmpflege hin und wieder etwas Heilerde ins Futter zu mischen. Gerade bei Katzen mit Verdauungsstörungen, damit der Durchfall erst gar nicht kommt. Heilerde bekommt man beim TA, Drogeriemarkt, oder im Internet (http://www.luvos.de/)

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?