Mein Kater greift unser neues weibliches Katzenbaby an. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sollte dich bei unkastrierten Katzen nicht wundern, unkastrierte Kater sind extrem revierbezogen. Du willst die Kätzin decken lassen, und wohin dann mit den Kitten? Ins Tierheim? Lass die Tiere kastrieren, dann kann man es noch einmal mit einer richtigen (!) Zusammenführung probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Catlover666
06.02.2017, 12:33

Wie kommst du darauf das ich sie ins Tierheim geben will?? Wir haben genug Interessenten und haben ein großes Haus. Die würden nie ins Tierheim kommen. Und wir hatten eine richtige zusammenführen da wir uns bei einem Tierarzt erkundigt haben. 

0
Kommentar von schokocrossie91
06.02.2017, 12:38

Nach der Kastration ändert sich der Hormonhaushalt des Tieres, damit das Verhalten, das Aussehen und der Geruch. Für eine andere Katze ist eine Katze vor und nach der Kastration völlig unterschiedlich, deswegen müssen die Tiere danach quasi neu zusammengeführt werden. Kitten dürfen niemals alleine abgegeben werden, wisst ihr das? Was ist, wenn die Kitten bei den neuen Besitzern auch nicht kastriert werden? Damit gebt ihr nur Feuer in das allgegenwärtige und unnötig große Katzenleid und wofür? Für nichts. Rolligkeit, Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind purer Stress für eine Kätzin und haben nicht das geringste mit Spaß zu tun. Kater neigen dazu, ihren Nachwuchs anzugreifen und sogar zu töten. Seid ihr eingetragene Züchter?

4

Beide kastrieren, drei Klos an verschiedenen Stellen. Und für den Anfang, bis die Hormone weg sind, getrennte Zimmer. Möglichst nur mit einer provisorischen Gittertür, durch die sie sich gefahrlos beschnuppern können.

 Man setzt Katzen nicht einfach so zusammen, das sollte sich langsam bis in die hintersten Winkel rumgesprochen haben. 

Und man züchtet auch keine Katzen. Es sei denn man ist ein eingetragener, zugelassener Züchter mit Sachkunde und Überwachung durch Veterinäramt und Zuchtverband.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Catlover hat m.E. mit keinem Wort erwähnt, dass er züchten will....? 
Natürlich hat das ältere Tier Vorrechte, denn Katzen sind territoriale Tiere und teilen nicht gerne. Fressen sollten sie auf jeden Fall weit entfernt voneinander, die Anzahl der Katzenklos sollte in diesem Fall drei betragen (Anzahl der Katzen plus 1 ) Der Wassernapf solte nicht neben dem Futter stehen. Und ganz wichtig: Genügend Versteckmöglichkeiten anbiete. Die junge weibliche Katze ist dem Kater natürlich körperlich unterlegen. Notfalls zum Wohle des Tieres dieses wieder zurückgeben, den Unsauberkeit ist ein Zeichen höchsten Stresses. Der Tierarzt könnte Euch mit Pheromonen aushelfen, einen erfahrenen Katzentierarzt anzusprechen macht durchaus Sinn. Nur bitte keinen Feld/Wald und Wiesen Tierarzt. Viel Erfolg und liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr die beiden ordentlich zusammengeführt?

Die neue, jüngere Katze ist eben ein Eindringling. Du würdest es wahrscheinlich auch nicht mögen, dass auf einmal jemand Fremdes deine Wohnung mitnutzt. Es kann zwischen zwei katzen gut klappen, muss aber nicht. Das weiß man aber vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kater verteidigt sein Revier. Da kannst du nicht einfach so eine neue Katze reinsetzen. Du hättest dich besser mal vorher informiert, wie man eine Zusammenführung arrangiert. Ist der Kater kastriert? Ist die Jungkatze kastriert? Hat die Jungkatze einen eigenen Rückzugsraum? Wenn alles mit "nein" beantwortet wird, kann das Problem niemals gelöst werden. Da musst du die Tiere konsequent trennen. Eine schüchterne Jungkatze versteht sich selten mit einem Macho-Kater. Da müssen die Charaktere stimmen. Auch unterschiedliche Geschlechter sind da ungünstig.

By the way, eine Katze von 6 Monaten ist KEIN Baby mehr!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Catlover666
06.02.2017, 12:28

Unsere Katze ist nicht schüchtern. Sie ist sehr selbstbewusst und wir haben alles so gemacht zur Einführung wie uns das empfohlen wurde. Unsere 2 sind nicht kastriert da wir sie später mal werfen lassen wollten. 


Ja wir haben ein großes Haus und da haben beide ihren eingenen Rückzugsort. 

0

Was möchtest Du wissen?