Kater frisst nichts - wie gehe ich vor?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hab im Moment einen Ähnlichen Fall. Er frisst wenig und ist komplett angespannt.
Was du tun kannst ist ihm das schrottfutter erstmal zu holen, damit er jetzt in dieser situation wenigsten etwas isst. Du kannst dann nach und nach das neue untermischen, das ist bestimmt einfacher für ihn. Du kannst dir so einen Feliwayzerstüber holen, die haben bei der ein oder anderen meiner Katzen ganz gut funktioniert. Du kannst im noch den ein oder anderen Rückzugsort schaffen. Wenn eine neue Katze bei mir einzieht, stell ich immer einen Karton mit Loch vorne und ner Decke hin raus. Das mögen sie besonders gern.Eine zweite Katze würde ich erstmal nicht dazu holen. Wenn er rausgeht sucht er sich auch draußen seine Katzenkumpels. Allerdings musst du das selbst einschätzen ob er sich mit anderen verträgt oder nicht.
Ich wünsch dir viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal finde ich es toll, dass du einen Kater aus verwahrlosten Verhältnissen zu dir nimmst und dich so liebevoll um ihn kümmerst und dir so viele Gedanke machst.

Das mit dem Rauslassen finde ich richtig, jede Katze braucht Auslauf und die Möglichkeit nach draußen zu können. Am Anfang wird er wahrscheinlich etwas ängstlich sein, daher wäre es gut wenn ihr zusammen raus geht.

Aber vorher sollte er sich natürlich an dich und das neue Zuhause gewöhnen. Das kann schon mal dauern und dass er nicht frisst ist auch nicht verwunderlich. Trinkt er denn wenigstens? Das ist das aller wichtigste, da Katzen sehr schnell "austrocknen" und das kann lebensgefährlich werden.

Hast du ihn schon vom Tierarzt durch checken lassen? Vielleicht hat er Zahnschmerzen oder andere Schmerzen und frisst deswegen nicht.

Ich würde es mit mehreren verschiedenen Futtersorten und auch Futterorten versuchen. Und ihn dann auch mal alleine lassen, damit er sich unbeobachtet fühlt und da "Gebiet" selber erkundigen und ungestört fressen kann.

Wenn das alles nicht hilft, muss du zum Tierarzt und dir dort Hilfe holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reinbosuta
08.03.2017, 12:14

Danke für die liebe Antwort - und ja, gestern habe ich ihn trinken gehört. Was den Tierarzt angeht, sagte der allerdings, er sei die ganze Woche voll und könne erst ab nächster Woche. Wir haben aber mehrere Tierärzte in der Stadt, ich telefonier gleich mal rum.

1

Katzen kommen meist nicht gut mit Veränderungen zurecht. Dein Katerchen scheint wegen seines Umzugs noch ziemlich auf Alarm zu sein, da wäre es wahrscheinlich eher nicht so ratsam, ihm gleich auch noch eine 2. Katze vor die Nase zu setzen. Der braucht erstmal Sicherheit und Zutrauen für sich selbst und auch was dich als seinen neuen Besitzer anlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XHeadshotX
08.03.2017, 12:34

http://katzen-verstehen.at/verhalten/angst-bei-katzen-ein-gefuehl-mit-vielen-facetten/
vielleicht gibt´s da auch noch die eine oder andere gute Info, wenn sich schon die Vorbesitzerin totstellt.

Nochwas - ist der Minitiger eigentlich gechipt? Wäre ja nicht unwichtig, wenn er später dann auch mal vor die Tür darf. Am Ende hat sie dir - was ich für euch 2 nicht hoffen will - dir ein Tier verkauft, daß ihr gar nicht gehört....

1

Fressen sollte er langsam schon. 

Ansonsten in Ruhe lassen und warten bis er von alleine kommt. 

Wenn er sich nicht mit anderen Katzen verträgt, würde ich auch keine andere anschaffen. Dann hast du richtig Zoff. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

stell ihm Futter hin und laß es stehen, wenn er ruhe hat dann wird er auch fressen. Es ist ja Alles ungewohnt für ihn. Der Tierarztbesuch hat auch noch Zeit wenn kein Notfall vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist das Tier traumatisiert.

Wie bereits vorgeschlagen , geh am besten mal zum Tierarzt.

´Zitat,:

" Ich habe auch Angst, auf Futter wie Felix oder Whiskas zurückgreifen zu müssen, weil er sonst verhunger."

Was wäre so schlimm daran, dass du es mal mit diesem Futter versuchst?

Auch wenn wieder einige sagen werden, dass das Mist ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reinbosuta
08.03.2017, 12:17

Naja, bevor ich mir eine Katze zugelegt habe, habe ich mich bezüglich des Futters informiert und bin nicht wirklich auf Empfehlungen der genannten Sorten getroffen.

Danke für die Antwort!

2

mit ihm zum TA, ihn untersuchen lassen und alles weitere zwecks Nahrung und Pflege, Impfung und was sonst noch so gemacht werden müsste, mit dem Arzt besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihm Zeit, sich einzugewöhnen.. am vollen Napf ist noch keine Katze verhunngert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LKZUM
08.03.2017, 12:10

Doch, meine Katze wäre beinahe vor einem vollen Napf verhungert. Es ist immer die Frage warum ein Tier nicht frisst, gerade wenn es aus verwahrlosten Verhältnissen kommt, weiß man nicht an welchen Erkrankungen es leidet.

3

Was möchtest Du wissen?