Kater dreht durch! HILFEEEE

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

wohnungseinzelkatze, als solche chronisch tödlich gelangweilt, und weiß dass es draußen spannender ist. leider ist das eine mögliche reaktion darauf wenn man mit leinengang anfängt. einer der gründe wieso ich nicht soo der fan davon bin..

kann sein dass er nun als freigänger zu klassifizieren ist und wirklich raus muss, für stunden.

ein versuch könnte sein ihn zu vergesellschaften, damit das leben in der wohnung für ihn interessanter wird, und dem leinengang ganz zu alssen. evtl akzeptiert er es wieder eingesperrt zu werden wenn er zuhause mehr abwechslung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hältst deinen pubertierenden Kater als Einzelkatze in der Wohnung, zeigst ihm ab und an Artgenossen und die große, weite Welt und wunderst dich, daß er randaliert?!

Er hat eben nicht alles, was er braucht. Kastrieren, falls das noch nicht geschehen ist und dem armen Kater Gesellschaft besorgen und/ oder ordentlichen Freigang gewähren. Wenn du das in der Innenstadt nicht willst, solltest du auch die Spaziergänge streichen, das ist ja eine Qual für die Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Spaziergänge waren keine so gute Idee. Ich meine, wenn eine Katze einmal den Duft der Freiheit geschnüffelt hat, ist es doch klar, dass sie nicht mehr nur in der Wohnung leben möchte. Versuchs mal mit einem Spielkameraden für deinen Kleinen. Wobei der ja eigentlich eh schon von Anfang an vorhanden hätte sein sollen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen ganz großen Fehler gemacht. Wenn eine Katze einmal draußen war, wird sie immer wieder raus wollen, weil es draußen ja viel interessanter ist. Katzen sollte man immer zu Zweit halten, wenn sie noch nicht draußen waren. Wenn du einen Balkon hast, versuche es ihr so interessant wie möglich zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie jetzt, Du gehst mit dem Kater laufen und die Nachbarin kommt mit? Klingt etwas Trollig.

Eine Katze weiss selber, wo die hin laufen will. Die will nicht an einer Leine durch die Gegend geschleift werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kater ist nicht kastriert oder? Es ist mit ziemlicher Sicherheit eine nachbarskatze rollig und die riecht so gut das dein armes Katerchen sehr liebeskrank ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn ja raus lassen aber das ist zu gefährlich auch für die Nachbarskatzen er ist keine normale Hauskatzenrasse wenn er auf eine Katze mit einer großen Klappe stößt dann wars das mit dem Kätzchen ... und das muss nicht sein und das lass ich auch nicht zu dann bin ich dran ... ist zu vergleichen wie ein Kampfhund ohne Maulschutz und ich würde ihn NIEMALS kastrieren bevor er mich nicht eindeutlich sagt er wölle das !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein er ist nicht kastriert ... Und eine 2. Katze käme in Frage wenn er nicht so riesig wäre er ist eine Wildkatzenkreuzung ich weiß nicht genau wie die rasse genau heißt aber ich find auf die schnelle keine Wildkatze/Hauskatze kreuzung ich mein mal wer hält sowas freiwillig außer ich xD falls jemand weiß wo man in nähe stuttgart eine her bekommt wäre praktisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SandyH1986
05.02.2015, 22:21

Ist das ein bengale?? Die sind nämlich nicht wirklich für wohnungshaltung geeignet!!! Und warum soll er dir bitte zeigen, dass er kastriert werden möchte?? Wie stellst du dir das vor?? Hast du schonmal dran gedacht, dass er dir vielleicht die ganze Wohnung verpissen könnte weil er markiert?

0

Ist er kastriert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinem kater ist wohl langweilig.. wie wär es denn mit einer Zweitkatze? Ab und zu die andere zu sehen reicht doch nicht aus.. :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?