Kater 2 Tage alleine lassen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie kannst du so etwas fragen?? schon allein die Tatsache, das der Kater offenbar allein in der Wohnung gehalten wird ist ja schon sehr sehr bedenklich. das geht gar nicht. Katzen sind doch keine Einzelgänger und brauchen Katzengesellschaft. Ich hoffe, er ist wenigstens kastriert, damit er nicht auch noch unter seiner Männlichkeit und den damit verbundenen Bedürfnissen leidet. Warum hast du das arme Tier allein gehalten bis jetzt? das ist absolut nicht artgerecht. Wenn der Kater raus geht tagsüber ist das ok, wenn er nur zum schlafen in die Wohnung kommt, aber etwas anderes ist unverantwortlich. Bitte ändere das sofort. Stell dir vor du sitzt dein ganzes Leben mit anderen Wesen eingesperrt in einer Zelle. wie schrecklich, diese Vorstellung

...und selbstverständlich kannst du einen Kater der ja ohnehin schon sicherlich große Probleme hat nun nicht auch noch zwei ganze Tage allein lassen. Wie stellst du dir das vor? soll er sich morgends und abends sein frisches Wasser allein holen oder wolltest du den Wasserhahn anlassen? und sein Futter? wolltest du ihm für Kater ohnehin sehr schädliches Trockenfutter hinstellen? Und das Klo? wolltest du ihm eine Kohletablette geben damit er es nicht benutzt? Hast du erstens kein Herz für ein armes Tier und zweitens keine Nachbarn oder Feunde? sowas macht mich echt sehr sauer. Da sieht man es wieder...zwei Tiere könnten ja mehr Arbeit machen (was absolut nicht stimmt)oder mehr Geld kosten. sowas sollte man sich wirklich vorher überlegen, bevor man eine kleine hilflose Fellnase zu einem Leben in Einsamkeit verdammt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring ihn doch für die zwei Tage in eine Tierpension. Das sollte einem das Tier schon wert sein. Zur Not nehmen auch die meisten Tierheime Tiere zur Kurzzeitpflege auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, abgesehen davon, dass Katzen prinzipiell nicht gern alleine (also ohne kätzischem Gefährten) sind, wäre es natürlich schon schön, wenn jemand füttern kommen würde. Der Kater möchte doch sicher in der Früh und am Abend was zum Fressen und ein frisches Wasser bekommen und auch ein sauberes Kisterl haben.... Vielleicht kann ein Nachbar das übernehmen?? Deinem Kater zuliebe!!! LG aus Wien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur ein Beispiel...Ich hatte vor sehr langer Zeit 1(!) Katze (Findelkind aus der Mülltonne), die sich mit 16 Jahren leider nach einer Gebärmutterentzündung, trotz OP, nicht mehr erholte, die ganzen Jahre glücklich war!!! Sie war die ganzen Jahre zuvor niemals krank, total anhänglich, machte nichts kaputt und war total sauber...jeder hat mich beneidet! Ich habe Freunde und Bekannte, die 1 Katze und 1 Kater haben, daß ist der absolute Horror...entweder gehen sich die Tiere aus dem Weg oder zoffen sich nur, wenn sie sich treffen. Und die, die nur 1 Katze oder 1 Kater haben, da sind die Tiere fast so, wie meine Katze war. Ich war, bin und beibe der Meinung, daß Katzen/Kater Einzelgänger sind!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilkeJa
05.07.2013, 08:05

Dann nenne mir nur eine einzige seriöse Quelle, in der steht, dass Einzelhaltung in der Wohnung für Katzen artgerecht ist. Das dachte man vor 20 Jahren noch, ist heute aber völlig überholt.

0

Wenn er nur im Haus ist, ist Einzelhaltung gar nicht artgerecht. Er braucht einen Katzenkumpel, dann wäre es auch kein Problem, wenn beide mal alleine wären. Du brauchst natürlich trotzdem jemanden, der frisches Futter hinstellt, das Katzenklo reinigt und sich mit ihm beschäftigt.

Ihn zwei Tage alleine zu lassen, ohne das jemand nach ihm sieht, geht gar nicht. Das beste wäre, Du findest jemanden (vielleicht einen freundlichen Nachbarn) der zu Hause nach ihm sieht. Ihn für ein Wochenende woanders hinzubringen, bedeutet für einen Kater einen riesen Stress.

Und bitte hol am besten aus dem Tierheim einen Artgenossen für ihn, Einzelhaft ist auch für Menschen eine schlimme Strafe...wieso sollte eine Katze so leben müssen.

Katzen sind keine Einzelgänger und können in Einzelhaltung in der Wohnung sehr unschöne Verhaltensstörungen entwickeln.

katzennetzwerk.de/katzeninfos/einzelhaltung.html

feline-senses.de/keine-einzelhaltung.html

haustierwir.blogspot.de/2011/10/kitten-katzenbabies.html

cat-care.de/cms/index.php/einzelhaltung-ohne-freilauf

tierheim-hilden-ev.de/2010/10/wohnungskatzen-in-einzelhaltung/ (jeweils kopieen und im Browser einfügen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basti20020
04.07.2013, 13:42

Schwachsinn! Du kannst keine Katze mit einem Menschen im Knast vergleichen was soll das den bitte ? Im Gefängnis hat man niemand der mit dir kuschelt oder mit dir Spielt und dich beschäftigt.

0

Wenn du ihn nicht mitnehmen kannst, dann brauchst auf jeden Fall jemanden, der deinen Kater versorgt und viell. auch Zeit mit ihm verbringt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein Hauskater Und ein Pflegeheim gibt es hier nicht in der nähe. Zum füttern und Klo reinigen hab ich jemanden.

Kann ja paar Mäuse frei lassen das er sich nicht Langweilt :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuechentiger
04.07.2013, 12:55

Zum füttern und Klo reinigen hab ich jemanden.

Gut. Was nicht gut ist - > er ist alleine. Und zwar nicht nur in den zwei Tagen, sondern auch sonst. Katzen sind keine Einzelgänger und müssen, wenn sie keine Freigänger sind, immer einen Artgenossen haben. Menschen sind kein Ersatz dafür.

5

Stell ihm genug Futter und Wasser hin, mach die Klos sauber und dann passt das ganze schon. :)

Der wird sich zwar bestimmt etwas langweilen, aber sterben vor Langeweile wohl kaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haus katze oder drausen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?