Kater 12 Wochen zusammen bringen mit Katze 3 Jahre?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

naja mit 12 wochen sind katzen meist unkastriert.. aber auch nicht geschlechtsreif

das spielen mit den händen ist für einen so jungen allein gehaltenen kater normal.

das fauchen war futterverteidigung. so kleine katzen haben einen erstaunlich großen appetit, darf er soviel nassfutter haben wie er will? kann hunger sein. kann auch sein dass er im vorigen zuhause gelernt hat dass futter wichtig ist und man es sich keniesfalls abnehmen lassen darf. fauchen tun übrigens alle katzen die sich unwohl fühlen oder meinen sich (oder ihr futter) verteidigen zu müssen

eine allein gehaltene katze verändert sich meistens wenn sie erfolgreich vergesellschaftet wird. da ist plötzlich jemand der ihre sprache spricht. das verändert viel. sie wird nicht anfangen mit dir zu raufen falls du das meinst. optimalerweise wird sie aber anfangen mit dem kater zu spielen sodass der dann dich in ruhe lässt.

3 jahre ist für ne katze noch relativ jung, von der seite her mach ihc ir wenig sorgen. vorausgesezt die katze wurde als kind sozialisiert. wie eine ruhige katze mit einem temperamentknubbel umgeht wird sich zeigen. manche leben auf und entwickeln selbst viel energie. andere sordern distanz ein. wieder andere ziehen sich zurück, letzteres wäre ein problem

ich würd die dame erstmal in ein eigenes zimmer stecken sodass sie die gelegenheit hat das neue zuhause mit gerüchen und geräuschen kennen zu lernen bevor der kleine dazudarf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Badgallaylah 01.12.2015, 15:47

Ja er hat immer trockenfutter stehen und bekommt morgens eine tüte whiskas junior nassfutter.Die vorherigen besitzter haben dem kleinen die Dosen für erwachsene katzen gegeben. 

0
palusa 01.12.2015, 16:34
@Badgallaylah

tut sich nicht viel ob erwachsenen- oder kinderfutter. das ist mehr vermenschlichung. der inhalt ist ziemlich identisch. heißt auch dass du beiden katzen dasselbe futter geben kannst wenn die große da ist :)


würd den nassfutteranteil erhöhen. ist gesünder

0
Badgallaylah 01.12.2015, 17:45
@palusa

Alles klar.Ich hab die Große jetzt dazu geholt wie erwartet greift der kleine sie die ganze Zeit an und will spielen und meine Größe ist total eingeschüchtert und versteckt sich. Sollte ich es lieber abbrechen ?

0
palusa 01.12.2015, 22:01
@Badgallaylah

erstmal trennen. wie gesagt, eigenes zimemr und die dame sich erstmal sortieren lassen. son umzug ist ne heftige nummer für sie

zusammenführungen dauern wochen. so schnell würd ich nicht aufgeben

0

Ich würde dir davon abraten, der wird energiegeladen und wild sein, sie eher ruhig, hört sich nach total unterschiedlichen charakteren an. Außerdem bin ich der Meinung das man eher gleichaltrige, ähnliche Charakter und gleichgeschlechtige Katzen zusammen führen am besten funktionieren könnte. 

Du musst es so denken 

Deine Katze ist ca. 27 Jahre (umgerechnet) und dein Kater 3 Jahre, und die würdest du zusammen in eine Zelle stecken, wird das jemals gut gehen?

Außerdem können auch die kleinsten Knurren und fauchen wie ein ganz großer, und das mit dem anspringen würde ich ihm ganz schnell entwöhnen es tut immer mehr weh, mein Kater macht das auch ab und zu, und es tut  höllisch weh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann dir jetzt schon sagen, dass sich deine Katze verändern wird. Denn sobald eine neue Katze ins Haus kommt, fühlen sich ältere Katzen schnell angegriffen und wollen natürlich ihr Revier beschützen. Bei meiner ersten Zusammenführung war mein kastrierter Kater 3 Jahre und die nicht sterilisierte Katze 10 Wochen jung. Das war natürlich sehr drastisch, aber da beide Katzen denselben Charakter hatten, ließ sich die Kleine vom Großen nie was sagen. Ich kann dir daher auch raten den Kater zunächst kastrieren zu lassen. Ich habe es auch ein halbes Jahr auf mich ruhen lassen bis mir mein Kater ständig überall hingemacht hat um seine Männlichkeit zu beweisen. Seitdem er kastriert ist macht er es nicht mehr. Außerdem ist er deutlich ruhiger geworden als vorher. 

Zur Zusammenführung kann ich dir dieses Spray raten: http://www.futterplatz.de/feliway-cat-happy-home-starter-set-48ml--hwf03 das beruhigt beide Katzen und erleichtert die Zusammenführung. Hat bei mir ganz gut geklappt. Ansonsten achte darauf, dass die beiden sich auch mal raufen, aber pass auf dass es nicht zu brutal wird. Bei Katzen ist es nun mal so, dass die Rangordnung festgestellt werden muss. Ich bin immer dazwischen gegangen, sobald eine Katze zu laut geschrien hat, das merkt man immer sofort. Ansonsten musste ich mich immer verdeckt halten, da die Katzen sich sonst gestört fühlen.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Glück dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten ebenfalls schon einen Kazer und haben uns noch einen unkastrierten hinzugeholt. Am anfang gab es ein paar kabbelein, der ältere musste dem kleinen erstmal sagen wer Heer im Haus ist, dann aber haben sie sich super verstanden und sind heute unzertrennlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine alte Damenkatze und mir vor ein paar Monaten ein jungen kastrierter Kater geholt. Sie können nicht nach draussen. 1 Katze (immer abwechselnd) in ein Zimmer gesperrt und die Katzenklos jeden Tag getauscht, damit sie den anderen riechen und sich schonmal an den Geruch gewöhnen. Nach ca. 2.5 Wochen, als sie sich das erste mal sahen, waren Sie nicht sehr begeistert. Der kleine hat viel von der alten gelernt (ich glaube er wurde zu früh von der Mutter weggenommen, er kam auf umwegen zu uns). Seit er sie als "Mutter" sieht, geht es sehr gut. Hat zwar etwa 2 Monate gedauert und ich habe geschaut dass beide viel Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit bekommen aber es hat sich sehr gelohnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Badgallaylah 01.12.2015, 17:42

Ja hab sie grad zusammen geführt.Der kleine will die ganze Zeit spielen und greift sie an. Und meine Lissy ist total eingeschüchtert und versteckt sich.Am liebsten würde ich das alles jetzt abbrechen

0

Du solltest es versuchen, wenn dein kleiner kater keinen Freigabe hat, weil man wohnungskatzen, nicht alleine halten sollte.
Es kann sein das sie sich vertragen, oder auch nicht, oder aber auch, sie benötigen einfach bisschen zeit dafür.

Viel Erfolg bei der zusammen Führung ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PlumsHD 01.12.2015, 13:04

freigang *

0

Was möchtest Du wissen?