Kater + Zahn-OP?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie viele Zähne bleiben denn dann noch übrig? Meiner Katze wurden auch ziemlich viele Zähne gezogen, bis sie vorne nur noch die oberen Eckzähne und nur noch zwei Backenzähne hatte. Essen konnte sie trotzdem alles, weil das eben die gesunden Zähne waren und damit auch belastbar. Ist halt die Sache, wenn die vorigen Besitzer sich nicht um das Tier kümmern... Ich würde vorschlagen, ihr stellt ihm ganz normal sein gewohntes Futter hin und beobachtet ihn mal eine Zeitlang. Wenn er das Trockenfutter stehen lässt oder Blut im Maul ist oder sonstwas, lasst ihr es eben weg oder weicht es in Wasser ein (das habe ich gemacht, weil ich mich meist nicht getraut habe, meiner alten, zahnlosen Mausi Trockenfutter hinzustellen ;)). Haltet die Augen offen nach Schmerzreaktionen seinerseits. Und wenn irgendwas ungewöhnlich sein sollte: Ab zum Tierarzt.

Das ist ja das Problem: Schmerz bei Katzen zu erkennen. Die sind ja hart im Nehmen. Hätte der Tierarzt nichts gesagt, hätt ich es nicht bemerkt, dass er wieder entzündete Zähne hat (vllt FORL, wird sich bei der OP zeigen).
Dieser Perser-Kater ist eh so ein Phlegmatiker. Da denkt sich keiner was dabei, wenn er mal 17 statt 16 Stunden am Tag pennt.

0
@Doesig

Das ist natürlich wahr, Katzen lassen Schmerzen nicht unbedingt raushängen. Bei meiner Katze war auch erst nach knapp einem Jahr und zwei Mal Zahnstein entfernen klar, dass die Zähne jetzt einfach raus müssen. Deswegen muss man ja so die Augen offen halten und sich vielleicht beim Essen mal daneben setzen: Fällt vielleicht was aus dem Maul? Sitzt der Kater manchmal "desorientiert" beim Napf? Ich bin jetzt kein Experte, aber ich denke schon, dass man bei Schmerzen vielleicht etwas erkennen kann. Ansonsten wendest du dich vielleicht mal ein Katzenforum, die wissen meistens ziemlich gut über sowas Bescheid, bzw. sind in solchen Foren auch öfter mal tatsächlich Ärzte oder auch Tierpfleger unterwegs.

0
Kann er das dann nicht mehr?>

Doch, das kann er dann noch. Selbst bei Zahnlosigkeit kann die Nahrungsaufnahme problem- und vor allem schmerzfrei erfolgen, was bei anhaltenden Zahndefekten nicht der Fall wäre. Ich selber kenne auch einen Kater, der zahnlos ist und Trockenfutter genauso schnell und problemlos vertilgt wie zu „Zahnzeiten“ (==> natürlich nur als Leckerli, doch dazu gleich mehr). Außerdem sind Katzen ohnehin sehr einfallsreich und dazu fähig, ihre Beute auch ohne Zähne zu erlegen. - Vielmehr basiert die Zurückhaltung, Katzenzähne zu entfernen, auf kosmetischen Gründen und ist somit schmerzhaft erkauft.

Sollen wir ihm dann nur noch Nassfutter anbieten?>

Das solltet ihr auch losgelöst von seinen Zahnproblemen, zumal Trockenfutter (auch getreidefreies) ein NoGo ist! Es wurde vom Menschen für den Menschen entwickelt (Stichwort Bequemlichkeit), ist aber vor allem eins: krankheitsauslösend.

Begründung: Es hat rein gar nichts mit gesunder Katzenernährung zutun und ist sowohl schädlich für die Zähne (die Stärkereste legen sich als zäher, klebriger Belag auf die Zähne, was Zahnstein begünstigt) als auch die Nieren (Trockenfutter saugt Wasser auf und senkt somit den Flüssigkeitslevel), das heißt eine Katze muss mindestens die 3-fache Wassermenge der aufgenommenen Futtermenge zu sich nehmen, um ihn zu halten, was keinem Tier möglich ist. Macht selber den Test und tropft Wasser übers Trockenfutter - ihr werdet sehen, wie schnell es das aufsaugt, und nichts anderes passiert im Körper der Katze! Dadurch verliert auch die Magenschleimhaut einen Teil ihrer Schutzschicht und macht sie anfälliger für Magenreizungen und -entzündungen, die in Geschwüre übergehen können. Da sich das Futtervolumen aufsaugebedingt verdoppelt, können auch schmerzhafte Blähungen folgen. Was erschwerend hinzukommt: Fängt sie erstmal an zu trinken, hat die Dehydration (Austrocknung) bereits eingesetzt - oft mit gravierenden Folgen, wenn sie es über die Jahre verteilt ausschließlich erhält, wie etwa Diabetes, Nierenversagen und ein vorzeitiger Tod. Männliche Tiere sind aufgrund ihrer langen Harnröhre umso anfälliger für Harnsteine etc.. Eine Katze braucht schlichtweg Flüssigkeit; von Natur aus ist sie es gewohnt, sie über die Nahrung aufzunehmen in Form von Mäusen, Vögeln und dergleichen. Diese bestehen bis zu 80% aus Wasser - Trockenfutter hingegen hat nicht mal 10% Wasser! - Anlass genug, dieses gar nicht erst in Erwägung zu ziehen. Des Weiteren ist Trockenfutter vielfach die Ursache für Übergewicht, Blasenentzündungen (da weniger Harnabsatz), Juckreiz (da trockene Haut), Verstopfung und Übersäuerung (womit die Krebsgefahr steigt), und je nach Lagerzeit und -ort können sich Mykotoxine (Schimmelpilzgifte) bilden, die für uns Menschen nicht immer erkennbar sind. Das Risiko von Futtermilbenbefall (Allergieauslöser) steigt bei falscher Lagerung ebenso - mitunter sind gar Rohstoffe bereits damit kontaminiert!

Am besten, man gewöhnt eine Katze gar nicht erst an Trockenfutter, und sie wird es mit einem gesunden und langen Leben danken. Und sollte sie dennoch derartige Krankheiten entwickeln, was natürlich passieren kann (es gibt ja auch sehr wenige Nichtraucher, die Lungenkrebs bekommen), dann muss man zumindest nicht bei sich anfangen!

Doch leider fängt ein Großteil der Besitzer aus folgendem Grund nicht bei sich an: Viele Tierärzte schieben Diabetes, Harnwegserkrankungen und Niereninsuffizienz fälschlicher- und somit fatalerweise auf das Alter! Grund: Sie haben oft nur unzureichendes Wissen über Katzenernährung, da sie die Informationen aus der Futtermittelindustrie erhalten, deren Ziel u. a. auch der Verkauf von Trockenfutter ist! Nur die wenigsten(!) sind in der Hinsicht so kompetent wie diese 4 Tierärzte:

…, da der Platz leider nicht ausreichte:

  • Zitat Lisa A. Pierson, DVM (2009), snuselcoons.de/trockenfutter (Stand: heute): “[…] Es ist unglaublich frustrierend, dass meine Kollegen eine Trockenfutter Diät empfehlen, anstatt Dosenfutter mit zugesetztem Wasser. […]“
  • Zitat Dr. Bettina Brabänder (2008), t-online.de/lifestyle/tiere/katzen/id_14346784/tiere-trockenfutter-ist-schaedlich-fuer-katzen (Stand: heute): “Das Zeug ist so etwas wie Fastfood bei Kindern und als ständige Kost nicht gesund.“
  • Zitat Dr. Ian Billinghurst (o. J.), savannahcat.de/katzenernaehrung (Die größten Irrtümer, Stand: heute): “…Die traurige Wahrheit ist, dass Fertigfutter hilft, Tierärzte mit Patienten zu versorgen…“
  • Zitat Dr. med. vet. Dorsie Kovacs (o. J.), savannahcat.de/katzenernaehrung (Methoden der Fütterung, Stand: heute): “...Ungeachtet der irreführenden Werbung kann Trockenfutter wesentlich mehr Probleme verursachen als beseitigen. Die Hersteller machen den Haustierbesitzer das Gegenteil glauben, da buchstäblich Milliarden Verkaufswerte auf dem Spiel stehen. Trockenfutter, fütterungsbereit verpackt, ist speziell für die Bequemlichkeit des Tierbesitzers designed, nicht für das Haustier…“

Wenn überhaupt(!) kann Trockenfutter als Leckerli gegeben werden. Normalerweise rate ich zu Knabberstangen (natürlich nur die mit hohem Fleischanteil sowie frei von Zucker, Getreide und pflanzlichen Eiweißextrakten). In eurem Fall rate ich jedoch davon ab. Begründung: Er hat sich womöglich zu sehr auf Trockenfutter festgelegt. - Kein Wunder: Durch den geringen Flüssigkeitsgehalt ist es konzentrierter und somit geschmacksintensiver. Die Futterumstellung kann daher etwas dauern und bedarf vor allem eurer persönlichen Überzeugung und Ausdauer. Wichtig: Man sollte eine Katze nie länger als 24 Stunden hungern lassen bzw. eine übergewichtige nie länger als 12 Stunden, da sonst die Gefahr einer hepatischen Lipidose (Fettleber) besteht, die häufig im Leberversagen und somit tödlich endet. Weitere Tipps findet ihr unter Futterumstellung des Artikels http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html.

Man bedenke: Eine Katze benötigt täglich mindestens 60 ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht [je nach Temperatur, Gesundheitszustand, Alter und Aktivität sogar bis 80 ml ==> z. B. im Welpenalter, bei Durchfall oder chronischer Niereninsuffizienz (CNI)]. Da kommt ein Tier mit Trockenfutter niemals hin, zumal es - im Gegenteil - auch noch Wasser entzieht! Leider müssen im Alter viele Trockenfutter-Katzen am Blasenkatheter angeschlossen und / oder wegen Niereninsuffizienz behandelt werden bzw. viele Tiere wegen Zahnbeschwerden auch schon früher (Stichwort Zahnsanierung aufgrund Zahnfleischentzündung und Zahnstein, Kosten 200 €). Dies ist häufig der Tatsache geschuldet, dass sich Katzenbesitzer nie das erforderliche Wissen darüber angeeignet haben. Entsprechend groß ist der Aufklärungsbedarf.

Die beste Wahl ist Nassfutter mit 60% Fleisch-Mindestanteil ohne Getreide und Zucker. Mittel- bis hochwertig sind folgende Sorten:

  • N*TUR plus
  • Chr*stopherus
  • B*zita
  • D*fu
  • R*al Nature
  • C*tz Finefood
  • Gr*nataPet
  • Gr*u
  • L*onardo
  • M*C’s und
  • T*rra Faelis (alle erhältlich im Zoofachhandel).

Völlig akzeptabel und somit ein Kompromiss zwischen Geldbeutel und Qualität sind diese Sorten:

  • L*x (erhältlich beim A-Discounter Nord)
  • C*chet (Achtung: nur die zucker- und getreidefreien Sorten; erhältlich beim A-Discounter Süd)
  • B*anca (alle, außer „Geflügel und Leber in Wildgelee“ ==> hellgelbe Dose; erhältlich beim P-Discounter)
  • Opt*cat (Achtung: nur die zucker- und getreidefreien Sorten; erhältlich beim L-Discounter)
  • act*va (Achtung: nur die zucker- und getreidefreien Sorten; erhältlich im Zoofachhandel) sowie
  • W*nston (Achtung: nur die 195-g-Dosen ==> „Schlemmertöpfchen“ sowie die zucker- und getreidefreien Schälchen + Tütchen, erhältlich in der R-Drogerie).

Ich hoffe, ich konnte euch weiterhelfen.

1

katzen kauen nicht. zähne dienen nur dazu futter in schluckbare größe zu bekommen. wenn das trockenfutter klein ist ist das kein problem.. allerdings wäre nassfutter gesünder für ihn

ob er nen weg findet ne maus totzubekommen wird sich zeigen. einige kriegen das hin

Nüchtern zur Operation?

Unserem Kater, 12 Jahre, müssen heute morgen ein paar Zähne gezogen werden.

Das geschieht wohl unter Vollnarkose.

Ist es richtig, dass er vorher nichts essen darf?

...zur Frage

Weisheitszahn abgebrochen

Hallo! Mir ist ein Stück meines Weisheitszahnes links oben abgebrochen. Ich habe bereits einen Termin beim Zahnarzt, würde aber trotzdem gerne wissen, was mich erwarten wird. Werden alle Weisheitszähne gezogen? Ich würde es eigentlich sehr begrüßen, weil ich an diese beim Zähne putzen nie richtig dran komme und es daher die einzigen 4 Zähne sind, die mittlerweile etwas braun aussehen, der Rest meiner Zähne sieht sehr gesund aus! Wenn die Zähne gezogen werden müssen, bekomme ich dann eine Vollnarkose? Wer bezahle diese? MfG

...zur Frage

Hund nach Zahn OP?

Hallo :)

Am Freitag wurde bei unserem Hund (eine kleine Rasse) die restlichen Zähne gezogen.

Als die Dosierung der Narkose nach ließ, fing Ihr "komisches" Verhalten an. Ihre Zunge hängt ja jetzt logischerweise zur Seite heraus. Aber Sie macht regelmäßige, starke "Kaubewegungen" um vermutlich die Zunge wieder in eine bessere Stellung zu bekommen, dann kommt aber noch dazu, das sie Ihre Vorderpfoten immer mit ins Maul nimmt, das sieht gefährlich aus und wir versuchen es zu unterbinden, indem wir Sie beruhigen.

Ob dieses Verhalten nach einer gewissen Zeit, wenn Sie sich vllt. an dieses Gefühl gewohnt hat, sich wieder gibt? Der Tierarzt hat gesagt, das wir es noch beobachten sollen.

Vllt hat ja einer von Euch einen guten Tipp :)

...zur Frage

Nur 24 Zähne?

Halloo,

Also ich habe gerade aus reiner Interesse meine Zähne gezählt, soweit ich weiß hat jeder Mensch 32, aber ich zähle bei mir irgendwie echt nur 24 Zähne ... Mir wurden auch bis jetzt keine Zähne gezogen und es sieht auch eigentlich alles gleich aus aber irgendwie möchte ich gerne wissen warum ich 24 habe ^^

Lg

...zur Frage

2 Zähne gucken über den anderen Zähnen raus!

Hallo ihr Lieben,

mir ist was total schlimmes passiert ..vor 2 monaten habe ich bemerkt dass ich über den normalen zähen andere zähne bekomm..ich hab mich nciht getraut zum zahnartz zu gehen und mittlerweile sieht es aus wie ein überbiss.man sieht es nicht beim sprechen doch wenn ich grinse dan schon wie so vampirzähne im zahnfleisch ..ich weiß ich muss zum zahnartz nur vllt. hatte das ja schon mal jemand von euch werden die zähne gezogen oder werden die unteren zähne gezogen ?

danke für die antworten im vorraus :*

...zur Frage

Wachsen meine Zähne mit 17 Jahre noch?

Ich habe sehr kleine Zähne, was mich sehr stört. Ich habe auch noch 2 Milchzähne die bald raus gezogen werden. Aber die anderen Zähne sind meiner Meinung nach zu klein. Wenn ich lächle sieht das unschön aus. Kann man das Wachstum beschleunigen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?