KATALOG selbst erstellen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie schon von meinem Vorgänger erwähnt, ist die professionelle Lösung in jeden Fall InDesign, ex gibt noch QuarkXPress aber es ist etwas aus der Mode gekommen (Kosten) In beiden fällen sollte man gute Kenntnisse in dem jeweiligen Programm mitbringen oder eine Schulung machen, bevor man sich an ein Katalogprojekt traut (ich geh mal davon aus, dass es mehr als 20 Seiten sind). Bild und Textverwaltung sind eine echte Herausforderung und führen mit anderen Programmen ins "Chaos". Wenn du den Katalog drucken willst, kommt Farb- und Schriftverwaltung noch dazu und dann bleiben dir nur die beiden professionellen Lösungen. Sonst haut dir die Druckerei die Daten um die Ohren oder schlimmer...der Kunde den Katalog. Gestaltungsbeispiele findest du unter: http://www.konzept-fuenf.de/kataloge/grafikagentur+36/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Sie allerdings einen Katalog haben mit vielen Produkten (mehr als 100) und dann auch noch den Katalog nicht nur in Deutscher Sprache haben wollen, sondern auch noch in weiteren Sprachen oder evtl. die Produktdaten nicht nur in gedruckter Form benötigen, sondern auch in einem Webkatalog oder Webshop anzeigen möchten, dann ist es ratsam über den Einsatz von PIM-Systemen nachzudenken (siehe auch http://www.incony.de/service/glossar/p/pim-software0/ ).

Damit kann man zentral und effizient Produktdaten ud Bilder für mehrere Sprachen pflegen. Außerdem bieten viele Systeme Module, um diese zentral gepflegten Daten automatisiert in Printkataloge, Webkataloge,Webshops oder Apps auszuleiten. Man muss die Daten dann nicht "auf mehreren Inseln" (Print, Web,...) pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es nicht für eine internet seite ist dann am besten mit indesign, damit kann man flyer, magazine...erstellen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?