Kastrierter junger Kater zu unkastriertem erwachsenen Kater?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuerst eine Gegenfrage: Warum ist der erwachsene Kater unkastriert?

Bei unkastrierten Katern wird immer die Rivalität im Vordergrund stehen.

Auch die Altersunterschiede machen eine Vergesellschaftung schwierig!

Der erwachsene Kater wird - dank des unkastrierten Zustands - den neuen Kater, sobald dieser in die Geschlechtsreife kommt - als Rivalen ansehen.

Da sind Kämpfe vorprogrammiert und letztendlich kann es sogar sein, dass einer der beiden sich einfach ein neues Revier/Zuhause sucht.

Mein Tipp - beide Tiere kastrieren lassen! Den erwachsenen sofort, den kleinen Kater mit ca. 6 - 8 Monaten.

Eine Zusammenführung muss sehr behutsam und vorsichtig begonnen werden. Es braucht Zeit und Geduld!

Die beiden nicht unbeaufsichtigt alleine lassen und beiden Tieren - vorallem dem älteren Kater - Rückzugsmöglichkeiten offen halten!

Mindestens 2 Katzentoiletten aufstellen und jedem Kater eigene Fress- und Wassernäpfe anbieten.

Alles Gute für die Fellnasen!

Zuerst mal vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.

Zu deiner Frage; der Kater ist nicht kastriert, weil wir ihn von der Strasse haben und man ihn kaum anfassen, geschweige denn, auf den Arm nehmen kann. Aber ich werde ihn jetzt möglichst schnell kastrieren, irgendwie bring ich den schon zum Tierarzt. =)

2

Es sollten beide kastriert sein. Erstmal sollten sie nur über den Geruch merken das jemand anderes da ist. Wichtig ist eine langsame Zusammenführung. Dann könnte jeder Kater suf einer Seite der Türe gefüttert werden. Später dann mit Spalt offen. 

Werden sie nicht kastriert bekommst du sicher Probleme mit dem markieren! Jeder brsucht sein katzenklo und auch die Möglichkeit sich alles aus sicherer Entfernung von oben anzuschauen. Lass dich von einem Tierarzt  beraten

Du solltest erst mal den erwachsenen Kater kastrieren lassen! Selbst dann muss es nicht gut gehen.

Was möchtest Du wissen?