kastrierte Katze Miaut in der Nacht,kratzt an der Tür und Urieniert überall hin

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne dieses Problem, auch wenn man seine Katze liebt, bekommt man nach einer Weile schon einen Hass. Wir hatten unsere Katze als Jungtier auf der Straße gefunden, die wurde auch nicht lange genug gestillt (normalerweise 12 Wochen!!) und wurde auch nicht von der Mutter aufgezogen (dann lernen sie keinen Sozialverhalten und kratzen und beißen auch, ohne, dass wir eine Ursache sehen). Wir haben große Erfolge gehabt, als wir eine Tierhomöopathin ins Haus gerufen haben. Die sind nicht so teuer wie Tierärzte, also ist bezahlbar. Bei uns war es sogar so, dass später festgestellt wurde, dass sie einen Knick im Harnleiter hatte und wirklich nichts! dafür konnte, wenn sie überall hingepieselt hat. Probiert das doch mal mit der Homöopathin - bei uns hat es geholfen. Alles Gute. lg Lilo

Der Kater hat dann auch da drauf gemacht, um den Geruch mit seinem Urin zu übertönen. Das nimmt langsam überhand bei Euch. Bitte schaut mal nach einer Tierhomöopathin. Ein TA kann da nicht helfen!


Das kann gut sein, dass das aus Protest passiert.

Tiere zeigen häufig auf diese Art, dass ihnen irgendwas nicht gefällt.

DustyAzrael 16.05.2015, 10:30

Das ist es ja!Ich hab nichts verändert,nichts umgestellt oder dergleichen!Ich weiß nicht was wir falsch machen! :(

0

Versuch den Urin mit einem Papier Tuch sauber zu machen & leg es ins Katzenklo rein ... solche Sachen waren bei uns als der Kater noch nicht kastriert war

DustyAzrael 16.05.2015, 10:34

wie lange hast du das Papier dann in der Katzentoilette liegen gelassen?werd ich gleich heute probieren da ich mir sicher bin dass sie heute auch wieder irgendwo hin macht! :(

0
vikuljaaa 16.05.2015, 10:42

immer wieder wechseln bis sie es lernt, aber wenn es sich nicht bessert würde ich zum Tierarzt gehen vielleicht hat sie irgendwelche schmerzen & pinkelt dh überall hin

0

Was möchtest Du wissen?