Kastrieren bei Kaninchen problematisch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Stimmt natürlich nicht! Ganz im Gegenteil, sie kämpfen nicht miteinander, dadurch bekommen sie keine Verletzungen und nichts, das sich entzünden und sie eventuell sogar umbringen kann. LG

Hallo, 

nein das stimmt nicht. Ganz im Gegenteil. Ein unkastrierter Rammler hat einen sehr hohen Sexualdrang. Wenn er diesen nicht regelmäßig befriedigen kann, dann ist er starkem Stress ausgesetzt. Stress führt bei Kaninchen zu Darmproblemen. Zudem kann man Rammler unkastriert nicht artgerecht halten - untereinander würden sie sich töten und Weibchen würden sie dauernd decken. Einzelhaltung ist Quälerei. Jeder Rammler sollte kastriert werden. 

MFG

AlisonApril 15.12.2015, 22:15

ich habe nicht ein Kaninchen ich habe drei Kaninchen du schon öfters meine Fragen beantwortet!

0
Sesshomarux33 15.12.2015, 22:18
@AlisonApril

Habe ich auch nicht behauptet. Es bezog sich auf das Argument vieler Leute, warum sie ihren Unkastraten allein halten. 

4
AlisonApril 16.12.2015, 10:58

Aso ok war ein Missverständnis

0

Ne, stimmt natürlich nicht.

Wir haben zwei Kaninchen (Weibchen und ein Männchen) und beide kastrieren lassen. Bei beiden war es zwingend notwendig, weil sie permanent Revierkämpfe hatten und sich gegenseitig gerammelt haben.

Das war nicht nur für uns anstrengend, sondern vor allem für die beiden, weil sie gar nicht mehr zur Ruhe gekommen sind. Daher ist eine Kastration meist unumgänglich.

Seit der Kastration sind sie nur noch am kuscheln und verstehen sich blendend! :-)

Nein, das ist nicht korrekt. Männliche Kaninchen sollten immer kastriert werden, sonst quellen ihnen die Hormone zu den Ohren raus.

Aus eigener Erfahrung: nein.

Was möchtest Du wissen?