Kastration fehlgeschlagen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du die kastrationsquarantände eingehaltwn? Oder ist sie vllt scheinschwanger?

Ja, so lange wie es unserer Tieraezt gesagt hat. Naja aber sie erfüllt ja alle Anzeichen für eine Schwangerschaft, weil ihre Zitzen ja auch anschwellen und so..

0

manchmal passiert das auch bei einer scheinschwangerschaft. wenn die süssen so in ihrer "rolle" drin sind. wenn du ganz sicher sein willst, lass es beim TA abklären. meine eine ist auch immer meeega zickig wenn sie scheinschwanger ist

0

gerne:)

0

Hallo,

nach einer Kastration hat der Rammler noch einen Schuss mit dem er befruchten kann. Man sollte etwa 3-4 Wochen nach der Kastration noch aufpassen.

Der Tierarzt hätte Dich darauf hinweisen müssen.

Naja also wir haben ihn Mit 12 Wochen kastrieren lassen und dann von ihr getrennt, wie lange weiß ich leider nicht mehr, weil es schon ein jahr her ist. Aber ich glaube so 2 Wochen, auf jeden Fall so lange, wie es die Tierärztin sagte. Achso, aber ich glaube bei ihm hat sich das nach der Kastration etwas entzündet, da weiße Punkte an der Stelle wo die Hoden mal waren, waren. Aber wieso ist sie so dick, ist total zickig und wieso schwellen ihre Zitzen an? Ich denke irgendwie wirklich, dass sie schwanger ist.

Nach der Kastration muss man ca. 4-6 Wochen warten bevor man die beiden wieder zusammen setzt... Denn in dieser Zeit ist der Rammler noch zeugungsfähig. Hast du das gemacht? Wenn nicht dann kann es tatsächlich sein dass die Dame schwanger ist... 

Falls es aber eine "Frühkastration" war, also das Tier vor der Geschlechtsreife kastriert wurde muss man diese Frist nicht einhalten... Dann kann es eigentlich aber auch nicht sein dass die Häsin trächtig ist. Bei der Kastration werden die Hoden nicht komplett abgenommen, ich war bei einer dabei, es kann also sein dass du an der Stelle noch etwas spürst...

Naja, er wurde mit 12 Wochen kastriert und jetzt ist er über ein Jahr alt. @dorrie

Was möchtest Du wissen?