kastration bei katzen... warum?

14 Antworten

es ist natürlich dass eine katze rollig wird, ja. es ist nicht natürlich dass sie (in unserer obhut) 20 jahre alt wird und in diesen 20 jahren 40 mal mutter wird, was passieren kann wenn sie durchgehend draußen ist. das zehrt sehr an den mentalen und körperlichen kräften. es ist im falle von wohnungskatzen auch nicht normal dass sie imemr rollig wird, aber nie gedeckt. daraus können gebärmutterentzündungen und dauerrolligkeit folgen, erstere kann sogar tödlich enden (und, da wir grade bei vermenschlichung sind: stell dir vor du könntest, aber dürftest niemals). außerdem markieren auch katzen, nicht nur kater, was etwas ist was man vermeiden will

die geschlechtshormone der katze können zu diversen kresarten führen, ja. bei uns menschen auch, was meinst du warum brustkrebs bei frauen soviel häufiger ist als bei männern? nur bei uns menschen ist sex teil der lebensqualität (bei katzen eher weniger: der katerpen*s hat widerhaken), deswegen kastriert man menschen nicht.

Also die Frage ist doch wirklich ein bisschen überflüssig oder? oo Klar wäre es natürlich, dass eine Katze rollig wird, bzw. dasselbe auch beim Kater, aber sowas beinhaltet für den Katzenhalter nunmal eine gewisse Anstrengung. Kater fangen zum Beispiel in dieser Zeit an ihr Revier zu markieren, und wenn man den Geruch dann überall in der Wohnung hat, das ist alles andere als angenehm. Und wenn eine Katze Kätzchen bekommt muss man sich darauf auch vorbereiten, Sachen für diese kaufen und sich darum kümmern, dass die kleinen einen Besitzer finden(ansonsten muss man sie behalten). Das ist natürlich manchen Leuten zu viel Stress, also wird eben kastriert/bzw. sterilisiert.

Und ehlich gesagt find' ich das auch eine recht passable Lösung. Klar ist es von der einen Seite her grausam, aber angenommen jede Katze würde Kätchen bekommen, würden es viel zu viele werden, und es würden deutlich mehr ertränkt oder ausgesetzt werden. Und das find ich ehrlichgesagt um einiges schlimmer.

komich... bei den menschen findet das niemand schlimm, das mehr und mehr menschen nachkommen

nur die tiere dürfen das natürlich nicht...

... aber ich weis was du meinst! sorry für die "überfällige" frage -.-

0

Die Tierheime und Auffangstationen quellen über vor Katzen . Und auf der Straße geht es Katzen auch nicht gut wenn sie im Winter bei -10°c keinen Unterschlupf haben , keine Nahrung und keine Medizinische Versorgung!

Es ist absolut unverantwortlich wenn man Katzen unkastriert nach draussen lässt, für Kater gilt das im übrigen auch!

 - (Katze, Kastration)

Katzen sollte man kastrieren, schon alleine wegen ihren Markierungen. Der Urin einer Katze ohne Kastration riecht sehr penetrant. Auch in dem Katzenklo. Es ist schon besser, wenn Katzen kontrolliert ihre Kleinen bekommen. Die Tierheime sind voll davon !

Also nen Kater kastrierst du das er nicht es makieren anfängt und durch die kastration wird er auch ruher. Die Katze damit se dir nicht des Leben zur hölle macht und 24 stunden langsam laut und grausam durchmiaut und das keine Kater zu euvh nach hause kommen, weil die katze lockstoffe absondert und dann können mal locker 10 kater vor der tür stehen.

ich lass dann antürlich nur den kater mit dem schönstn anzug und dem teuersten auto rein^^

2
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?