Kastanien, Lebewesen ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Kastanie -als Baum ist ein pflanzliches Lebewesen. Die Kastanie als Frucht ist als Pflanzensamen mit Lebenskraft zu sehen.

Kastanien sind achezoplare wesen, somit nachdem gesetzt des achezoplare wissenschaftler james park ist es so! so halt ! ich schwör auf alles was es gibt! lg BGG

Ja. Der Same einer Pflanze ist, solange keimfähig, als Lebewesen anzusehen.

das dürfte sich wohl um eine Frage handeln, die zunächst philosophisch hinterfragt werden muss: was ist Leben, wo beginnt es. Danach: was ist ein Wesen, und was ist ein LEBE-WESEN. Dann wäre noch das Problem der abgefallenen Kastanie als Keimzelle neuen Lebens zu betrachten, also eine Abhandlung über Embryonen, Eier und Samen zu schreiben. Wenn du das alles für dich ausreichend beantwortet hast, kannst du dazu übergehen, die Begründung deiner Entscheidung, ob du Pflanzen für Lebewesen hältst, zu erörtern.

Auf alle Fälle wirst du nicht wegen einem Tötungsdelikt belangt, wenn du eine unschuldige (Edel)-Kastanie röstest und aufisst. Für das Umschneiden eines Kastanienbaumes mit einem gewissen Durchmesser gibt es aber ortsspezifische Vorschriften, die eine Ersatzpflanzung vorschreiben können.

Alles was einen Stoffwechsel betreibt, sich fortpflanzt und sich entwickelt, ist ein Lebewesen. Alle Tiere, Pflanzen, Pilze und Bakterien gehören dazu.

Die Früchte der Kastanie enthalten einen pflanzlichen Embryo. Solange er lebensfähig ist, kann sie keimen und zu einem Baum heranwachsen. Es ist wie der Baum selbst ein eigenständiges Lebewesen.

Meinst du den Baum? Ja, denn er hat einen Stoffwechsel.

Nein, den Baum meine ich nicht :)

0

Was möchtest Du wissen?