Kassierer lehnt Bankkarte ab

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das darf er schon. Der Supermarkt hat Hausrecht und darf selbst entscheiden welche Zahlungsmittel sie dort akzeptieren und welche nicht.

Besonders kundenfreundlich ist das Verhalten des Kassierers aber nicht gewesen. Merk es Dir einfach und gehe in Zukunft in einen anderen Supermarkt.

Es ist sogar so, dass sich der Ladeninhaber (Verkäufer) seine Kunden selbst aussuchen kann bzw. darf! Kein Verkäufer ist verpflichtet, Dir überhaupt etwas zu verkaufen! Von daher benötigt der Verkäufer noch nicht einmal eine Begründung, warum er Dir dieses oder jenes nicht verkauft. Der Kassierer hat also (stellvertretend für den Ladeninhaber) "richtig" gehandelt, wenn er die Bedingungen vorgibt .....

Kruemelchen999 30.05.2015, 22:01

Okay das wusste ich gar nicht :D 

0

Optisch sichtbar veränderte Karten (dazu gehört auch ein Knick) müssen nicht akzeptiert werden. Übrigens: man kann nicht auf Kartenzahlung bestehen, wenn der Ladeninhaber diese ablehnt.

Kruemelchen999 30.05.2015, 21:53

Danke für die Antwort, aber ich habe ja nicht darauf Bestanden sondern lediglich nachgefragt ;) 

0

Es ist leider tatsächlich so, dass jedes Geschäft selbst entscheiden darf welche Zahlungsmittel sie akzeptieren. Blöd gesagt heißt das, du kannst ja auch woanders kaufen. Wenn der Laden aber regulär Kartenzahlung akzeptiert, finde ich es ziemlich dreist, es nicht mal zu versuchen. Ablehnen durfte er aber, ja.

ob er die Karte deshalb wirklich ablehnen darf

Ja, das darf er.

Zum Einen kann so eine Karte das Lesegerät beschädigen, zum Anderen ist ein Missbrauch einer vormals zerschnittenen (entwerteten) Karte nicht ausgeschlossen.

Kruemelchen999 30.05.2015, 21:56

Danke für die Antwort, nur zerschnitten habe ich die Karte nicht und es ist wirklich kein sehr auffälliger Knick, aber ich weiß was Sie meinen.

0

Was möchtest Du wissen?