Kassendifferenz was so ich tun?

2 Antworten

Ich glaube es kommt am besten wenn du offen mit deinem Chef darüber redest. Vielleicht ist dies schon häufiger vorgekommen, oder es liegt einfach ein anderes Problem vor. Such am besten so schnell wie möglich das Gespräche, dann kann es nicht zu irgendwelchen Vermutungen kommen. Am besten redest du danach auch nochmal persönlich mit der Mitarbeiterin. Solltest du noch nie was geklaut haben, wird dein Chef dir auch glauben.

Natürlich solltest du es deinem Chef sagen,dass noch jemand mit deiner Kasse gearbeitet hat.Egal wem nun der Fehler unterlaufen ist ergibt sich eine andere Rechtslage.Wenn nicht genau zugeordnet werden kann wem der Fehler unterlaufen ist,kann auch keiner haftbar gemacht werden.
Ich kenne zwar eure Vorschriften nicht aber kann es sein,dass ihr durch die gemeinsame Nutzung der Kasse gegen andere Bestimmungen verstoßen habt?

Es wird ständig getauscht in allen Läden. Bei uns halt auch.

0
@CosimaNiehaus

Ich kenne es nur so,dass die Geldkassette bei einem Wechsel aus der Kasse entnommen wird und der Ablösende mit seiner Geldkassette weiter arbeitet.
Deshalb ja auch meine Frage.

0

Kassendifferenz aus eigener Tasche zahlen

Ich habe an einer Tankstelle gearbeitet vom Februar bis Mitte Oktober. Vor ein paar tagen hatte ich ein Gespräch mit meinem alten Chef und bat ihn um eine Wiedereinstellung. Daraufhin legte er mir zwei Kassenabrechnungen auf den Tisch und meinte ich hätte diese noch auszugleichen. Im Normalfall war es so, dass er meistens noch in derselben Woche oder dem Monat auf uns Mitarbeiter zukam und uns darauf aufmerksam machte. Aber diese Belege stammen aus den Monaten Juli und August und sind zudem auch noch glatte Beträge. Nun aber bin ich seit gut einem Monat schon lange kein Mitglied dieser Tankstelle. Darf Er mir dennoch die Kassendifferenz anrechnen ? Wir bekommen unser Gehalt immer im darauffolgenden Monat zwischen dem 01.//. und 10.//. Eigentlich habe ich großartig nur noch mit der Tankstelle zu tun, da ich noch auf mein Gehalt für den Oktober warte. Und diese Kassendifferenz von angeblichen 130€ möchte er mir von meinem noch zu bekommenden Gehalt anrechnen.

...zur Frage

Darf mein Chef meine Kassendifferenz nachträglich von mir einfordern?

Ich arbeite seit einem Monat an der Kasse und hatte schon die ein oder andere Minusdifferenz. Darf mein Chef mich auch "nachträglich" (ich arbeite dort nur bis Ende Juli) dazu aufrufen, diese aus eigener Tasche zu zahlen? Keine Mankovereinbarung o.ä. im Vertrag. Müsste er es mir zeitnah sagen, wenn ich etwas zahlen Müsste?

...zur Frage

Kassendifferenz zahlen?

Hallo, ich arbeite seit ca. 4 Monaten in einer Filiale auf 450 € Basis. Vor ein paar Tagen hatte ich eine Differenz an der Kasse von über 50 €. Und die Woche davor etwas mit 17 €. Mir ist absolut unerklärlich, wie das geschehen sein soll, da ich auch schon mal in einem anderen Betrieb gearbeitet habe ( ca. einundhalb Jahre) und dort nie eine so hohe Differenz hatte. In meinem damaligen Betrieb haben wir immer vor und nach dem Kassieren die Kasse unter Aufsicht eines anderen selbst gezählt. Bei diesem Betrieb wird die Kasse vor Ladenöffnung von der Chefin gezählt. Die Kassierer kommen direkt an die Kasse, ohne sie selbst zu zählen. Bei Schichtende wird die Kasse auch nicht gezählt, sondern erst am nächsten Morgen von der Chefin. Desweiteren melden sich zwar die Kassierer an der Kasse an, aber es ist üblich angemeldet zu bleiben, wenn man die Kasse verlässt. Das ist eigentlich nicht erlaubt, trotzdem machen es alle so. Außerdem kassiert die Ablöse für die Pause auch auf dem angemeldeten Mitarbeiter weiter. Die Kasse wird zwischenzeitlich nicht gezählt. Selbst wenn man seine Schicht beendet, meldet man sich nicht ab. Manchmal kommt es dazu, dass zu viele Kunden auf einmal abgerechnet werden müssen, da wird die Kasse von dem Mitarbeiter, der seine Schicht beendet hat, von jemand anderem genutzt. Natürlich unter dem Namen des vorigen Mitarbeiters. Zwar hat man die Möglichkeit sich abzumelden, aber seine Karte muss man an der Kasse lassen und der Pin für die Anmeldekarte wird auch nicht geheim gehalten, so dass jeder Mitarbeiter sich darunter anmelden kann. Ich finde das schon sehr fragwürdig, denn so hab ich es vorher noch nicht erlebt. So gutgläubig wie ich anfangs war, dachte ich mir, dass man sich halt gegenseitig vertrauen kann. Mittlerweile habe ich ein wenig Stress mit einer Mitarbeiterin die über mir steht und komischerweise habe ich auch ausgerechnet an diesem Tag die 50 € Differenz gehabt. Ähnlich war es mit den 17 €. Da hatte mich diese Mitarbeiterin in meiner Pause kurz abgelöst. Bei den 17 € habe ich auch darauf bestanden, dass sie einen Teil von der Differenz bezahlt, weil sie ja auch an der Kasse war. Dann habe ich deswegen noch Ärger bekommen, denn es könne ja nicht sein, dass jemand in den 15 Minuten so einen Betrag herausgeben würde, da wäre ja schon eher ich diejenige, die den Fehler gemacht hätte. Bei den 50 € frage ich mich auch, wie ich hätte so einen Betrag herausgeben können, denn alle 50er landen bei uns sofort im Abwurf und nicht in der Kasse. Da hätte ich wohl 2mal 20 und einmal 10 euro ausversehen zuviel herausgeben müssen. Ich habe an sich sowieso schon keine Lust dort zu arbeiten, weil ich nicht mal 6 € die Std. bekomme. Und im Übrigen habe ich mir meinen Vertrag nochmal angeschaut und dort steht weder was vom Ausgleichen der Kassendifferen noch Mankogeld. Also ich weiß ehlich nicht, ob das alles so seine Richtigkeit hat.

...zur Frage

500 euro kassendifferenz, diebstahl?

5 min vor feierabend kam heute abend ein kunde zu mir an die kasse( er kommt kaum deutsch) und wollte 5 X 100 euro scheine gewechselt haben. nun er wollte 50 ger haben also habe ich diese gezählt auf den tisch gelegt und ihm gesagt dass das keine 500 euro ergeben. dann meinte er ja dann 20ger und dann hab ich die 50ger genommen wieder in die kasse getan und dann kam schon eine andere mitarbeiterin die sich gewundert was da passiert. ich ahb also die 20 ger gezählt und auf den tisch getan und gesagt das ergebn keine 500 euro und er hat diese in die hand genommen und meinte dann nein dann 50ger. und ich hab dann gesagt ja aber das geht leider nicht. und dann meinte er ja dann egal und ist gegangen. nun zum schluss hatte ich 550 euro kassendiffernez ... und ich bin mir sehr sicher, dass es dieser mann war .. ich gehe morgen direkt mit meinem chef zur polizei. leider weiß ich nicht was mich erwarten wird.. muss ich selbst für die kassendifferenz aufkommen?

...zur Frage

Kassendifferenz oder?

Leute habe heute ausversehen ein produkt 2x eingescannt zählt das als kassendifferenz? (Am ende wird ja alles abgezählt)

...zur Frage

Kassendifferenz bezahlen obwohl man nichtmal eingestellt ist?

Hey da draußen,

ich hatte vor in einer tankstelle anzufangen und wurde von einer mitarbeiterin eingearbeitet. wir beide haben uns für die arbeitszeit eibgetragen. jetzt ist es so, dass hauptsächlich ich an der kasse stand, sie aber auch mal ab und zu als ich hinten im büro abgewaschen habe. jetzt haben wir eine kassendifferenz von -6 Euro und die mitarbeiterin hat sich direkt rausgeredet dass sie das ja nicht war weil ich ja meistens an der kasse stand. ich soll das geld jetzt zahlen, sehe es aber nicht ganz ein, da ich noch in der einarbeitungsphase war und ich keinen arbeitsvertrag unterschrieben habe. wer muss jetzt zahlen, trotz allem ich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?