Kassendifferenz in der Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Auszubildende schuldet im Gegensatz zu einem Arbeitnehmer keine Arbeitsleistung gegen Zahlung eines Entgelts, sondern hat sich nach § 13 Satz 1 BBiG (Berufsbildungsgesetz) zu bemühen, die berufliche Handlungsfähigkeit zu erwerben, die zum Erreichen des Ausbildungsziels erforderlich ist.

Aus diesem Grund ist der Azubi für Fehler nicht verantwortlich zu machen - wenn Du als Azubi alleine kassierst, sind Kassenfehlbestände das Risiko des Ausbildungbetriebes (Vorsatz/Unterschlagung bleibt außer Betracht).

Auf keinen Fall ist die Kassendifferenz durch Dich auszugleichen - ich gehe davon aus, daß Du kein Mankogeld zusätzlich zur Ausbildungsvergütung erhälst (auch Arbeitnehmer müssen ohne Vereinbarung und Zahlung von Mankogeld grundsätzlich keine Kassendifferenzen ausgleichen, da ein Arbeitnehmer nicht den Erfolg der Arbeitsleistung schuldet)

Im Ausbildungsrahmenplan ist das Kassieren in allen Ausbildungsjahren vorgesehen - daher ist auch gegen das selbständige Kassieren in der Probezeit nichts einzuwenden, sofern dieser Ausbildungsinhalt vorher vermittelt wurde.

Innerhalb der Probezeit kann allerdings ohne Angaben von Gründen durch den Ausbildungsbetrieb gekündigt werden (natürlich auch durch Dich).

Ob Du mit einer Kündigung während der Probezeit rechnen mußt, kann Dir kein Außenstehender sagen...


Das kann Dir keiner sagen, das kommt auf Deinen Arbeitgeber an. Manche sind sehr streng und wollen keine Differenzen in der Kasse haben, während es bei anderen nicht ganz so schlimm ist.

Die Chefin müsste sich fragen lassen, wieso sie dich überhaupt an der Kasse einsetzt, wenn du noch in der Probezeit bist.

Bist du denn überhaupt schon 18?

Als ich angefangen habe, war ich noch nicht 18, es hieß dass ich an die Kasse darf. Nach 1 1/2 Wochen als ich angefangen habe bin ich 18 geworden.

0
@Kaaatty

Wo gearbeitet wird, können auch Fehler gemacht werden. Ein direkter Kündigungsgrund ist das nicht.

Dein Problem besteht darin, dass du in der Probezeit bist. Der Arbeitgeber kann in der Probezeit kündigen ohne einen Grund nennen zu müssen.

1

Was möchtest Du wissen?